Akademik Lomonossow

Antworten
OstseeFan
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 10:51

Akademik Lomonossow

Beitrag von OstseeFan » So 29. Apr 2018, 11:06

Guten morgen liebe Forums-Mitglieder,

gestern lief wohl das 1. Schiffs Atomkraftwerk der Welt aus St. Petersburg (Russland) aus.

Weder habe ich auf marinetraffic noch in den hiesigen (Kieler und Lübecker Nachrichten) Infos darüber. Warum ?

Hat das Schiff noch kein AIS ?

Man kann nur den Weg der Yasnyy, Umka und Spasatel Karev mit ca. 5,8 kn und Ziel Murmansk verfolgen. Dabei wird der Konvoi ja in den nächsten Tagen auch deutsche Hoheitsgewässer durchqueren. U.a. Kadetrinne und Fehmarnbelt.

Ich wünsch Euch einen schönen Sonntag.

Viele Grüße Ulrich

StephanG2312
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: So 11. Sep 2016, 00:16
Wohnort: Butjadingen

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von StephanG2312 » So 29. Apr 2018, 12:31

"Die Welt" hatte gestern einen kurzen Videobeitrag dazu:

https://www.welt.de/politik/ausland/vid ... tapel.html

Da es ja so aussieht, als ob das Ding (noch) nicht selbstfahrend ist, ist die Frage, ob es überhaupt AIS hat. Zudem kommt hinzu, dass Greenpeace & Co. sicher (zu Recht) ein Interesse an der Route haben wird und Protestaktionen geplant hat.
Mit maritimen Gruß

Stephan

spirit
Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: Di 3. Feb 2009, 22:32
Wohnort: Flensburg

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von spirit » So 29. Apr 2018, 14:30

Wenn man Schlagzeilen liest, wie z.B. "Russland bringt sein schwimmendes Tschernobyl in Fahrt", dann kann man sich doch gleich wieder sicher sein, wes Geistes Kinder solche ideologisch verblendeten Dümmlinge sind. Klar, dass sich in Anlehnung auf solch eine "objektive" Berichterstattung auch gleich wieder Organisationen auf den Weg machen, die vor Jahren noch propagiert haben, dass sie keine Kernkraftwerke benötigen würden, da bei ihnen ja schließlich der Strom aus der Steckdose käme..... Es rauft sich also wieder die politisch motivierte "Hochintelligenz" zusammen - ohne nach dem Sinn und Zweck der Anlage zu fragen..... Wo ist ist denn eigentlich der Hinweis auf den störungsfreien Betrieb der russischen Eisbrecherflotte?!?

tulilautta
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 08:13

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von tulilautta » So 29. Apr 2018, 15:19

Achtung Sarkasmus: kein Wunder das die Russen auf schwimmende AKWs setzen - dann brauchen sie Reaktoren gar nicht mehr ausbauen um sie im Nordmeer zu versenken. Einfach den Boden weg direkt darunter und gut ist.

Bjarne W.
Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: So 3. Jul 2016, 07:34
Wohnort: Preetz

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von Bjarne W. » So 29. Apr 2018, 16:13

Oh mann, da wird ich am Freitag aber mal ganz schnell nach Puttgarden fahren, und ein paar überfahrten nach Rodby buchen. Und hoffen das Ding knipsen zu können. Das Ding wird man ja wahrscheinlich nie wieder zu gesicht bekommen.

Benutzeravatar
schwedenelch
Mitglied
Beiträge: 1129
Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:52
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von schwedenelch » So 29. Apr 2018, 17:16

Bjarne W. hat geschrieben:
So 29. Apr 2018, 16:13
Oh mann, da wird ich am Freitag aber mal ganz schnell nach Puttgarden fahren, und ein paar überfahrten nach Rodby buchen. Und hoffen das Ding knipsen zu können. Das Ding wird man ja wahrscheinlich nie wieder zu gesicht bekommen.
die "Route Forecast"-Funktion bei marinetraffic meint, das du da lange pendeln kannst...der Schleppverband soll laut dieser Vorhersage durch den Öresund und spart deutsche Gewässer damit aus. geht ja auch, wenn der Tiefgang nicht allzuhoch ist, ist das eben kürzer. so richtig Fotogen ist der Kasten ja ohnehin nicht. Richtig ist nur, das man den wohl nicht mehr zu Gesicht bekommt. Wenn das Atommaterial einmal drin ist, müsste man schon nach Murmansk hochfahren um zu gucken.

Bjarne W.
Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: So 3. Jul 2016, 07:34
Wohnort: Preetz

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von Bjarne W. » So 29. Apr 2018, 19:35

Route Forecast nehme ich nicht immer zu ernst, hat schon oft fehlerhaften voraussagen abgegeben, aber wenn sie durch den Öresund fahren, is halt Pech :(

kaiserheinrich
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: So 2. Mär 2008, 18:55
Wohnort: Berlin

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von kaiserheinrich » Mo 30. Apr 2018, 08:50

schwedenelch hat geschrieben:
So 29. Apr 2018, 17:16
Bjarne W. hat geschrieben:
So 29. Apr 2018, 16:13
Oh mann, da wird ich am Freitag aber mal ganz schnell nach Puttgarden fahren, und ein paar überfahrten nach Rodby buchen. Und hoffen das Ding knipsen zu können. Das Ding wird man ja wahrscheinlich nie wieder zu gesicht bekommen.
die "Route Forecast"-Funktion bei marinetraffic meint, das du da lange pendeln kannst...der Schleppverband soll laut dieser Vorhersage durch den Öresund und spart deutsche Gewässer damit aus. geht ja auch, wenn der Tiefgang nicht allzuhoch ist, ist das eben kürzer. so richtig Fotogen ist der Kasten ja ohnehin nicht. Richtig ist nur, das man den wohl nicht mehr zu Gesicht bekommt. Wenn das Atommaterial einmal drin ist, müsste man schon nach Murmansk hochfahren um zu gucken.
Nicht ganz, laut NTV sollen weitere folgen: "Für insgesamt acht Standorte sind in den kommenden Jahren schwimmende Nuklearanlagen vorgesehen."
https://www.n-tv.de/wissen/Russland-sch ... 11058.html
Gruß von der Havel...
Joachim Kaiser

Shaylee
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 19:33
Wohnort: Rostock

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von Shaylee » Do 3. Mai 2018, 20:07

Bjarne W. hat geschrieben:
So 29. Apr 2018, 16:13
Oh mann, da wird ich am Freitag aber mal ganz schnell nach Puttgarden fahren, und ein paar überfahrten nach Rodby buchen. Und hoffen das Ding knipsen zu können. Das Ding wird man ja wahrscheinlich nie wieder zu gesicht bekommen.
Dann fahr mal los, so wie es aussieht, werden sie am Freitagmorgen vorbei kommen.

Hein Blöd
Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: Do 8. Apr 2010, 12:55

Re: Akademik Lomonossow

Beitrag von Hein Blöd » Do 3. Mai 2018, 21:22

StephanG2312 hat geschrieben:
So 29. Apr 2018, 12:31
Zudem kommt hinzu, dass Greenpeace & Co. sicher (zu Recht) ein Interesse an der Route haben wird und Protestaktionen geplant hat.
Greenpeace escortiert mit der "Beluga II".

Antworten