Juli 2021: Ostseefahrten mit Scandlines, Stena Line und Bornholmslinjen

Antworten
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2280
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Juli 2021: Ostseefahrten mit Scandlines, Stena Line und Bornholmslinjen

Beitrag von Johannes7 »

Ahoi in die Runde!

Die sommerlichen Tage verleiteten mich dazu, erneut über die Ostsee zu schippern.
Zunächst beginne ich meinen Reisebericht in Warnemünde. Ich war schon Jahre lang nicht mehr dort.

~ ~ ~ Tag 1/3 ~ ~ ~

Bild


Bild


Bild
Der vertraute Blick zum Alten Strom. Eine Hafenrundfahrt stand auf dem Plan.

Bild
Ausserhalb der Molenköpfe sollte es aber noch gehen.

Bild
Blick zur Warnow- …

Bild
… sowie zur Neptun-Werft, wo Sektionen gebaut werden.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Oha, da kommt Küstennebel. Den sah ich bis jetzt nur im Supermarktregal stehen.

Bild


Bild


Bild


Bild

Mittels Zug und Bus kam ich dann über Lütten-Klein wieder zum Seehafen.

~ ~ ~ Linie: Rostock – Gedser – Rostock ~ ~ ~
~ ~ ~ Schiff: COPENHAGEN ~ ~ ~


Zuletzt war ich vor einpaar wenigen Jahren auf der Linie unterwegs. Dass ich diesmal wieder an Bord ging, entschied sich eher spontan.

Bild
Ein besonderes Detail auf dem Stadtplan dürfte wohl die WARNEMÜNDE sein!

Bild
Seit Jahren steht nahe des Fahrkartenschalters dieses schöne Modell der oben genannten Fähre.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Ein treuer Begleiter … :-) !

Bild
Gedser war nicht mehr weit. Hier wurde das Leuchtfeuer passiert.

Bild


Bild
Ich blieb an Bord.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Schließlich kam die deutsche Küste wieder in Sicht.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Der Frachter SAGA SKY (IMO 9144354), der aus Varberg/SE kam, lag immer noch da.

Bild

Da noch genug Zeit für die abendliche Weiterreise war, fuhr ich wieder hoch nach Warnemünde.
Ich verbrachte dort eine Weile auf der Mole und auf dem Passagierkai.

Bild
Bis zu den Molenköpfen fuhr die SELENE in Richtung See, drehte einpaar Schleifen …

Bild
… und steuerte wieder ihren Liegeplatz an.

Bild
Mit Liebherr-Kränen belanden ging die COMBI DOCK I (IMO 9400473) nach Antwerpen raus ...

Bild
… die BERLIN (IMO 9587855) …

Bild
… sowie die BALTICA (IMO 5302063) kamen rein.

Bild


Bild
Vom Abendlicht angestrahlt befand sich dann die MV (IMO 9131797) im Eingang und wurde gleich in einen maritimen Rahmen eingefasst.

Bild
Zu meiner Freude folgte dann der Tanker MERIDIAN EXPRESS (IMO 9596272), der die …

Bild
… BERLIN zum Warten verdonnerte. Das war in der Tat ein seltener Anblick!

Bild

Schnell ging es wieder zum Überseehafen. Die Zeiten passten ausgezeichnet und ich musste nirgends lange warten.

~ ~ ~ Linie: Rostock – Trelleborg ~ ~ ~
~ ~ ~ Schiff: MECKLENBURG-VORPOMMERN ~ ~ ~


An jenem Abend war der Herr Kapitän Watsack im Dienst.
Ihr dürft erahnen, was für Aufnahmen hier von Bord der MV noch folgen werden.

Bild


Bild
Ein Blick zur Abenddämmerung über dem „Tradi“ sollte schon sein.

Bild
Nach der Anmeldung an der Info wurde ich vom Herrn Kapitän begrüßt.

Bild
Ich durfte mir das Ablegen sowie die Revierfahrt und das Verlassen des Seekanals ansehen.

Bild
Mit Erlaubnis des Herrn Watsack darf ich diese Aufnahmen hier zeigen.

Bild
Das Molenfeuer von Warnemünde war dann an Backbord querab.

