Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Antworten
Karl
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:45

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Karl » Di 28. Apr 2009, 12:25

Mir wurde heute Morgen von Bugsier bestätigt, dass im Normalfall beide Steuerräder gekoppelt sind. Im Fehlerfall eines Antriebs würde dann die Kopplung aufgehoben werden können, so dass mit einem Antrieb weitergefahren werden kann. Nach Auskunft eines Kapitän der URAG ist es allerdings auch bei deren Schleppern,mit nur einem Steuerrad, problemlos möglich, die Steuerservos eines defekten Antriebs abzuschalten.

Jürgen
Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:56
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Jürgen » Sa 2. Mai 2009, 22:14

Hallo,

ich habe eine Frage an die Fachleute, auf "shipspotting.com" habe ich ein Bild der Thorax gefunden. Meine Frage: Wozu ist die "Klüse" knapp über der Wasserlinie?
Kann mir da jemand was dazu sagen? Ich habe so etwas in der Form noch nie gesehen.

Hier das Bild
http://www.shipspotting.com/modules/mya ... lid=412927


Gruß,
Jürgen
Lieber den Anker verlieren als das ganze Schiff

stwie
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 19:57

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von stwie » Sa 2. Mai 2009, 22:58

Meine Vermutung: zum Ankerziehen, damit der Schwerpunkt möglichst niedrig liegt, oder zur Bergung von Gegenständen unter Wasser
Die Thorax hat auf dem Vordeck mächtige Winden, die könnten dafür verwendet werden.

Matthias Luttmann
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Mi 27. Feb 2008, 18:29
Wohnort: LK Gifhorn, Germany
Kontaktdaten:

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Matthias Luttmann » So 3. Mai 2009, 08:12

Thorax war der erste Schlepper von Johannes Ostensjo der an den Norwegischen Öl- und Gasterminals zum aktiven Escortieren eingesetzt werden sollte. (Aktives Eskortieren = Begleitung eines ein- oder ausgehenden Tankers auf der Revierfahrt mit bestehener Schleppverbindung am Heck des Tankers). Da man hierbei bis auf die Offene See mit z.T. erheblichem Seegang hinausfährt wurde der Bug der Thorax entsprechend hoch konstruiert. Leider erwies ich dieser sehr hohe Angriffspunkt der Schleppleine als besonders nachteilig für die Stabilität des Schleppers, besonders wenn tatsächlich ein Manöver mit erheblicher Querkraftkomponete efahren wird. Diese Manöver wurden von der Besatzung geführtchtet, weil man sich dann wohl dem Anblick eines U-Bootes ziemlich angenähert hat. Um dieses Problem zu Beseitigen wurde im nachhinein die Durchführung der Schleppleine kurz oberhalb der Wasserline geschaffen. Allerdings hat sich dieses System nicht bewährt, sodaß der Thorax heute ja bekanntlich nicht mehr zum Eskortieren eingesetzt wird. Eine vergleichbare Klüse gibt es auch auf der Freja von Röda Bolaget/Svitzer, hat sich aber auch nicht bewährt. Man vergleiche hierzu das komlett andere Design der neueren Escort-Schlepper von Bukser&Berging mit extrem niedrigem Angriffspunkt der Schleppwinde.

Freja: http://www.shipspotting.com/modules/mya ... lid=824232
http://www.shipspotting.com/modules/mya ... lid=823985

BuBe Schlepper: http://www.bube.no/c-53-View-animations.aspx


MfG

Matthias

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr » So 3. Mai 2009, 09:30

Braveheart von Barry Towage and Offshore AS in Madeira ist ein weiterer Schlepper mit dieser Eskortklüse:
http://media.shipspotting.com/uploads/p ... eheart.jpg
Grüße, Volker

Jürgen
Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:56
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Jürgen » Mo 4. Mai 2009, 12:49

Vielen Dank für Eure Antworten,

Gruß, Jürgen
Lieber den Anker verlieren als das ganze Schiff

Patrick
Mitglied
Beiträge: 446
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Patrick » Mo 4. Mai 2009, 15:43

Weiß einer wo und wann die Gruno 2 u. 5 gebaut wurde?

Habe auch verschiedenen Seiten geschaut, und überall wird was anderes geschrieben :cry:
Schiffgiganten - Die Schiffsspotter
http://schiffgiganten.de/
Das Kreuzfahrtschiff - Die Kreuzfahrtreporter
http://daskreuzfahrtschiff.de/

Willi
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 19:45
Wohnort: Neufeld gleich hintern Deich
Kontaktdaten:

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Willi » Di 5. Mai 2009, 19:20

"GRUNO V " Ex: CLARA, MICHAEL, ADRETT| Gebaut auf der Mützelfeldtwerft GmbH in Cuxhaven unter der Bau Nr.: 178 | 06-1968 auf Kiel gelegt/am 12.1968 Fertiggestellt.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr » Fr 8. Mai 2009, 09:25

GRUNO II: ex. Delphin, gebaut 1974 für P.W. Wessels in Emden bei Damen Shipyard in Hardinxveld.
Grüße, Volker

Patrick
Mitglied
Beiträge: 446
Registriert: Fr 1. Mai 2009, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Patrick » Do 14. Mai 2009, 15:54

Volker Landwehr hat geschrieben:GRUNO II: ex. Delphin, gebaut 1974 für P.W. Wessels in Emden bei Damen Shipyard in Hardinxveld.
Grüße, Volker
Willi hat geschrieben:"GRUNO V " Ex: CLARA, MICHAEL, ADRETT| Gebaut auf der Mützelfeldtwerft GmbH in Cuxhaven unter der Bau Nr.: 178 | 06-1968 auf Kiel gelegt/am 12.1968 Fertiggestellt.
Vielen Dank euch beiden. Hat mir viel geholfen :)
Schiffgiganten - Die Schiffsspotter
http://schiffgiganten.de/
Das Kreuzfahrtschiff - Die Kreuzfahrtreporter
http://daskreuzfahrtschiff.de/

Antworten