Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Antworten
mirkman
Mitglied
Beiträge: 918
Registriert: Do 26. Jun 2014, 07:23
Wohnort: Rostock

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von mirkman » Do 14. Dez 2017, 08:46

Heute in der OZ: erwartete Besucherzahlen für 2017 ca. 42000.

Zum Vergleich: 2015 ca. 48000 und 2016 ca. 38000.

Rostocker7
Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: Di 23. Feb 2016, 17:23

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Rostocker7 » Do 14. Dez 2017, 10:30

Und damit liegt das Tradi auf Platz 3 der kommunalen Rostocker Museen:

Platz 1: Kunsthalle Rostock Prognose: 70.000 Besucher für 2017

Platz 2: Kulturhistorische Museum Prognose: 61.000 Besucher für 2017

Zum 800. Stadtjubiläum im kommenden Jahr plant man auf dem Tradi folgende Ausstellungen:

Mit MS FICHTE zur See 5. April bis 5. Oktober 2018

ENTdeckungen – mit Duckomenta die Welt erkunden Das „Welt-Kultur-Enten-Erbe“ in Rostock 19. Oktober 2018 bis April 2019

Ozeanversauerung - Das andere Kohlendioxid-Problem Fotoausstellung des deutschen Forschungsverbundes BIOACID bis 4. Februar 2018

Zustand und Vergänglichkeit im Fundort Archiv - pose et finitatem. Ein historischer Fotobestand aus dem Deutschen Meeresmuseum Stralsund März bis April 2018

Flechtwerk aus Strandgut Arbeiten von Josefine Edle von Krepl, Groß Pankow Ende April bis Juni 2018:

Reise mit der GORCH FOCK Aus dem Skizzenbuch des Marinemalers Olaf Rahardt, Rudolstadt August bis Oktober 2018

Ozeane - Expeditionen in unerforschte Tiefen Fotoausstellung des Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel November 2018 bis Februar 2019

Im Juni 2018 wird der Nachbau der Warnemünder Jolle "Twei-Smaker" übergeben.


Ich vermisse eine Ausstellung zum Thema 800 Jahre Schiffbau und Seefahrt in der Hansestadt - passend zum Stadtjubiläum. Schade so wird es wieder nur der 3. Platz im Jahr 2018 für das Tradi. Zumal die Kunsthalle wieder eine "Hammerausstellung" haben wird, die Musikfans in die Hansestadt locken wird.

LG Stefan

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14864
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Tim S. » Di 27. Mär 2018, 17:59

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Im Kieler Kulturviertel ist gerade eine hochinteressante Installation "Einen Frieden später" von Elmar Hess. Eine fiktive Ost-West-Liebesgeschichte zwischen einem Crewmitglied der Frieden und einer Hamburger Deern u.a. mit ganz vielen Fotos aus der DSR-Geschichte. Und - wie man oben sehen kann, auch fake-pics. Wer erkennt den Fehler?

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Fr 11. Mai 2018, 12:37

Hier ist einmal ein Rückblick auf den Museumshafen in Rostock-Schmarl im Jahr 2001:
https://www.youtube.com/watch?v=ITjWzP_Sx3s

kielwasser
Beiträge: 17
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 14:08

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von kielwasser » Fr 10. Aug 2018, 12:03

Tim S. hat geschrieben:
Di 27. Mär 2018, 17:59
[...] - wie man oben sehen kann, auch fake-pics. Wer erkennt den Fehler?
Also soweit mir bekannt ist doch nur die MAGDEBURG auf Grund gegangen. Ein solch fataler Unfall der FRIEDEN wäre mir neu...

Gruß
Tino

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14864
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von Tim S. » Fr 10. Aug 2018, 13:14

Exakt. In der Ausstellung war mit leicht verfälschten Originaldokumenten eine schöne Ost-West-Schiffergeschichte gespnnen worden.

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Sa 8. Dez 2018, 14:07

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat ein Kurzfilm zum gegenwärtigen Zustand des maritimen Museums auf dem Schiff gedreht. Zu sehen sind in diesem Video alte Filmaufnahmen, Fotos, Interviews mit ehemaligen Fahrensleuten und ein Interview mit der gegenwärtigen Leiterin des Schiffbau- und Schifffahrtsmuseums Rostock und Interimsgeschäftsführerin der IGA Rostock 2003 GmbH Frau Dr. Kathrin Möller.

