Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Antworten
Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14852
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Tim S. » Di 12. Nov 2013, 09:27

Wieso, was ist denn mit der Gorch Fock angedacht? Die Kieler oder die Stralsunder?

Schubi
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 09:51
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Schubi » Di 12. Nov 2013, 16:35

Die Stralsunder Georch Fock I .
Der Oberbürgermeister möchte sie gerne für Rostock gewinnen und im Stadthafen Besuchern zugänglich machen, laut seiner Aussage, hat er selbst mit den Betreibern schon Gespräche geführt. Allerdings streitet das der Vorsitzende des Betreibervereins ab, und verweist auf dafür nötige Investitionen von 5 - 10 Mio € um eine Verholung überhaupt zu ermöglichen.
Aber die gleichen Standpunkte gab es vor einigen Wochen schon zu lesen.
Gehe ehrlich gesagt nicht davon aus das da etwas passiert.

Alexander
Mitglied
Beiträge: 972
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:59

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Alexander » Di 12. Nov 2013, 16:49

Schubi hat geschrieben:Gehe ehrlich gesagt nicht davon aus das da etwas passiert.
Die "Gorch Fock (1)" jemals wieder soweit herzurichten, daß sie problemlos nach HRO zu überführen wäre, dürfte tatsächlich ein teures Unterfangen werden, für das sich wohl kaum die nötigen Gelder finden lassen. Ich erinnere daran, daß der Rumpf schon marode war, als se Stralsund gebracht wurde. Sie konnte die Reise ja nicht auf eigenem Kiel antreten, sondern mußte per Dockschiff reisen. Und seither wurden m.W. keine größeren Arbeiten am Rumpf durchgeführt. Wie man aus gut unterrichteten Quellen hört, sitzt sie ja in Stralsund auf Grund.

Diesen Sachverhalt sollte eigentlich auch OB Methling aufgrund seiner früheren Tätigkeit als Chef der Hansesail (da hatte er ja regelmäßig mit Großseglern zu tun) bekannt sein. ;-)

Alexander
Meine Schiffsfotos bei Fotocommunity: http://home.fotocommunity.de/squarerigg ... 4&g=240434

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Fr 22. Nov 2013, 23:56

Die Ostsee-Zeitung Rostock berichtete gestern am 21.11.2013 im OZ-Lokalteil über den städtebaulichen Ideenwettbewerb des Christinenhafens/Haedgehalbinsel/Bussebart und Fischerbastion. Laut Bebauungsplan aus dem Jahr 2008 ist bereits von der Rostocker Bürgerschaft festgelegt worden, dass der Stadthafen kein Schifffahrtsmuseum erhalten soll, weil tote Schiffe dort nicht gewünscht sind. Schiffe, die nicht mehr selbst aus eigener Motorkraft fahren können, sind Dauerbesetzer und verhindern, dass andere Schiffe kurzzeitg im Stadthafen festmachen können. Frau Dr. Selling, Direktorin der städtischen Museen, könnte sich allerdings das Traditionsschiff "MS Dresden" durchaus im Stadthafen an der Haedgehalbinsel vorstellen. Dann wäre zwar weniger Platz für andere Schiffe im Stadthafen, aber die maritme Stadthafenmeile hätte eine dauerhafte Attraktion für Touristen.

Zurzeit ist die polnische "Konteradmiral X. Czernicki" zu Gast in Rostock am Christinenhafen im Rostocker Stadthafen.
Bild

Vom 22. bis zum 24.11.2013 sind die Besatzungen des Führungsschiffs und der vier Minenjagdboote auf Landgang in Rostock. Neugierige können am Wochenende auch auf die Schiffe raufgehen, um sie von innen zu besichtigen und mit den Crewmitgliedern ins Gespräch kommen und sich alles über die Schiffe erklären lassen.

Solche Kurzbesuche sind für den Rostocker Stadthafen vorgesehen. Er ist laut Rahmenplan ein Hafen für fahrende Schiffe. Rings um die Haedgehalbinsel und dem Christinenhafen befinden sich die Marina Stadthafen und Segelclubs mit ihren Sportboothäfen.

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Di 26. Nov 2013, 19:48

An dieser Stelle möchte ich einmal auf drei Videos bei YouTube hinweisen. Im ersten Video wird der IGA Park und das Traditionsschiff "MS Dresden" mit dem Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock vorgestellt. Das zweite Video berichtet über die Diskussionen der Politiker und Akteure in Rostock, die über den Standort des Traditionsschiffes sich äußern. Und das dritte Video zeigt eine Chronik des ehemaligen Motorschiffes "Dresden". Alte Filmaufnahmen zeigen das Traditionsschiff im Rostocker Hafen im Jahr 1958 als Frachtschiff und später als Museumsschiff in Rostock-Schmarl.

Code: Alles auswählen

Hansestadt Rostock - IGA Park & Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum
http://www.youtube.com/watch?v=0OMKtAJk_0c

Code: Alles auswählen

tv.rostock Nachrichten 13.03.2013 - IGA Parkentwicklung + maritimes Museum
http://www.youtube.com/watch?v=PMzPZ0eSBqo

Code: Alles auswählen

Traditionsschiff Rostock - MS Dresden - Chronik in Filmaufnahmen
https://www.youtube.com/watch?v=aj66gNgOwi8