Bild
Es war schon eine großartige Sache, dass mit erlebt haben zu dürfen. Ich danke herzlichst!

Diesmal übernachtete ich in einer der Schlafkojen. Auf Deck 6, wo sich einst ein Kino befand, befand ich meine.
Im August 2010 machte ich meine erste Nachtfahrt mit der MV nach Schweden. Das damalige Kino war offen und es wurde doch genächtigt.
So schließt sich der Kreis :-) !

~ ~ ~ Tag 2/3 ~ ~ ~

Aus meiner Sicht sind die Schlafkojen eine gute Alternative, wenn man nicht so viele Ansprüche hat und man auf sein Geld achten möchte.
Sie befinden sich ein einem klimatisierten Raum und jede Kammer ist gut ausgestattet.

Zwar ertönte eine Stunde vor Ankunft ein Weckdienst aber mein Wecker war schneller.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Schließlich ging es von Trelleborg …

Bild
… über …

Bild
… nach Kopenhagen.

~ ~ ~ Linie: København – Hven – Helsingør ~ ~ ~
~ ~ ~ Schiff: JEPPE ~ ~ ~


Das Schiffchen ist mir nicht unbekannt, weil ich schon mal 2012 mit ihm unterwegs war.
Hier wäre ein alter Reisebericht davon (Seite 2: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopi ... =14&t=4575).
Er dürfte auch deswegen interessant sein, weil sich vieles in der Zeit verändert hat.

Aber kommen wir zurück zur Reise!

Bild
Hier wäre der schöne Oldtimer von 1974. Infos: http://www.faktaomfartyg.se/sundbuss_jeppe_1974.htm

Bild


Bild
Die PEARL SEAWAYS kam natürlich aus Oslo.

Bild


Bild


Bild


Bild
Sehr bemerkenswert waren und sind die großen Fenster!

Bild


Bild
Die Ausstattung schmeichelt maritimen geneigten Fahrgast sehr.

Bild


Bild


Bild
Um 09:00 Uhr war die Abfahrt in KBH, Ankunft ...

Bild
… in Bäckviken auf Ven sollte um 10:35 Uhr sein.

Bild


Bild
Nach einer kurzen Liegezeit sollte es um 10:50 Uhr nach Helsingör (an 11:45 Uhr) weiter gehen.

Bild
Oh die Motivsuche machte wirklich Freude!

Bild


Bild
Auf Ven stiegen alle Fahrgäste ab und nur wenige auf.

Bild
Ich war gewissermaßen fast alleine unterwegs.

Bild


Bild


Bild
Pünktlich passierten wir die Mole von Helsingör.

Bild
Erstmal standen Schiffe auf dem Plan.

Bild
Die SFL TYNE (IMO 9594535) war von Island nach Russland unterwegs.

Bild
In einem Kaffee nahe der Museumswerft befand sich dieses Modell hier.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Es folgen noch einpaar Stadtbilder, soll ja hier schließlich etwas ausgewogen sein.

Bild

Ich fuhr mit dem Zug runter nach Kopenhagen, wo ich eigentlich noch etwas spazieren wollte. Jedoch es war mir etwas zu viel Trubel.
So entschied ich mich dazu erstmal die schöne Architektur des Hauptbahnhofs abzulichten.

Bild
Bitte sehr.

Bild


Bild


Bild
Ich entschloss mich noch mit der U-Bahn zum Endbahnhof Orientkai zu fahren.

Bild
Wir sollten die Farben in aktuellen Zeiten auch mal wissenschaftlich betrachten :-) !

Bild

Ich fuhr dann mit der S-Bahn der Linie E runter bis Köge. Dort angekommen wurde ich von der Stadt erst nüchtern empfangen.
Von der Fußgängerbrücke sah zunächst nur die Silos am Hafen und etwas wenig hübsche Bauten.

Hm, na gut, also ab zum Fährhafen … !

Bild
Eine Linie führt den Reisenden vom Bahnhof zum Fähranleger.

