Stena-Line

Antworten
Lion Prince
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:01

Re: Stena-Line

Beitrag von Lion Prince » Do 18. Apr 2019, 16:34

Ich denke, ein Einsatz auf der "Urlinie" von Stena von Fredrkshavn nach Göteborg gebe Sinn. Ein E-Flexer könnte die Stena Vinga und die Stena Jutlandica ersetzen und hätte zusammen etwa die gleichen Lademeter, würde aber ein Schiff sparen.
Die Vinga und Jutlandica könnten ganz gut nach Grenaa - Halmstad passen. Hier wären sie, was Geschwindigkeit, Ladekapazität und Komfort angeht recht passend.
Die Visentini Schiffe würden gut auf die Linie von Deutschland nach Litauen passen, da erhofft man sich ja Zuwächse und die Visentinis bieten ja deutlich mehr Ladelänge als die Urd und die Gothica.

Aber, man wird sehen was man bei Stena macht, vielleicht gibts auch neue Verbindungen, wer weiß.

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Stena-Line

Beitrag von shipfriend » Do 18. Apr 2019, 18:19

Lion King, das sind aber sehr denkbare Ansätze, die mir durchaus gefallen könnten. :)

Ich bin halt sehr gespannt, wo die Superfast hin geht.
Die Cherbourg-Rosslare-Route wäre vielleicht auch noch eine Möglichkeit?

Torge
Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Stena-Line

Beitrag von Torge » Mo 22. Apr 2019, 20:00

Mir ist gerade eingefallen, dass Stena (RoRo) ja noch die Etretat seit 2014 an Brittany Ferries verchartert hat ... und die wird sicherlich von einem E-Flexer abgelöst .... könnte in dem Stena-Flottenroulette ein weiterer Dominostein sein ....

http://www.faktaomfartyg.se/norman_voyager_2008.htm

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Stena-Line

Beitrag von shipfriend » Di 23. Apr 2019, 16:21

Torge hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 20:00
Mir ist gerade eingefallen, dass Stena (RoRo) ja noch die Etretat seit 2014 an Brittany Ferries verchartert hat ... und die wird sicherlich von einem E-Flexer abgelöst .... könnte in dem Stena-Flottenroulette ein weiterer Dominostein sein ....

http://www.faktaomfartyg.se/norman_voyager_2008.htm
Oh, gut erkannt, dankeschön. :)
Fraglich ist, wie lange sie noch für Brittany Ferries fährt - wird bis Dez. 19 sicher der Fall sein, da die Honfleur später kommt (Winter 2019/20).
Kann aber sehr gut sein, dass dann gleich drei ältere Schiffe ersetzt werden können, da die beiden E-Flexer ja kommen und die Etretat ein drittes Schiff ersetzen kann.

Torge
Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Stena-Line

Beitrag von Torge » Mi 24. Apr 2019, 08:15

Torge hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 20:00
Mir ist gerade eingefallen, dass Stena (RoRo) ja noch die Etretat seit 2014 an Brittany Ferries verchartert hat ... und die wird sicherlich von einem E-Flexer abgelöst .... könnte in dem Stena-Flottenroulette ein weiterer Dominostein sein ....

http://www.faktaomfartyg.se/norman_voyager_2008.htm
Da hätte ich ja gleich mal richtig nachschauen können .... die CONNEMARA von Brittany Ferries ist ja auch von Stena RoRo gechartert und auch ein potentieller Dominostein, wenn die E-Flexer an Brittany Ferries gehen

http://www.faktaomfartyg.se/borja_2007.htm

Die Connemara kennt ja den Skandinavienkai, als die AVE Lines mal aktiv war .... da merkt man, dass die Zeit schnell vergeht ;)

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14842
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Stena-Line

Beitrag von Tim S. » Mi 24. Apr 2019, 09:16

Stena Nautica startet neue Route Grenaa-Halmstad
https://maritimedanmark.dk/?Id=40790

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Stena-Line

Beitrag von shipfriend » Mi 24. Apr 2019, 19:18

Torge hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 08:15
Da hätte ich ja gleich mal richtig nachschauen können .... die CONNEMARA von Brittany Ferries ist ja auch von Stena RoRo gechartert und auch ein potentieller Dominostein, wenn die E-Flexer an Brittany Ferries gehen

http://www.faktaomfartyg.se/borja_2007.htm

Die Connemara kennt ja den Skandinavienkai, als die AVE Lines mal aktiv war .... da merkt man, dass die Zeit schnell vergeht ;)
Denkbar, dass sie nach dem beendeten Charter an Stena Line geht - da rechne ich aber allerfrühestens mit, wenn 2021 die Salamanca als zweites Schiff für Brittany Ferries fährt, wenn nicht sogar erst 2023.
Dass ein neues Schiff auf die Cork - Santander-Route kommen soll, steht nirgends.
Denkbar ist natürlich, dass eines der bereits bestehenden Brittany-Fähren auf diese Route wechselt, wenn die Neubauten kommen.

Lion Prince
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:01

Re: Stena-Line

Beitrag von Lion Prince » Mi 24. Apr 2019, 20:29

Tim S. hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 09:16
Stena Nautica startet neue Route Grenaa-Halmstad
https://maritimedanmark.dk/?Id=40790
Ich lese aber nirgends, dass da die Stena Nautica fahren wird. Auch wenn mein Dänisch verbesserungswürdig ist, bin ich mir sicher, dass da lediglich geschrieben steht, dass auf der Route Grenaa-Varberg im Augenblick die Nautica verkehrt. Oder habe ich etwas übersehen? ("Ruten Grenaa-Varberg betjenes i dag af færgen Stena Nautica")
Zuletzt geändert von Lion Prince am Mi 24. Apr 2019, 20:31, insgesamt 2-mal geändert.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14842
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Stena-Line

Beitrag von Tim S. » Mi 24. Apr 2019, 20:30

Nein, war wohl nur Illustrationsbild. Danke für den Hinweis.

Lion Prince
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:01

Re: Stena-Line

Beitrag von Lion Prince » Mi 24. Apr 2019, 21:02

Tim S. hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 20:30
Nein, war wohl nur Illustrationsbild. Danke für den Hinweis.
Gerne geschehen!
Ist ein dänischer Artikel, da muss halt erwähnt sein, dass der olle Kahn ein ehemaliges Schiff der DSB ist.
Ich persönlich hoffe nur, dass dieses ungemütliche Schiff bald abgewrackt wird. Gemütlich war die Fähre noch nie, aber der Umbau von Stena-Line 2002, bei dem das untere Passagierdeck zum PKW-Deck wurde, hat es noch verschlimmert. Die eigentlich kurze Überfahrt ist nur in der Kabine zu ertragen. Das "kulinarische" Angebot ist bezeichnend für den Niedergang der Qualität bei Stena-Line.

Antworten