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Mo 2. Dez 2013, 18:59

Der Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock Roland Methling ist auch im Internet aktiv und hat auch einen eigenen YouTube-Kanal. In diesem äußert er sich zu kommunalpolitischen Themen, wie zur Oberbürgermeisterwahl in Rostock am 05.02.2012, Einweihung des touristischen Aushängeschildes der Hansestadt Rostock, dem Darwineum im Rostocker Zoo, das sich mit der Menschheitsevolutionstheorie vom Menschenforscher Charles Darwin befasst, dem Neubau der Nordkante des Neuen Marktes, der Mittelmole im Ostseebad Warnemünde usw.. In einem YouTube-Video geht es nun um das Thema zum Rostocker Traditionsschiff "MS Dresden" auch "Typ Frieden" genannt. "Typ IV" war die Bauserie, von denen in den 1950`er und 1960`er Jahren 15 Schiffe auf der Rostocker Neptunwerft gebaut worden sind. Das Motorschiff "Dresden" war das 5. Schiff der Serie. Der Name "Frieden" bezieht sich auf das 1. Schiff der Serie, welches "Frieden" hieß. Im Video geht es noch einmal um das Bürgerbegehren zur Verholung des Schiffes in den Stadthafen.

Das YouTube-Video ist unter dem folgenden Link zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=rCkJBfmQYx0

Schubi
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 09:51
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Schubi » Mo 2. Dez 2013, 19:32

Die Lieblosigkeit ist jetzt nicht wirklich mitreißend.
Also wenn das wirklich von ihm kommen sollte , wäre etwas Unterstützung wohl zu raten .

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » So 29. Dez 2013, 13:38

Webmaster der Website "www.seeleute-rostock.de" und Mitglied im Verein "Seeleute Rostock e. V." wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014!

Ein kleiner Beitrag von ihm an alle Interessenten vom Schiff DRESDEN zum Jahreswechsel:

Die DRESDEN (Typ FRIEDEN) mit dem kompletten SSM muss von diesem Vergnuegungsgarten "IGA" weg!!! Nicht nur der Nürburgring ist an einem solchen Konzept dramatisch gescheitert! Wo bleibt das "aus Fehlern lernen"? Sie muss aber in Rostock bleiben! Und was bliebe? Der Stadthafen! Wie in 2002 bereits mit Erfolg erlebt. Oder der Seehafen - ohne Chance... Der IGA-Garten sollte sich ENDLICH vom Schiff und dem maritimen Museum zurückziehen, und Rostock für anständige Anbindung sorgen, und die Touristikzentralen für ordentlichen Zustrom (Kreuzfahrer en masse) ... In diesem Sinne erfolgreiches 2014!

Bild

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Fr 10. Jan 2014, 19:21

Gestern berichtete die Rostocker Ostsee-Zeitung über die Einreichung des interfraktionellen Antrages seitens der Bürgerschaftspräsidentin der Hansestadt Rostock und Aufsichtsratsvorsitzenden der IGA Rostock 2003 GmbH, Karina Jens, zur Aufforderung an die Rostocker Stadtverwaltung eine Beschlussvorlage bezüglich der Umsetzung des rund 18 Millionen Euro Projektes zur Neuausrichtung des Rostocker IGA Parks mit dem maritimen Museum der Bürgerschaft in einer ihrer nächsten Sitzungen einzureichen.

Mehr dazu ist im Artikel der OZ unter dem folgenden Link zu erfahren:

http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Ros ... t-umsetzen

Hier die Fakten in Stichpunkten:

Wie viele Gutachten gab es bisher, um den Standort Schmarl oder den Stadthafen für das Schifffahrtsmuseum zur Entscheidung zu bringen ? Was haben diese gekostet ?

Warum wird gerade jetzt die Realisierung des IGA-Konzeptes in den Vordergrund gebracht ? Wegen der anstehenden Kommunal- und Europawahl am 25.05.2014 zusammen mit dem möglichen Bürgerentscheid zur Verholung des Traditionsschiffes vom IGA Park Rostock-Schmarl in den Rostocker Stadthafen?

Woher soll das Geld kommen?

Unseres Wissens bringt es kein Mehr an Besuchern – Gutachten der Stadtführer (direkter Kontakt zu Besuchern)!!!

Warum will die Bürgerschaft gegen die Mehrheit der Rostocker Beschlüsse fassen (84 bei NDR Umfrage, 7200 Unterschriften, 440 Geldspender sind für die maritime Meile im Stadthafen mit dem Schifffahrtsmuseum) !!!!

Ist es für Rostock, als Hafen-und Werftstadt und als genannte Hansestadt nicht sinnvoller für alle, dieses Maritime Erbe in den Fokus zu holen ?

Die Workshops und Beratungen mit den Planern an Bord haben ergeben, das im ehemaligen Gelände der IGA nur das Schifffahrtsmuseum bedeutend ist, es sogar in das Logo sollte.

Wer hat das verhindert?

Das waren die Anmerkungen von Herrn Hans-Jürgen Mathy, der der Vorsitzende des Vereins der "Seeute Rostock e. V". ist, zu einer parlamentarischen Anfrage/Untersuchung.

Anmerkung: Seit 1998 wartet das LFI (Landesförderinstitut) bzw. das Wirtschaftsministerium in Schwerin darauf, dass der OB Roland Methling mit ihnen den Fördermittelbescheid für die maritime Nachnutzung der Kaianlage im IGA-Park klärt.

Eine Variante ist sicher die Nachnutzung für Jugendarbeit mit dem Schiff "Likedeeler" in Rostock-Schmarl, die die Nachnutzung als Jugendsegelsportzentrum und ähnl. ermöglicht.

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Di 14. Jan 2014, 14:47

Seit vergangenem Samstag, den 11.01.2014, gibt es eine neue Facebookseite, die sich mit diesem Thema befasst. Der Link dazu ist folgender:

https://www.facebook.com/ms.dresden

Antworten