Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Domingo1962
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 13:13

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Domingo1962 » Sa 15. Jun 2019, 13:26

Was soll man zu Trump noch sagen?Für ihm sind nur die anderen Schuld,er ist doch der,der Provoziert.
Das man nun Schiffe angreift ist nicht die feine Art,aber der Herr Trump kann sich auch nicht alles erleauben was er
will.

Garsvik
Mitglied
Beiträge: 739
Registriert: Fr 19. Nov 2010, 14:00

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Garsvik » Sa 15. Jun 2019, 18:41

Man wird und kann es nicht ändern. Immerhin ist alles so weit weg, dass man nur über die Medien was mitbekommt. Deutschland wird vermutlich an beide Seiten Waffen liefern und hier gibt's einen Aufschwung.

In aller Regel ist keine Partei schuldlos und alle steuern sehenden Auges auf eine militärische Auseinandersetzung zu.

Garsvik

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Volker Landwehr » Sa 15. Jun 2019, 20:24

Einen Aufschwung wird es wohl nicht geben, wenn wegen kriegerischer Handlungen im Bereich der Straße von Hormus eventuell 25% der Welt-Ölexporte ausfallen.

Die Trump Administration glaubt vermutlich immer noch, dass man den Iran durch wirtschafliche Sanktionen zum Einlenken zwingen kann. Wer immer die Anschläge verübt hat, so zeigen sie, wo die westliche Welt und die USA zu treffen sind. Die USA deckten in 2018 nur ca. 85% ihres Bedarfs mit eigener Förderung.

Da haben sich zwei auf eine Bergspitze manöveriert und finden den Abstieg nicht.
Gruß, Volker

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14700
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Tim S. » Di 18. Jun 2019, 13:24

Dies sollen neue Fotos der Kokuka Courageous sein:
https://www.thesun.co.uk/news/9317743/u ... r-attacks/

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Volker Landwehr » Di 18. Jun 2019, 15:13

Da ist ein Foto dabei, das für mich die ganzen Fotos dikreditiert. https://www.thesun.co.uk/wp-content/upl ... .jpg?w=620
Das im Video gezeigte Schnellboot würde ich auf um die 20 m schätzen. Das im verlinkten Foto dargestellte Boot ist aus der 170 m Länge des Tankers zurückgerechnet ca. 40 m lang. Das kann nicht das Schnellboot sein. Das könnte eher ein Schlepper sein.

Hier beginnt anscheinend wieder der Versuch der USA mit falschen Dokumenten Verhalten/Aktionen zu begründen.
Gruß, Volker

Maurice
Mitglied
Beiträge: 3236
Registriert: So 21. Jun 2009, 21:50
Wohnort: Leer

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Maurice » Di 18. Jun 2019, 16:03

Der Gedanke kam mir auch, dass es sich bei dem größeren Schiff eher um einen Schlepper handelt, der bei der Bergung involviert war.

Hier kann der Fehler allerdings auch bei der Zeitung liegen, bei den meisten Berichten werden ausschließlich Bilder von dem grauen oder weißen Schnellboot gezeigt.


Gruß,
Maurice
Meine Fotos - Mein Copyright!

Benutzeravatar
DanielR
Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Di 15. Jan 2008, 21:43
Wohnort: Hannover

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von DanielR » Di 18. Jun 2019, 16:59

Ja, ich denke auch, dass wir auf dem Bild von thesun.co.uk einen Schlepper sehen. Und zwar könnte es die AL WAHSH sein. Die passt von den Proportionen und liegt aktuell nahe der KOKUKA COURAGEOUS vor Fujeirah.

Gruß, Daniel

Michel T.
Mitglied
Beiträge: 563
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 17:10

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Michel T. » Di 18. Jun 2019, 17:25

Moin,

das angesprochene Bild zeigt den Schlepper. Die Bildunterschrift der Sun ist falsch und irreführend.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Angriffe auf Handelsschiffe im Golf von Oman

Beitrag von Volker Landwehr » Di 18. Jun 2019, 18:03

Maurice hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 16:03
Der Gedanke kam mir auch, dass es sich bei dem größeren Schiff eher um einen Schlepper handelt, der bei der Bergung involviert war.

Hier kann der Fehler allerdings auch bei der Zeitung liegen, bei den meisten Berichten werden ausschließlich Bilder von dem grauen oder weißen Schnellboot gezeigt.


Gruß,
Maurice
Durchaus möglich, dass der Fehler bei der Sun liegt, obwohl man sich auf Associated Press bezieht. Dort habe ich nur drei Fotos gesehen.

Für mich ist auch widersprüchlich, dass das Boot angeblich auf frischer Tat ertappt wurde, die Besatzung aber entspannt und freundlich zum Hubschrauber lächelt. Und dann die orange Schwimmwesten. Wenn das ein Geheimauftrag war, würde ich unauffällige Schwimmwesten erwarten.

Mich überzeugen die angeblichen Fakten nicht. Das bedeutet aber nicht, das die Iraner es nicht gewesen sein könnten.
Gruß, Volker

Michel T.
Mitglied
Beiträge: 563
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 17:10

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Michel T. » Fr 19. Jul 2019, 20:51

Der Iran hat sich die Stena Impero geholt. Das ist dann wohl die Retourkutsche für die Grace 1. An der Stelle, an der die plötzliche Kursänderung in Richtung Iran stattgefunden hat, befindet sich ein Schiff der Royal Navy. Die kamen zu Spät. Da wird jetzt wohl versucht einen "Geisel Austausch" zu erzwingen. Heute wurde entschieden, die Grace 1 noch für weitere 30 Tage festzuhalten. Mal sehen wie lange der Beschluss noch bestehen bleibt.
https://www.n-tv.de/politik/Iran-setzt- ... 56759.html

Antworten