Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Antworten
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von Johannes7 »

Na bei dieser Sonntags-Fahrt nach Kiel konnte ich auch nicht mitfahren ...
Sonnabend war ich auch an Bord.

Bild
Die Farbbilder kommen in der nächsten Woche ;-)!

Viele Grüße.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Finn Fuhrmann
Mitglied
Beiträge: 658
Registriert: So 8. Sep 2013, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von Finn Fuhrmann »

Wir müssen zur gleichen Zeit an Bord gewesen sein, wenn ich die Cap San Diego so im Hintergrund sehe ;)
Finn

JanMartin
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 17:28
Wohnort: Hamburg

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von JanMartin »

MPG hat geschrieben:Gestern Mittag vor Wedel:
Im Hintergrund ist die COSCO Portugal.
Waaahnsinn, ... echt tolles Bild!

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2070
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von Johannes7 »

Moin in die Runde!

Wie bereits versprochen kommen nun die Bilder von der „Nordstjernen“.

Bild


Bild


Bild
Inneneinrichtung des vorderen Salons.

Bild
Schöne Schnitzerei im Treppenhaus.

Bild
Einer der der Kabinengänge.

Bild
Einpaar Kabinen …

Bild
… wurden zur Besichtigung geöffnet. Gemütlich nicht wahr?

Bild
Treppenhaus zum hinten Salon und zum Achterdeck.

Bild


Bild


Bild
Schöne klassische Formen lassen sich hier finden.

Bild
Ein Schöner Blick über die Back.

Bild


Bild


Bild
Wie schön wäre eine Fahrt mit diesem Dampfer …
Ab Stralsund wurden mal einpaar Fahrten über die Ostsee bis nach Schweden und ins Baltikum angeboten.
Das wäre es für mich gewesen … :-). Oder vielleicht doch hoch bis Spitzbergen?

Nach dem man sich die Nase platt gedrückt hatte, durfte man auch auch ins Ruderhaus.

Bild
Aah … das ist doch ein wunderschöner Anblick.

Bild
Seefahrt zum “Begreifen“.

Bild


Bild
Diese Schönheit war mit von der Partie und fuhr die Elbe rauf und runter. Da wäre ich auch zu gerne mit gefahren!
Leider war die „Seute Deern“ aber schon ausgebucht.

Bild


Bild


Bild
Zeitreise.

Bild


Bild
Ein nettes Hamburg-Motiv: die CSD zusammen mit dem Fischmarkt auf einem Bild.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Und weil sie so schön ist, wollte sie natürlich auch von der anderen Seite abgelichtet werden.

Hier sind mir fast alle Gesichtszüge entgleist! Gut, es ist wirklich wunderbar, dass es Firmen gibt, die die CSD mit unterstützen … keine Frage.
Aber bei so einem Werbebanner … Ansichtssache!

Bild


Bild
Hier wollte ich unbedingt ein Stück der „Nordstjernen“ mit im Bild haben ;-)!

Bild
Kurz durch die Scheibe der Tür geschossen.

Bild


Bild


Bild


Bild
Dann musste man leider wieder runter.

Bild
Ja, der Dampfer hat schon ziemlich gelitten. Der Rumpf ist geprägt von den Stürmen im rauen Nordmeer.

Bild


Bild

An Bord konnte ich auch meine Sammlung von Schiffsstempeln weiter bereichern.
Die hatten recht viele an Bord. Auch viele Schiffspostkarten wurden angeboten – selbstverständlich wurden alle gestempelt ;-)!

Ich hoffe Euch hat es gefallen.

Viele Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Gerd
Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 08:56
Wohnort: Bardowick

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von Gerd »

An Bord eines Robinson Helicopter R44 Clipper

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Beste Grüße
Gerhard

deadwood
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 13:53
Wohnort: Brandenburgiche Pampa

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von deadwood »

Hallo Gerhard,

kann mich dem Sassnitzer nur anschliessen.

Wie kommt man als Normalsterblicher an Bord eines den Hamburger Hafen überfliegenden Helicopters?

Gerd
Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 08:56
Wohnort: Bardowick

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von Gerd »

Fein, dass Euch die Fotos gefallen.

deadwood:
Der Flug war ein Geburtstagsgeschenk von Freunden:

http://www.hanseatic-helicopter.de/

Es war ein Hochgenuß mit dem Chef am Ruder. Die Übersicht durch die riesige Cockpitscheibe des R44 ist grandios.

