Pressemeldungen

Antworten
Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3114
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

Johannes7 hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 09:19
Moin.

Die SZ verkauft die SILJA SYMPHONY als Kreuzfahrtschiff, was unter zwei Flaggen fährt ... !
-> https://www.sueddeutsche.de/reise/schwe ... -1.5049250
Wieder mal ein Glanzstück journalistischer Arbeit.

Grüße.
Johannes
Moin Johannes,

ich fühle mich nun doch aufgerufen, mich zu der journalistischen Arbeit zu äußern. Ich habe in dem Artikel gelesen, dass die Silja Symphonie auf Kreuzfahrt unterwegs ist, nicht dass sie ein Kreuzfahrtschiff sei. Ganz im Gegenteil wird sie an der Stelle, über die Du Dich zurecht beschwerst, als Fähre, die unter schwedischer und estnischer Flagge fährt bezeichnet. Das ist natürlich Blödsinn - keine Frage - zumal nicht die estnische Flagge zu sehen ist, sondern die Ålands. Aber ist für eine Bildunterschrift tatsächlich zwingend der Autor verantwortlich? Oder irgendjemand in der Redaktion, der mit der Entstehung des Artikels nichts zu tun hat? Und die Redaktion der SZ ist in München. Da gibt es keine Schiffe.
Ich finde es bedenklich, und damit meine ich Dich nicht persönlich, wie schnell im Moment, der Schluß gezogen wird, ein Journalist hätte keine Ahnung, sei im Extremfall ein Schmierfink etc.. Ich lese gerne Artikel über Schifffahrt. Da Journalisten in erster Linie Journalisten sind und keine Seeleute (was nicht von der Aufgabe der gründlichen Recherche befreit), sollte man meiner Meinung nach bei derartigen Fachtermini etwas nachsichtig sein. Es kann ja nicht jeder ein Frank Behling sein.
Ich würde mich freuen, wenn aus diesem Impuls ein Meinungsaustausch entsteht.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Benutzeravatar
StephanG2312
Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: So 11. Sep 2016, 00:16
Wohnort: Butjadingen

Re: Pressemeldungen

Beitrag von StephanG2312 »

Ich denke, es kommt auch auf das Medium an. Bei Bild und anderen Krawallgazetten erwarte ich nicht viel, die bauen bei ihrer Auflage auf möglichst reißerische Artikel, die den sensationsgeilen Durchschnittsmichel zum lesen (und somit zum kaufen bzw. Werbung konsumieren) animieren. Bei Blättern wie der SZ, FAZ, Zeit oder Welt (ja, auch die trotz Springer), die sich an eine etwas kultiviertere Leserschaft wenden, die auch etwas zu den Hintergründen lesen und nicht nur bunte Bildchen betrachten wollen, erwarte ich jedoch deutlich mehr, zumal diese Medien ja auch etwas mehr kosten als die Produkte der Boulevardpresse. Dass die Redaktion in dem vorgenannten Fall in München sitzt und deshalb weniger von Schifffahrt versteht als zB die in HH ansässige Zeit ist für mich definitiv weder eine Erklärung noch eine Entschuldigung. Wenn ich als Journalist von einem Thema nur wenig Ahnung habe, muss ich mich eben schlau machen, bevor ich einen Artikel schreibe oder es eben lassen.

Wie Du, Christian, zu Recht monierst, dass heutzutage zu schnell Schlüsse gezogen werden, moniere ich, dass der Zeitdruck durch die erwartete Aktualität heute zu groß ist, da jeder möglichst live und in Farbe dabei sein will. Somit sind die Redaktionen gezwungen, Artikel möglichst schnell herauszuhauen ohne die Zeit zu haben, vernünftig zu recherchieren. Bedenklich finde ich dabei, dass Medien wie die stellvertretend zuvor erwähnten renommierten Zeitungen diesem Trend folgen und den Fokus auf Aktualität statt auf Qualität legen.

Ich hätte gerne die Wahl, ob ich schnell ohne Anspruch auf Qualität informiert werden möchte oder eben etwas später aber dann mit fundierter Recherche und eben diese Wahl habe ich heute leider nicht mehr.
Mit maritimen Gruß

Stephan

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2114
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Johannes7 »

Es mag sein, dass ich etwas überreagiert habe.

Aber Stephan hat es schon gut getroffen. In Zeiten des Internets ist es ein Leichtes sich Informationen an den richtigen Stellen zu suchen.
Natürlich auch an fast jedem Punkt der Erde.
Von Schreiberlingen oder Schmierfinken kam aus meiner Richtung wörtlich nix. Wo sind die Lektoren, wenn man sie braucht?

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Michel T.
Mitglied
Beiträge: 612
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 17:10

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Michel T. »

Moin.

