Fähren Zweitmarkt

Antworten
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1737
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von Johannes7 » Do 27. Dez 2018, 13:18

Aus dem Stena-Thread:
HansP hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 00:14
Johannes7 hat geschrieben:
Mi 26. Dez 2018, 20:47
Ok. Na ich denke sie könnte mit Marinediesel fahren. Aber mal schauen.
Völlig richtig, es kommt nur auf den Schadstoffausstoß an und nicht darauf, wie dieser Wert erreicht wird!
Und selbst wenn sie mit Scrubbern ausgerüstet würde, wäre das kein Indiz für ihre Verlegung in die Ostsee, da ab 01.01.2020 weltweit neue Abgaßwerte gelten, welche auch auf Schiffen die außerhalb der ECA-Zonen verkehren, zum Einbau von Scrubbern führen wird.

Gruß
Hans
Also hieße das wohl, dass ab 2020 für Fähren, die jetzt noch Marinediesel fahren, Sense ist. Sehe ich das falsch?
Das mit den neuen neuen Abgaswerten ab 2020 wusste ich nicht. Danke.

Grüße.
Johannes

HansP
Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: Di 14. Jul 2009, 22:12

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von HansP » Do 27. Dez 2018, 15:12

[/quote]
Also hieße das wohl, dass ab 2020 für Fähren, die jetzt noch Marinediesel fahren, Sense ist. Sehe ich das falsch?
Das mit den neuen neuen Abgaswerten ab 2020 wusste ich nicht. Danke.

Grüße.
Johannes
[/quote]

Nein, das heisst es nicht!

Wir müssen hierbei sauber unterscheiden zwischen den sogenannten ECA-Zonen (z.B. Nordsee / Ostsee) wo ein maximaler Schwefelgehalt von 0,1% gilt und den übrigen Gebieten, wo aktuell ein maximaler Schwefelgehalt von 3,5% gilt:

1. An den ECA-Zonen ändert sich 2020 nichts!

2. Der maximale erlaubte Schwefelgehalt weltweit (immer bezogen auf den Ausstoß!) ändert sich aber ab dem 01.01.2020 auf 0,5%!
Um diesen Wert zu erreichen, kann man in Zukunft mit Marinegasoil, mit synthetischen Kraftstoffen oder aber mit Schweröl fahren. In letzten Fall bedeutet es aber, dass die Abgase gereinigt werden müssen und somit ein Scrubber notwendig ist, da mit normalem Schweröl der Grenzwert sonst nicht erreicht werden kann.

Letztendlich wird es weltweit für die Reedereien die gleichen Überlegungen bedeuten, wie bei den Linienreedern, welche innerhalb der ECA-Zonen schon seit Jahren fahren: Lohnt sich der EInbau eines Scrubbers (wenn ich dann das billigere Schweröl verbrennen kann), oder lohnt sich diese Investition nicht, dann muss ich aber auf die deutlich teureren Kraftstoffarten wechseln. Das ist alles eine Frage der Kalkulation.

In meinem letzten Beitrag wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass allein die Tatsache, das ein Schiff mit Scrubbern ausgerüstet wird, oder auch nicht wird, in Zukunft nicht mehr auf das Fahrtgebiet schliessen läßt.

Ich hoffe, das mein Anliegen nunmehr etwas deutlicher ist.

Viele Grüße
Hans

rhombex
Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 20:31
Wohnort: 3XXXX

OT: IMO2020

Beitrag von rhombex » Do 27. Dez 2018, 16:09

Moin,

ich habe auch schon eine Vorwarnung bekommen, dass zumindest die Container-Reedereien aller voraussicht nach, die Preise (ich kann zumindest nur von Rtg. Asien sprechen) ab spätestens dem III.Quartal 2019, ganz deftig anziehen werden.
Die Reeder scheinen sich nur noch nicht einig zu sein, um wieviel genau.
Und bei den Fähren darf man dann wohl vermutlich mit ähnlichen Erhöhungen rechnen.