Beste Grüße
Gerhard

JanMartin
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Mo 5. Mai 2014, 17:28
Wohnort: Hamburg

Elbphilharmonie Plaza

Beitrag von JanMartin »

Neue Fotografiergelegenheiten tun sich auf ab Samstag 05.11.2016, wenn die Aussichtsplattform - die 'Plaza' - der bisher unseligen Elbphilharmonie zur Eröffnung ansteht. Natürlich gibt es unzählige Restriktionen und Hindernisse. Der Zugang ist mengenbeschränkt und nur mit Tickets möglich; sie können seit heute gegen geringe Gebühr zwar vorreserviert werden - lokal oder im Internet -, doch es wird bereits präventiv darauf hingewisen, daß es an den ersten Tagen wohl zu Verstopfung kommen wird. Bei Verfügbarkeit soll es vor Ort auch Tickets am Automaten ohne Gebühr geben. Wer hofft, ein etwaiges Silvesterfeuerwerk von dort beobachten zu können, wird selbstverständlich enttäuscht, die Bürgersteige werden bereits mt Geschäftsschluß hochgeklappt. Ein Rundumblick - auf vor allem Gebäude im Stadtzentrum - wird meiner Einschätzung nach von mindestens einigen Gebäuden erschwert oder gar blockiert; beispielsweise durch die 'Kehrwiederspitze' und das 'Columbus Haus'. Mit freiem Blick auf die Landungsbrücken, auf Überseebrücke und das mit der verpatzten Olympia-Bewerbung vermutlich bis in alle Ewiglichkeit völlig unansehnlich bleibende Areal südlich der Elbe wird wohl frei sein.

Roland H
Mitglied
Beiträge: 580
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 20:47
Wohnort: Ahrensburg

Re: Elbphilharmonie Plaza

Beitrag von Roland H »

JanMartin hat geschrieben:Neue Fotografiergelegenheiten tun sich auf ab Samstag 05.11.2016, wenn die Aussichtsplattform - die 'Plaza' - der bisher unseligen Elbphilharmonie zur Eröffnung ansteht. Natürlich gibt es unzählige Restriktionen und Hindernisse. Der Zugang ist mengenbeschränkt und nur mit Tickets möglich; sie können seit heute gegen geringe Gebühr zwar vorreserviert werden - lokal oder im Internet -, doch es wird bereits präventiv darauf hingewisen, daß es an den ersten Tagen wohl zu Verstopfung kommen wird. Bei Verfügbarkeit soll es vor Ort auch Tickets am Automaten ohne Gebühr geben. Wer hofft, ein etwaiges Silvesterfeuerwerk von dort beobachten zu können, wird selbstverständlich enttäuscht, die Bürgersteige werden bereits mt Geschäftsschluß hochgeklappt. Ein Rundumblick - auf vor allem Gebäude im Stadtzentrum - wird meiner Einschätzung nach von mindestens einigen Gebäuden erschwert oder gar blockiert; beispielsweise durch die 'Kehrwiederspitze' und das 'Columbus Haus'. Mit freiem Blick auf die Landungsbrücken, auf Überseebrücke und das mit der verpatzten Olympia-Bewerbung vermutlich bis in alle Ewiglichkeit völlig unansehnlich bleibende Areal südlich der Elbe wird wohl frei sein.

Das war Deine Theorie lieber Jan Martin - warum im Vorwege so negativ bevor man sich selber vor Ort ein Bild gemacht?. Die Praxis sieht - natürlich - ganz anders aus. Die von Dir als "unselig" bezeichnete Elbphilharmonie ist bereits jetzt ein herausragendes Leuchtturm bzw. Landmark - Gebäude der Hansestadt Hamburg und muss weltweit in keinster Weise den Vergleich mit dem Opera - House in Sydney scheuen. Sie wird in kurzer Zeit unter den TOP 5 der Welt zu finden sein und uns nach dem Olympiadebakel doch noch als Stadt von Weltrang bekannt machen. Ich freue mich riesig darauf.
Im Rahmen einer Kundenveranstaltung konnte ich gestern morgen zu Beginn die - menschenleere - Plaza besuchen und war begeistert über den dortigen Ausblick. Zwar werden wir "Shipspotter" den meist früher Anlauf von Kreuzfahrtschiffen nicht von dort aus auf den Chip bannen können, da die Plaza erst um 9 Uhr öffnet. Aber das Auslaufen von Kreuzfahrtschiffen vom Grassbrook wird ein Highlight werden - mit Licht von vorne, da die Sonne dann meistens abends tief im Westen steht, also genau das Licht, was Fotografen sich wünschen.

