Stena-Line

Antworten
Lokführer
Beiträge: 12
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 13:36

Re: Stena-Line

Beitrag von Lokführer »

Ich finde auch das ihr das neue Farbkleid gut steht, leider kann man aktuell als Fußgänger nicht mitfahren sonst hätte ich kommende Woche mal eine Runde gedreht.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1967
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Stena-Line

Beitrag von Johannes7 »

Also die neuen Farben der "Stena Vinga" gefallen mir auch!

@Lokführer:
Mit einem Fahrrad ist eine Mitfahrt möglich. Das zeigte mir eine Probebuchung.
Man könnte sich z.B. in Göteborg ein Fahrrad leihen.

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Lokführer
Beiträge: 12
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 13:36

Re: Stena-Line

Beitrag von Lokführer »

Die Idee ist gar nicht schlecht.
Das probier ich aus.

Wellenbrecher
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 00:00

Re: Stena-Line

Beitrag von Wellenbrecher »

Moin zusammen,
Aller Voraussicht nach, werden wir mit der Mecklenburg-Vorpommern vom 27.12.18-07.01.19 die Sassnitz Route bedienen. Geplant ist, dass die MV am 31.12./01.01. in Mukran einen überlieger hat.
Vielleicht für den ein oder anderen interessant.

Grüße
Es folgen freundliche Grüße
_______________________________________
Auf jedem Schiff, ob's dampft, ob's segelt, gibt's einen, der die Sache regelt.
(Henning Staar)

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1967
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Stena-Line

Beitrag von Johannes7 »

Moin!

Na das klingt ja hochgradig interessant. Vielen Dank für die Meldung.
Im Frachtfahrplan wird sie schon für Sassnitz-Trelleborg angezeigt.
Die Sassnitz geht wohl in die Werft?

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Rostocker
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 23:51

Re: Stena-Line

Beitrag von Rostocker »

Wellenbrecher hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2018, 05:58
Moin zusammen,
Aller Voraussicht nach, werden wir mit der Mecklenburg-Vorpommern vom 27.12.18-07.01.19 die Sassnitz Route bedienen. Geplant ist, dass die MV am 31.12./01.01. in Mukran einen überlieger hat.
Vielleicht für den ein oder anderen interessant.

Grüße
Ab mitte Januar geht die Skane wohl in die Werft und die dann frische Sassnitz fährt ab Rostock

Wellenbrecher
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 00:00

Re: Stena-Line

Beitrag von Wellenbrecher »

Rostocker hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2018, 13:36
Wellenbrecher hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2018, 05:58
Moin zusammen,
Aller Voraussicht nach, werden wir mit der Mecklenburg-Vorpommern vom 27.12.18-07.01.19 die Sassnitz Route bedienen. Geplant ist, dass die MV am 31.12./01.01. in Mukran einen überlieger hat.
Vielleicht für den ein oder anderen interessant.

Grüße
Ab mitte Januar geht die Skane wohl in die Werft und die dann frische Sassnitz fährt ab Rostock
Genau so ist’s geplant
Es folgen freundliche Grüße
_______________________________________
Auf jedem Schiff, ob's dampft, ob's segelt, gibt's einen, der die Sache regelt.
(Henning Staar)

Rostocker
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 23:51

Re: Stena-Line

Beitrag von Rostocker »

Aus einer zu verlässlichen Quelle im Rostocker Überseehafen will Stena wohl sein eigenes Stauerpersonal aufbauen. Es wird wohl noch mehr passieren in Rostock als aktuell nur die max. 3 Schiffe nach Trelleborg am Tag.

Wird da etwa in Richtung TT mit ihrer Klaipeda Abfahrt geluschert. :?: :?: :?: :?: :?: :?:

Wellenbrecher
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 00:00

Re: Stena-Line

Beitrag von Wellenbrecher »

Rostocker hat geschrieben:
Sa 3. Nov 2018, 13:26
Aus einer zu verlässlichen Quelle im Rostocker Überseehafen will Stena wohl sein eigenes Stauerpersonal aufbauen. Es wird wohl noch mehr passieren in Rostock als aktuell nur die max. 3 Schiffe nach Trelleborg am Tag.

Wird da etwa in Richtung TT mit ihrer Klaipeda Abfahrt geluschert. :?: :?: :?: :?: :?: :?:
Ja, fast richtig.
Sartori&Berger, die aktuelle Stauerei in Rostock hat TT als Kunden an Europort verloren.
Damit ist S&B aktuell mehr oder weniger nur noch für Stena im Einsatz und das ist nicht rentabel und sie wollen sich aus Rostock zurückziehen.
Daher wird das in HRO arbeitende S&B Personal von einer neu gegründeten Firma übernommen, die eine Art Tochter der Stena ist
Es folgen freundliche Grüße
_______________________________________
Auf jedem Schiff, ob's dampft, ob's segelt, gibt's einen, der die Sache regelt.
(Henning Staar)

Rostocker
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 23:51

Re: Stena-Line

Beitrag von Rostocker »

Verloren kann man nun nicht sagen denn TT schreibt es jedes Jahr neu aus. S&B hat wohl selber gesagt das sie sich nicht mehr drauf bewerben wollen weil es sich einfach nicht mehr rechnet.
Der Weg vom Schiff zum KLV Terminal ist einfach zu weit.

Antworten