BRgds.
rh.
Die Rechte der gezeigten Bilder (Ausnahmen werden gesondert benannt), liegen bei mir

Christian Costa
Site Admin
Beiträge: 988
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 00:09
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von Christian Costa » Do 27. Dez 2018, 18:58

Naja einig sind sie sich hoffentlich nicht, denn das Bunkerkartell ist ja seit einer Weile verboten.
Aber klar ist auch, dass die Reeder ab 2020 weltweit sauberer fahren muessen als derzeit. Somit ist es eine logische Konsequenz, dass im zweiten Halbjahr 2019 die Erhöhungen kommen werden.
MfG & bis neulich
Christian

webmaster http://www.forum-schiff.de

kaiserheinrich
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: So 2. Mär 2008, 18:55
Wohnort: Berlin

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von kaiserheinrich » Sa 29. Dez 2018, 15:48

Hallo und guten Rutsch...
Da scheint noch ein 2.Markt zu entstehen...
https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... ehren.html

Gruß von der Spree
Joachim Kaiser

fritzeflink
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 09:01

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von fritzeflink » Do 3. Jan 2019, 13:59

Am alten Fähranleger in Ramsgate wird aktuell gebaggert. Wird Seaborne-Freight Wirklichkeit ???

Gruß

Markus K
Mitglied
Beiträge: 817
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von Markus K » Sa 26. Jan 2019, 16:31

Gibt es in Sachen OSCAR WILDE etwas neues?

Momentan wird sie am Wochenende zwischen Dublin und Holyhead und Wochentags zwischen Dublin und Cherbourg eingesetzt.

Ab dem 4.2.2019 wird sie die ISLE OF INISHMORE zwischen Pembroke und Rosslare ersetzen. Letztere geht wahrscheinlich zum Werftaufenthalt.

Am 14.2.2019 taucht sie im Fahrplan nicht mehr auf …. :o :?
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

romflens
Mitglied
Beiträge: 536
Registriert: So 30. Sep 2012, 17:23
Wohnort: Flensburg

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von romflens » Sa 26. Jan 2019, 17:14

fritzeflink hat geschrieben:
Do 3. Jan 2019, 13:59
Am alten Fähranleger in Ramsgate wird aktuell gebaggert. Wird Seaborne-Freight Wirklichkeit ???

Gruß
Dazu mal Wikipedia: The announcement that Seaborne Freight had been awarded the contract caused controversy after it was revealed that at the time contract was signed, the company had no ships and had never operated any. Critics also pointed out that the Port of Ramsgate must be dredged before services can begin and raised questions as to whether due diligence checks had been undertaken before the award of the contract.[8] On 3 January 2019 it was reported that dredging had begun in Ramsgate.[9]

https://en.wikipedia.org/wiki/Seaborne_Freight
Gruß aus Flensburg
Kai

Bilder sind meine eigenen oder mit schriftlicher Genehmigung des Eigentümers

Christian Costa
Site Admin
Beiträge: 988
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 00:09
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von Christian Costa » Sa 26. Jan 2019, 18:38

Markus K hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 16:31
Gibt es in Sachen OSCAR WILDE etwas neues?

Momentan wird sie am Wochenende zwischen Dublin und Holyhead und Wochentags zwischen Dublin und Cherbourg eingesetzt.

Ab dem 4.2.2019 wird sie die ISLE OF INISHMORE zwischen Pembroke und Rosslare ersetzen. Letztere geht wahrscheinlich zum Werftaufenthalt.

Am 14.2.2019 taucht sie im Fahrplan nicht mehr auf …. :o :?
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Wenn der Brexit kommt, dann ist GB so oder so nicht mehr EU Mitglied. Und wenn es das prognostizierte Chaos auf der britischen Insel gibt, dann kann ein irischer Fähroperator sicherlich gar nicht genug Tonnage für immer EU-Routen nach Irland vorhalten.
Ich denke daher, dass mindestens bis zu einem britischen Austritt da gar nichts passieren wird. Derzeit weiß ja niemand, was passieren wird.
MfG & bis neulich
Christian

webmaster http://www.forum-schiff.de

KaiR
Mitglied
Beiträge: 2524
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 12:11

Re: Fähren Zweitmarkt

Beitrag von KaiR » Di 5. Feb 2019, 15:03

Fährveteran "Le Rif" nach umfangreichen Verschönerungsarbeiten im Dock bereit für neue Aufgaben: https://www.facebook.com/spyridonrousso ... =3&theater

Sie wird mit Seaborne freight für Ramsgate - Oostende in Verbindung gebracht, auch wenn man sich schwer vorstellen kann, dass so alte Tonnage in die Nordsee zurückkommt.
Grüße,

Kai

Antworten