Hast du die Redaktion denn auf die falschen Angaben hingewiesen oder echauffierst du dich nur in diesem Forum, wo es jeder besser weiß, über die Unwissenheit anderer?
Meistens werden solche Hinweise dankend angenommen. Ich mache das ab und zu bei Internetseiten, welche ich häufiger besuche.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2114
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Johannes7 »

Jawohl, Michel, ich habe die Radaktion bereits informiert ;-).
Wenn mir beim Lesen der Berichterstattung etwas auffällt, informiere ich diese auch darüber.
Ich bleibe aber bei der Ansicht, dass die Damen und Herren ihre Arbeit richtig und gewissenhaft machen sollen.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3114
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

Johannes7 hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 12:45
Von Schreiberlingen oder Schmierfinken kam aus meiner Richtung wörtlich nix.
Moin Johannes,

deshalb war es mir wichtig, explizit darauf hinzuweisen, dass ich solches von Dir nie gelesen habe. Daher: nix für ungut!
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3114
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

StephanG2312 hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 11:34
Ich hätte gerne die Wahl, ob ich schnell ohne Anspruch auf Qualität informiert werden möchte oder eben etwas später aber dann mit fundierter Recherche
Moin Stephan,
Du hast diese Wahl. Im Print habe ich den Eindruck Qualität zu bekommen. Beim Online-Angebot der gleichen Medien, die ich meistens über das Smartphone lese, bekomme ich umsonst Schnelligkeit. (Seltsamerweise nehme ich an mir wahr, dass ich immer häufiger mit dem schnellen kostenlosen zufrieden bin.)
Qualitätsjournalismus kostet halt Geld. Im Forum verlinkt werden verständlicherweise immer nur Umsonstartikel (bis auf Abendblatt und NOZ).
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Benutzeravatar
StephanG2312
Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: So 11. Sep 2016, 00:16
Wohnort: Butjadingen

Re: Pressemeldungen

Beitrag von StephanG2312 »

Hamburch hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 22:12
StephanG2312 hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 11:34
Ich hätte gerne die Wahl, ob ich schnell ohne Anspruch auf Qualität informiert werden möchte oder eben etwas später aber dann mit fundierter Recherche
Moin Stephan,
Du hast diese Wahl. Im Print habe ich den Eindruck Qualität zu bekommen. Beim Online-Angebot der gleichen Medien, die ich meistens über das Smartphone lese, bekomme ich umsonst Schnelligkeit. (Seltsamerweise nehme ich an mir wahr, dass ich immer häufiger mit dem schnellen kostenlosen zufrieden bin.)
Qualitätsjournalismus kostet halt Geld. Im Forum verlinkt werden verständlicherweise immer nur Umsonstartikel (bis auf Abendblatt und NOZ).
Moin Christian,

nein, da widerspreche ich. Auch in den von mir zuvor genannten Printmedien lese ich immer häufiger schlecht recherchierte Artikel, wo sich mir die Nackenhaare sträuben. Wir haben im übrigen (noch) zwei von denen abonniert. Insofern stelle ich für mich fest, dass ich die Wahl nicht habe.
Mit maritimen Gruß

Stephan

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3114
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

StephanG2312 hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 23:19
Hamburch hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 22:12
StephanG2312 hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 11:34
Ich hätte gerne die Wahl, ob ich schnell ohne Anspruch auf Qualität informiert werden möchte oder eben etwas später aber dann mit fundierter Recherche
Moin Stephan,
Du hast diese Wahl. Im Print habe ich den Eindruck Qualität zu bekommen. Beim Online-Angebot der gleichen Medien, die ich meistens über das Smartphone lese, bekomme ich umsonst Schnelligkeit. (Seltsamerweise nehme ich an mir wahr, dass ich immer häufiger mit dem schnellen kostenlosen zufrieden bin.)
Qualitätsjournalismus kostet halt Geld. Im Forum verlinkt werden verständlicherweise immer nur Umsonstartikel (bis auf Abendblatt und NOZ).
Moin Christian,

nein, da widerspreche ich. Auch in den von mir zuvor genannten Printmedien lese ich immer häufiger schlecht recherchierte Artikel, wo sich mir die Nackenhaare sträuben. Wir haben im übrigen (noch) zwei von denen abonniert. Insofern stelle ich für mich fest, dass ich die Wahl nicht habe.
Da ich nicht zur täglichen Lektüre komme, habe ich den Spiegel und die Zeit abonniert. Die kann ich in diesem Zusammenhang wärmstens empfehlen. Vermutlich wirkt sich der Druck der täglichen Veröffentlichung auch auf die Qualität aus.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 726
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Volker Landwehr »

Für mich ist der Fehler mit den zwei Flaggen eine Petitesse. Er hat keinen Einfluss auf die Aussagekraft des Artikels. Dazu kommt, dass die Süddeutsche Zeitung nun wirklich kein Fachblatt für maritime Themen ist.

Vielmehr ärgern mich schlecht überprüfte Artikel von Fachblättern. So hatte THB im Juni einen Bericht "Schlepper für die Löschhilfe im Hamburger Hafen", in dem gesagt wird, dass in Brandfällen zusätzlich zu den Feuerlöschbooten die Schlepper privater Anbieter als Löschboote zur Verfügung stünden. Eine schnelle Überprüfung hat ergeben, dass zum Zeitpunkt des Bericht nur ein FiFi-Schlepper in Hamburg lag. Und der war nicht garantiert, da es anders als in Brunsbüttel meines Wissens in Hamburg keine vertraglichen FiFi-Forderungen gibt.

Aber selbst Fachblätter bestehen heute zu erheblichen Teilen aus Pressemitteilungen, die ebenso wie Agenturmeldungen meist ungeprüft übernommen werden.

Qualitätsjournalismus kostet viel Geld, aber da die Werbung immer mehr in Fernsehen und Internet abwandert, wird das immer schwieriger. Und im Internet benutzen wir, ich nehme mich nicht aus, überwiegend die kostenfreien Angebote.
Gruß, Volker

Antworten