Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Antworten
schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » So 10. Nov 2013, 13:41

Zur Schrottmeile gibt es ein Videofilm von Atrium TV, der am 23.05.2013 auf dem Rostocker offenen Kanal "rok-tv" zu sehen war und in der Mediathek von der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern "mmv" immer noch zu sehen ist.

Hier ist der Link zum Video:

http://www.mmv-mediathek.de/sendungen/r ... stock.html

Interessant ist für viele Besucher natürlich die Geschichte zum Schiff, wie es zum Schiffbaumuseum im Jahr 1970 kam. Darüber kann man sich auf einer Tafel im Schiffsbauch informieren.

Dieses habe ich einmal abfotografiert und zeige es hier:

Bild

Die beiden maritimen musealen Einrichtungen "Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum" in Rostock-Schmarl im IGA Park und "Societät Rostock maritim" in der Innenstadt der Hansestadt Rostock sind auf der folgenden Satellitenkarte einmal für ortsunkundige Besucher mit den Abbildungen kenntlich gemacht:

Bild

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » So 10. Nov 2013, 20:33

Die Ostsee-Zeitung Rostock ludt am vergangenen Donnerstag, den 07.11.2013, zum OZ-Forum ein. Es ging um die Buchvorstellung des "Georg Büchner"-Buches und die anschließende Diskussionsrunde zum maritimen Erbe Rostocks. Das Georg Büchner Schiff wurde am 28.05.2013 aus dem Rostocker Stadthafen in Richtung Klaipèda in Litauen verschleppt. Dort kam es aber nicht an. Es sank am 30.05.2013 aus immer noch ungeklärter Ursache vor der polnischen Halbinsel Hel nordöstlich von Danzig. Anlässlich dessen Untergang und vielen Leuten, die sich an die OZ mit Bildern und Texten wendeten, haben die OZ dazu veranlasst, ein Buch zu erstellen. Das Georg Büchner Schiff war ebenso, wie das Traditionsschiff "MS Dresden" ein großes außerdienstgestelltes Schiff in Rostock und hatte Denkmalschutz, welcher am 13.05.2013 von der Rostocker Stadtverwaltung aufgehoben wurde. Nun gibt es Überlegungen, dass das Traditionsschiff an dessen Liegeplatz in Rostock am Kabutzenhof festmachen und für Besucher zugänglich gemacht werden könnte.

Hier ist der Artikel aus der Ostsee-Zeitung Rostock vom 08.11.2013:

Bild
Bild
Bild

Alexander
Mitglied
Beiträge: 972
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:59

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Alexander » Mo 11. Nov 2013, 10:16

Verstehe ich das richtig:

Die Bürgerschaft (also der Stadtrat) hat sich gegen einen Liegeplatz im Stadthafen und für den Verbleib am IGA-Gelände ausgesprochen - der Bürgermeister dagegen hatte die "Dresden" gerne im Stadthafen?

So hart es klingen mag: die Bürgerschaft ist zunächst mal ein demokratisch gewähltes Gremium, welches aufgrund der Gesetzeslage wohl durchaus dazu berechtigt ist, solche Entscheidungen zu fällen. Wenn diese Entscheidungen einer Mehrheit der Bevölkerung nicht gefallen, haben diese bei der nächsten Kommunalwahl die Möglichkeit, die entsprechenden Bürgerschaftsmitglieder bzw. -parteien abzustrafen, indem sie andere Personen/Parteien wählen. Das ist bei umstrittenen Projekten und einem möglicherweise nicht respektierten Bürgerwillen wohl, solange Bürgererntscheide rechtlich nicht zulässig sind, die einzige Möglichkeit.

Alexander
Meine Schiffsfotos bei Fotocommunity: http://home.fotocommunity.de/squarerigg ... 4&g=240434

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14787
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Tim S. » Mo 11. Nov 2013, 10:28

Nein, da gibt es doch bestimmt auch in Rostock das Instrument z.B. des Bürgerbegehrens, denke ich.

