Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Lattenheini

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Lattenheini » Di 14. Mai 2013, 21:52

Vor Nigeria verschleppte Seeleute sind wieder frei

14.05.2013, 17:29 Uhr | dpa

Die Ende April im Golf von Guinea von Piraten verschleppten Besatzungsmitglieder eines deutschen Containerschiffes sind wieder frei. Nach Angaben der Bundespolizei See vom Dienstag wurden der Kapitän und vier weitere Seeleute nach Verhandlungen mit den Geiselnehmern am 11. Mai freigelassen. Die russischen und polnischen Besatzungsmitglieder der "City of Xiamen" waren am 26. April vor Nigeria von Piraten überfallen und in das Innere des westafrikanischen Landes verschleppt worden. Die Bundespolizei See ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Aurich gegen die Täter wegen Angriffs auf den Schiffsverkehr, Entführung und erpresserischen Menschenraubes. Das Schiff gehört zur Emder Reederei Sunship Schiffahrtskontor.

heini

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14787
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Tim S. » Sa 25. Mai 2013, 13:50

Alle vier verschleppten Seeleute der HANSA MARBURG frei
http://www.shz.de/artikel/artikel/entfu ... -frei.html

Paapa

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Paapa » Sa 25. Mai 2013, 15:06


Hier ein Bericht von NDR.de, sogar mit Bild der 2007 bei Guangzhou Wenchong, Guangzhou /China gebauten "Hansa Marburg"

http://www.ndr.de/regional/hamburg/piraten627.html

Grüße
paapa

Overandout
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:12

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Overandout » Di 18. Jun 2013, 21:31

Hier mal ein aktueller Artikel zum Thema aus der NZZ.

http://www.nzz.ch/aktuell/international ... 1.18101300
Suche alte Fotos vom Hafen Helsingør

Reusen-Fischer

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Reusen-Fischer » So 8. Dez 2013, 21:29


Da hat doch glatt einer den Golf von Guinea nach Rotes Meer/Ostafrika verlegt!!


Pirater dræbt af bevæbnede vagter
http://www.maritimedanmark.dk/?Id=21113

Und hier die super Übersetzung wo keiner mehr so richtig durchblickt

Mehrere Piraten wurden in einem Feuergefecht mit Soldaten aus Kamerun, die Sie als bewaffnete Wachen an Bord eines Küstenfrachter gefunden, getötet. Das Feuergefecht ereignete sich, als die Piraten Anfang der Woche versucht, an Bord LD Challenger eindringen.
LD Challenger war in der 3. Dezember des Golf von Guinea als 08.07 Piraten in zwei Schnellbooten angegriffen, den Frachter.
Sie schafften es, die Piraten an Bord des Schiffes zu durchdringen, wenn es um das Feuergefecht zwischen den Piraten und Soldaten aus Kamerun, der als Sicherheitsleute an Bord der Küstenfrachter geschrieben wurde kam.
Mehrere Piraten wurden in der Schießerei, die die überlebenden Piraten geflüchtet getötet. Es gibt keine Berichte von Verletzten in den bewaffneten Wachen.
LD Herausforderer ist identisch mit der früheren schwedischen Umwelt Schiff KBV 046......Quelle: fleetmon.com

mfG
Reusen-Fischer

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14787
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Tim S. » So 8. Dez 2013, 22:17

Nee, ich hab diesen Thread nicht gefunden. Danke.
So gehts besser:
LD Challenger was attacked on Dec 3 13 at 0130 LT in position 04 20N 008 45E, in Cameroon waters, Gulf of Guinea. Two speedboats with some 7-8 pirates in each attacked the vessel, pirates managed to board LD Challenger. Security team of Cameroon soldiers was on board, in ensuing firefighting several pirates were killed, and pirates fled.
http://www.news.odin.tc/index.php?page= ... t-Cameroon

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14787
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Tim S. » Di 7. Jan 2014, 19:38

Geiseln der ALTHEA freigelassen
http://www.maritimedanmark.dk/?Id=21342

Maurice
Mitglied
Beiträge: 3270
Registriert: So 21. Jun 2009, 21:50
Wohnort: Leer

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Maurice » Sa 6. Feb 2016, 12:11

Mehrstündige Geiselnahme auf "Safmarine Kuramo" vor Nigeria.
25 Besatzungsmitglieder wieder in Sicherheit.
http://www.channelnewsasia.com/news/sin ... 93382.html
http://www.straitstimes.com/world/afric ... o-released


LG,
Maurice
Meine Fotos - Mein Copyright!

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14787
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Tim S. » Fr 26. Feb 2016, 09:33

Das waren die BOURBON LIBERTY 251 und der Tanker MAXIMUS, IMO: 9387164.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14787
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Piraterie in westafrikanischen Gewässern:

Beitrag von Tim S. » Fr 26. Feb 2016, 14:03

Einfach mal Tante Gugel fragen.

Antworten