Unter diesem Link ist das Video im Internet zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=UJLbbh0pABs

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » Do 25. Jul 2019, 15:34

Nachdem Bürgerentscheid zum Standort des Traditionsschiffes DRESDEN, Rostocker Stadthafen oder Rostock-Schmarl, der am 24. September 2017 parallel zur Bundestagswahl stattfand, hat sich erstmals öffentlich in einem Medieninterview der Vorsitzende des Maritimen Rates in Rostock Herrn Hans-Joachim Hasse zu diesem Anliegen geäußert.

Das Interview ist im Video "Wir von hier vom 18.07.2019" unter dem folgenden Link abrufbar:
https://www.mmv-mediathek.de/play/27991 ... -hier.html

In dem Video finden 3 Gespräche statt. Das Gespräch zwischen der Moderatorin Frau Karina Ahrens und Herrn Hans-Joachim Hasse beginnt im Sendeband ab Minute 30 und Sekunde 12, also 30:12, und endet mit dem Videoende. Als Resümee zu den Äußerungen zu Herrn Hasse bzgl. des Bürgerentscheides TRADI ist mitzuteilen, dass er sich zusammmen mit anderen Mitgliedern des Maritimen Rates von der Niederlage erholt hat und dies immer noch tut. Er und seine Mitstreiten akzeptieren das knappe Ergebnis des Bürgerentscheides TRADI zum alten Standort Rostock-Schmarl und wollen in Rostock-Schmarl versuchen, etwas zu unternehmen, um den Standort für Besucher, insbesondere für Touristen attraktiver zu machen.

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » So 1. Sep 2019, 12:01

Der scheidende Oberbürgermeister der Hanse- und Universitätsstadt Rostock Roland Metling war im Studio im Schweriner Landesfunkhaus zu Gast. Im Einspielkurzfilm ist auch das Traditionsschiff DRESDEN vorgekommen. Herr Methling war der Hauptakteur, der dieses Schiff vom Standort Rostock-Schmarl in den Rostocker Stadthafen verholen wollte. Natürlich wollten das ebenfall einige Mitglieder der CDU in der Rostocker Bürgerschaft und selbstverständlich die Mitglieder im Wählerbündnis Unabhängige Bürger für Rostock, kurz UfR, indem er Mitglied ist. Das es sich aber nicht nur ums TRADI drehen sollte, sondern um das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock mit seinen vielen Exponaten an Land und auf dem Wasser, welche in den Rostocker Stadthafen verlegt werden sollten, wurde nicht angesprochen.


Im Gespräch im Nordmagazinstudio gestern hat die Modertorin Birgit Keller ebenso den Planungsstopp der BUGA 2025 in Rostock angesprochen. Wie zu erwarten hat Herr Methling sich darüber sehr verhalten geäußert und ist der Meinung, dass alles in geordneten Bahnen ist. Was nicht thematisiert wurde, ist aber das Thema TRADI. Wie soll es nach seiner Meinung nach weitergehen? Vielleicht ist das ja angesprochen worden, wurde aber nicht ausgestrahlt. Das Interview wurde nämlich vor der gestrigen Sendung aufgezeichnet, sagte die Moderatorin Birgit Keller nach der Ausstrahlung des Interviews in der Sendung Nordmagazin.


Der NDR-Beitrag ist unter anderem im Video auf YouTube unter dem folgenden Link abrufbar:

https://www.youtube.com/watch?v=UVJqRU2 ... e=youtu.be

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Traditionsschiff "MS Dresden" in Rostock

Beitrag von schiffegucker » So 6. Okt 2019, 21:29

Nun sind die 2 Jahre Bindungsfrist für den Bürgerentscheid TRADI vom 24.09.2017 vorbei. Es ist Zeit Bilanz zu ziehen. Auf der Internetseite unter dem folgenden Link ist ein zusammenfassendes Video zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=EE3TodQ ... e=youtu.be

Antworten