Alexander
Mitglied
Beiträge: 972
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:59

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Alexander » Mo 11. Nov 2013, 12:43

Tim S. hat geschrieben:Nein, da gibt es doch bestimmt auch in Rostock das Instrument z.B. des Bürgerbegehrens, denke ich.
Das Thema "Bürgerbegehren" wurde weiter vorn im Thread schonmal angesprochen. In einer Info, die von "Schiffegucker" eingestellt wurde, heißt es klar und deutlich: "''Dies sieht die Kommunalverfassung bei Bauprojekten nicht vor." Und um ein Bauprojekt handelt es sich ja letztlich bei den Planungen für das Museum am IGA-Gelände...

Dann würde der Bevölkerung doch nur die Möglichkeit bleiben, die entsprechenden Politiker bei der nächsten Wahl abzustrafen - was allemal schade wäre, denn bei einer Wahl fließen ja ganz viele Gründe in die Wahlentscheidung ein. Ein Bürgerbegehren würde natürlich die Stimmung genau zu einem einzelnen Thema wiederspiegeln - dann würde sich ja zeigen, ob die Mehrheit der Bürger das Schiff gerne im Stadthafen oder am IGA-Park hätte.

Aber wie heißt es so schön: "Hätte, hätte, Fahrradkette". Wir werden es wohl nie erfahren...

Alexander
Meine Schiffsfotos bei Fotocommunity: http://home.fotocommunity.de/squarerigg ... 4&g=240434

Schubi
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 09:51
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Schubi » Mo 11. Nov 2013, 12:48

Betrifft zwar nicht direkt die Dresden
,bin nur immer wieder aufs neue überrascht das der Stadthafen stets Thema im Rathaus ist, bzw. die Belebung der Kaikante mit maritimer Geschichte aufgewertet werden soll ( muss !!! ) , aber dennoch einige wenige einen Grund darin sehen das maritime Museum irgendwo zwischen Wald und Schilf zu verwirklichen ...
http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Ros ... Stadthafen

Alexander
Mitglied
Beiträge: 972
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:59

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Alexander » Mo 11. Nov 2013, 14:22

Du weißt schon, daß dieser Link den wenigsten Usern weiterhilft, da er auf einen kostenpflichtigen Bereich der OZ geht?

Alexander
Meine Schiffsfotos bei Fotocommunity: http://home.fotocommunity.de/squarerigg ... 4&g=240434

Schubi
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 09:51
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Schubi » Mo 11. Nov 2013, 15:26

Natürlich ist mir das bewusst.
Aufgrund dessen habe ich mir eben auch die Zeitung geholt, könnte ja sein das es andere Neugierige ebenfalls dazu animiert...

Alexander
Mitglied
Beiträge: 972
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:59

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Alexander » Mo 11. Nov 2013, 15:35

Schubi hat geschrieben:Aufgrund dessen habe ich mir eben auch die Zeitung geholt, könnte ja sein das es andere Neugierige ebenfalls dazu animiert...
Na ja, mir z.B. nützt das nix, ich denke mal, ich könnte hier sogar am Hauptbahnhof, wo es ein großes Zeitungs-Angebot gibt, Probleme kriegen, wenn ich nach der Ostsee-Zeitung fragen würde. ;-)

Alexander
Meine Schiffsfotos bei Fotocommunity: http://home.fotocommunity.de/squarerigg ... 4&g=240434

Schubi
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 09:51
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Schubi » Mo 11. Nov 2013, 16:56

Die könntest mit viel Glück vielleicht sogar bekommen, aber denn bitte reklamieren weil der Lokalteil "Rostock" fehlt :lol:

Enttäuschender weise ist es aber viel Text ohne neue Erkenntnisse.
Der Ob würde die Jantzen gerne in den Stadthafen holen oder einen privaten Investor unterstützen, die Werft wäre auch zu Gesprächen bereit um zu helfen, allerdings hängts immernoch an dem Urteil des Heidelberger Gerichts zur Eigentümerfrage, vorher gibts keine Bemühungen.

Zur Georch Fock gibts wohl nur Stammtischträume, jedenfalls nichts konkretes.

Antworten