Da stand ich dann vor einem verschlossenen Tor. Toll.
Eine Öffnung sollte laut Internetseite erst in einpaar Stunden, also zu 21:30 Uhr erfolgen.
Und nun? Hilft ja nix. Also weiter gucken, wo ist hier der Fischereihafen?

Bild
Hier war nicht viel los. Jedenfalls schiffstechnisch. Doch auf der anderen Seite befanden sich Restaurants und Gaststätten.

Bild


Bild
Ich hatte noch Zeit und spazierte etwas durch den schönen Stadtkern.

Bild


Bild
Guten Abend.

Bild
Um 22:30 Uhr legte das Schiff für die nächtliche Weiterreise an.

Bild

Noch vor Mitternacht erfolgte dann die Öffnung der Tür. In Köge betritt der Fußgänger das moderne Schiff per Gangway zuerst über das Fahrzeugdeck.
Von dort muss er die Treppen oder den Fahrstuhl nutzen.

~ ~ ~ Linie: Køge – Rønne ~ ~ ~
~ ~ ~ Schiff: HAMMERSHUS ~ ~ ~


Bild
Da alle Kabinen ausgebucht waren, musste ich mit einer dieser Liegen vorlieb nehmen. Es ging.

Bild


Bild
In der Ferne blinkten die Tonnen auf.

~ ~ ~ Tag 3/3 ~ ~ ~

Bild


Bild


Bild
Die POVL ANKER schlief noch.

Bild


Bild


Bild


Bild
Ich hatte ein Zeitfenster von ca. 06:15 bis 09:30 Uhr. So vertrat ich mir in Rönne etwas die Füße …

Bild
… und verbrachte noch eine Weile am Wasser.

~ ~ ~ Linie: Rønne – Sassnitz ~ ~ ~
~ ~ ~ Schiff: POVL ANKER ~ ~ ~


Bild


Bild
Nachdem der HSC das Hafenbecken gen Ystad verlassen hatte, verholte die PA zum Liegeplatz.

Bild


Bild
Kleine Motivspielerei :-)!

Bild


Bild
Pünktlich um 10:00 Uhr wurde abgelegt.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Für die geneigten Interessenten unter Euch folgen nun einpaar Innenaufnahmen.

Bild


Bild
Die Tische wurden z.B. nicht ausgetauscht. Ich persönlich finde das nicht schlecht.

Bild


Bild
Bornholmslinjen hat hier Plakate im 60-ziger-Stil aufgehangen. Also das finde ich klasse! Gäbe es doch bloß eins mit der POVL ANKER 8-) !

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Nach einer Weile ...

Bild
… kam Rügen steuerbord voraus in Sicht.

Bild
Schon sehr lange sah ich die Kreidefelsen nicht mehr vom Wasser aus (zuletzt Ende Sept. 2019: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopi ... =14&t=8541)

Bild
Der SKANE JET brauste vorbei und brachte uns durch seinen Schwell kurz ins Rollen.

Bild
Ich finde, dass die POVL ANKER in Sachen Motiv-Auswahl ...

Bild
… einen guten Ersatz zur SASSNITZ darstellt.

Bild
Dieser Frachter kam aus Imuijden.

Bild


Bild


Bild


Bild

Mit dem Taxi ging es schnell nach Sassnitz, wo ich noch etwas die Restzeit verbrachte.
Ich wollte mir z.B. mal die alte Aufstellanlage in der Trelleborger Straße ansehen.

Bild
Doch zunächst möchte ich Euch noch etwas zeigen, was immer noch existiert.

Bild
Anbei wäre hier noch das alte Kulturhaus „Stubnitz“ zu erwähnen: https://www.kulturwerte-mv.de/Landesden ... -sassnitz/.

Bild


Bild
So sieht es auf dem Geländer der ehemaligen Aufstellanlage aus.

Mit dem RE9 der ODEG ging es zunächst runter an den Strelasund.
Kurzzeitig hatte ich den Gedanken in Altefähr auszusteigen und dann mit der Weißen Flotte nach Stralsund überzusetzen.
Dort wollte ich ohnehin den Abend verbringen.

Bild
Schon wären wir in den schönen Gassen der alten Hansestadt.