Bild[/url

[url=http://abload.de/image.php?img=dsc_0127cvrx4.jpg]Bild


Ein Rund-Um-Blick ist von der Höhe der Plaza (die Plaza liegt vergleichbar einer Fläche im 8. OG) gar nicht möglich - und ist so auch nie kommuniziert worden. Sie bietet - wie Du selber schreibst - einen unverstellbaren und verbaubaren Blick auf Norderelbe, Landungs- und Überseebrücke. Die Plaza ist übrigens bis 24 Uhr geöffnet - und auch an Silvester natürlich geöffnet (z.B. gibt es tolle Silvesterarrangements im WESTIN Hotel oder auch im Restaurant Störtebeker).

Lass uns zu Beginn der Kreuzfahrt-Saison dort treffen - und ich bin mir sicher, ich kann Dich dann auch von diesem Jahrhundert-Bauwerk überzeugen!
Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.

Lucius Annaeus Seneca

Roland H
Mitglied
Beiträge: 580
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 20:47
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Hamburger Hafen - Impressionen eines Weltstadthafens

Beitrag von Roland H »

Ausgerechnet am 30. November eine Kundenveranstaltung auf dem Dreimaster "Mare Frisium" auf der Elbe veranstalten zu wollen, ist schon ziemlich verwegen. Aber mein "Auftraggeber" hatte nun mal noch etwas "Restbudget" und musste unbedingt noch vor Jahresende 50 wichtige Geschäftspartner einladen. Natürlich war das Wetter nicht wie erhofft in den beiden Tagen zuvor, sondern windig (Beaufort 4/5 in Böen aus Nordwest), tiefhängende Wolken und Regenschauer...beste Voraussetzungen also für diese Tour ;) . Allerdings taten die Wetterkapriolen der Stimmung der vorwiegend aus dem Binnenland (Raum Stuttgart / Karlsruhe, Frankfurt/M. und Berlin) angereisten Geschäftspartner keinen Abbruch.

Und während wir auf der Hinfahrt noch dem Strom entgegendampften und so gut wie keine Schiffsbegegnungen zu verzeichnen hatten, entwickelte sich die Rückfahrt unter Segeln zur "Rush-Hour" zwischen Container-, Fracht- und Tankschiffen aller Größen. Soviel Verkehr innerhalb so kurzer Zeit mit so großen Schiffen habe ich persönlich in Hamburg noch nie gesehen - und auch unser Kapitän konnte sich daran nicht wirklich erinnern.

Die Beleuchtung war unterirdisch, aber bei schönem Wetter fotografieren kann jeder 8-) . Macht Euch selbst ein Bild:

Bild
Die "Grietje" von SAL eilte der Elbmündung entgegen

Bild
Die "San Francisca" in Höhe Wittenbergen zum Burchardkai. Für wen fährt das Schiff?

Bild
Die "Finesse" elbabwärts

Bild
An den Pfählen vor Airbus lag die "McKinac Bridge" und wartete auf freies Fahrwasser.

Bild
Die "Scott Spirit" - augenscheinlich ein Tanker - elbabwärts

Bild
"Swedish Reefer" - ein schöner klassischer Kühlfrachter

Bild

Bild
Dies war der Grund, warum die "McKinac Bridge" noch warten musste: der Bolide "YM Welcome" auf dem Weg zum Tollerort
beim Lotsenhöft.

Bild
Auch die "Rio Bravo" (vlt. bald "Maersk Bravo"? ;) )musste sich noch "dazwischen drängeln" in Richtung Elbmündung.

Bild
Die "Valencia Express" konnte dann noch am Burchardkai abgelichtet werden.

Diese Schiffsbewegungen ereigneten sich binnen einer Stunde am 30.11.20016 zwischen 14.30 - 15.30 Uhr.
Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.

Lucius Annaeus Seneca

Antworten