Ich hab da mal 'ne Frage ...

Antworten
weserwolf
Mitglied
Beiträge: 263
Registriert: Di 15. Jun 2010, 18:31
Wohnort: PLZ 27628

Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von weserwolf » Mi 28. Jan 2015, 18:06

Es kommen doch immer mal Fragen auf, für die ein eigener Thread eigentlich nicht lohnt und die in keinen anderen so recht hineinpassen.

Ich mache deshalb mal diesen Thread auf, der wißbegierigen Forenteilnehmern Antworten von kompetenten Fach-/Fahrensleuten bringen könnte.

Und hier schon meine erste Frage:
Unter welcher Flagge fahen heute die in Hongkong registrierten Schiffe - Hongkong oder VR China?

Anders

Finn Fuhrmann
Mitglied
Beiträge: 638
Registriert: So 8. Sep 2013, 15:10

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von Finn Fuhrmann » Mi 28. Jan 2015, 18:11

Ich würde sagen Hong Kong.

Finn

mücke
Mitglied
Beiträge: 880
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 09:50
Wohnort: 26209 Hatten

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von mücke » Mi 28. Jan 2015, 18:12

Sehr gute Idee!
Gruß vom Lande
Niklas

(Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright!)

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 2558
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von Hamburch » Mi 28. Jan 2015, 22:41

Ich schließe mich meinen beiden Vorschreibern an:

Definitiv Hong Kong (Flagge am Heck sowohl China als auch Kronkolonie Hong Kong)

Definitiv eine gute Idee. :D
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

weserwolf
Mitglied
Beiträge: 263
Registriert: Di 15. Jun 2010, 18:31
Wohnort: PLZ 27628

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von weserwolf » Sa 31. Jan 2015, 12:47

Danke für Eure Antworten.

Ist doch eigentlich erstaunlich, daß die so auf ihre 'Außenreputation bedachte VR China diese - im Grunde Regionalflagge - als Nationalflagge toleriert.

Anders

rk-qp300
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: Fr 19. Nov 2010, 21:05
Wohnort: Kiel

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von rk-qp300 » Sa 31. Jan 2015, 14:54

Moin.
Es wird ja besonders lokal vor Ort noch ganz groß zwischen Hong Kong Chinesen und Festland Chinesen unterschieden. Ein gutes Beispiel ist der Lotsenwechsel wenn man nach Chiwan fährt. Dann fährt man durch die Gewässer von Hong Kong um nach Chiwan zu kommen. Beim Lotsenwechsel der Hong Kong Lotsen zu den Chiwan Lotsen verlassen erst die Hong Kong Lotsen das Schiff und danach kommen die Chiwan Lotsen. In jedem anderen Revier mit Lotsenwechsel wird der Wechsel auf der Brücke gemacht aber die Hong Kong Lotsen sagen ganz offen, dass sie nichts mit den chinesischen Lotsen zu tun haben wollen.

Horstl
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 04:14

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von Horstl » Sa 7. Feb 2015, 01:06

Jetzt komm ich Landratte mal mit ner Frage...

Wer gibt eigentlich bei Marine Traffic die Daten zu den Schiffen ein ?

Mir fällt seit einiger Zeit auf das die Daten immer kruder werden...

Plötzlich ist die "Kugelbake" 333m lang und 60m breit :mrgreen:

http://www.marinetraffic.com/de/ais/det ... :KUGELBAKE

muschelschubser
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 11:12

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von muschelschubser » Sa 7. Feb 2015, 10:43

Horstl hat geschrieben: Wer gibt eigentlich bei Marine Traffic die Daten zu den Schiffen ein ?
Das ist schon mal eine echt interessante Frage.

An Bord gibst Du manuell die Daten zum Schiff wie Länge/Breite/Tiefgang/ETA/Zielhafen ( oder wenn Du in Piratengebieten unterwegs bist auch "armed guards" bzw. keine Zielhafeneingabe) ein.
Wenn da an Bord jemand schläft, kann es sein, dass per AIS-Signal völlig veraltete Daten, z.B. zum Tiefgang oder zum Zielhafen/ETA gesendet werden.

Die Daten zu Länge/Breite/Name/Imo-Nr. werden i.d.R. an Bord einmal eingegeben und dann nicht wieder verändert.

Die Parameter wie "speed over ground" und "course over ground" ( erscheinen dann bei Marinetraffic als Kurs/Geschwindigkeit) werden automatisch aus den Brückenrechnern dem AIS-Signal zugeführt.

Wenn nun allerdings bei Marinetraffic und Vesseltracker unterschiedliche Daten zu Länge und Breite angezeigt werden, kann das eigentlich nur damit zu tun haben, dass einer der beiden Anbieter diese Daten nicht aus dem aktuellen AIS-Signal generiert, sondern auf einen, offensichtlich falschen, Datensatz einer Datenbank zurückgreift
Beste Grüße
vom Muschelschubser

Horstl
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 04:14

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von Horstl » Sa 7. Feb 2015, 22:58

Ok und Danke...

Hab da noch grad einen Kandidaten der sich kleinrechnet vieleicht will er ja Kanalgebühren sparen ? :mrgreen:

Alexander B http://www.marinetraffic.com/de/ais/det ... LEXANDER_B

mücke
Mitglied
Beiträge: 880
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 09:50
Wohnort: 26209 Hatten

Re: Ich hab da mal 'ne Frage ...

Beitrag von mücke » So 8. Feb 2015, 00:07

In letzter Zeit häufen sich diese Probleme ziemlich finde ich. Hafenschlepper sind oft über 100m lang, und in den letzten zwei Wochen hab ich schon drei Containerfeeder unter 40 Meter gesehen :shock: da is doch irgendwas gewaltig im Ar***. War früher nicht so...
Gruß vom Lande
Niklas

(Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright!)

Antworten