Bild
Seefahrt in historischen …

Bild
… und modernen Ansichten sorgen für eine bildliche Abwechslung.

Bild
Die SUNDEVIT kam von Hiddensee und legte wieder nach Zingst ab.

Bild
Wie im Reisebericht zum FGS BREEGE angesprochen, wurde das traditionelle Logo gänzlich erneuert. Ich will noch das alte festhalten.

Bild


Bild
Um den Bericht etwas abzurunden, folgt noch etwas von der Zugfahrt. Hier erfolgte die Bereitsstellung des „Retro“-RE3 nach Berlin Hbf.

Bild
Vor uns fuhr der EuroNight (Binz - Lörrach) aus. Netter Anblick, diese alten Reisezugwagen. Vor allem dann, wenn man selbst mit ähnlichen reiste.

Bild
Die Fahrt ging an Greifswald vorbei, …

Bild


Bild
… über die Peene, …

Bild
… bei Anklam …

Bild
… über Pasewalk …

Bild
… in den Abend hinein und heimwärts nach Berlin.

Das war´s dann auch schon.
Solange die Chance ins Ausland zukommen besteht, wollte ich sie nicht ungenutzt lassen.

Ich hoffe, dass es gefallen hat und verbleibe mit vielen Grüßen,
Johannes

Beachten: falls hier bestimmte Diskussionen aufkommen sollten, behalte ich es mir vor, diesen Bericht zu löschen.
Zuletzt geändert von Johannes7 am Mi 21. Jul 2021, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Juli 2021: Ostseefahrten mit Scandlines, Stena Line und Bornholmslinjen

Beitrag von shipfriend »

Moin Johannes,

ein schöner Bericht von einer interessanten Tour, vielen Dank. Vor allem der Brückenbesuch auf der MV während der Revierfahrt ist ein Highlight.
Die Povl Anker steht noch auf meiner Liste. Mal schauen, wann ich sie von selbiger streiche. Im August werden andere, noch unbekannte Schiffe von der To-Do-Liste abgehakt. ;)
Gruß Max
-20 eigens gemachte Kreuzfahrten mit 10 verschiedenen Reedereien
-verschiedene Fährfahrten mit 12 verschiedenen Reedereien
Instagram: @max_shipspotting und @max_travelphotos
ktmb
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: So 31. Jul 2016, 15:34

Re: Juli 2021: Ostseefahrten mit Scandlines, Stena Line und Bornholmslinjen

Beitrag von ktmb »

Hej,
Vielen Dank! Das war eine schöne Tour. Wird das Licht im "Liegewagenabteil" auf der Hammershus noch etwas gedimmt oder bleibt es die ganze Nacht hat an? Vielleicht klappt es mal wieder mit Bornholm im Herbst oder im nächsten Jahr.
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2280
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Juli 2021: Ostseefahrten mit Scandlines, Stena Line und Bornholmslinjen

Beitrag von Johannes7 »

Hi ktmb,

ich glaube mich zu entsinnen, dass das Licht gedimmt wurde. Sonst empfiehlt es sich eine Schlafmaske für die Augen mit zu nehmen.
Es sind Steckdosen und USB-Ladestellen fürs Handy vorhanden.

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.
Dji
Mitglied
Beiträge: 1708
Registriert: Mo 14. Jan 2008, 22:28
Wohnort: Westerstede

Re: Juli 2021: Ostseefahrten mit Scandlines, Stena Line und Bornholmslinjen

Beitrag von Dji »

Tolle Bilder! Alleine das letzte mit dem SU ausm Zug 8-)
Ich habe im September nochmal Urlaub und will da Fähre fahren Richtung DK und SE. Scheue mich aber noch zu buchen, man weiß ja nicht wie es dann mit den Reiseregeln ist...
Wie sind denn derzeit die Maßnahmen an Bord der Fähren bzw. an Land in Dänemark und Schweden was Masken angeht? Wird an den Grenzen oder auf den Fähren Pass/Impfausweis/Einreiseanmeldung etc. großartig kontrolliert?
Aktuelle Videos zu Schifffahrt, Meer, und Urlaub auf meinem Kanal:
https://www.youtube.com/c/SchiffsKanal
Antworten