Jade-Weser Port

Antworten
Benutzeravatar
KlausR
Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 21:43
Wohnort: Hamburg

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von KlausR »

Hallo Ulf,

ich kann mir gut vorstellen, dass die lichte Höhe der NOK-Brücken hier das Problem ist. Vor 3 Jahren, am 11.06.2017, habe ich in Holtenau die damals recht neue DELPHIS GDANSK (IMO: 9780653, "nur" 177.55 x 30.54 m) auf dem Weg gen Norden getroffen. Kurz nach der Passage der letzten Brücke hat einer der Seeleute eine Antenne auf dem Peildeck wieder aufgerichtet, m. E. ein Zeichen dafür, dass die Höhe doch wohl etwas Probleme bereitet. Obwohl ich viele Fotos meiner damaligen Frachtschiffreise habe, ist dieser Augenblick auf keinem der Bilder zu erkennen. Ich habe aber mal einen Ausschnitt eines Bildes kurz vor dem entscheidenden Moment gemacht. Sehr schön ist hier zu sehen, wie alles auf dem Peildeck wie abgehackt wirkt. Das lässt doch darauf schließen, dass tatsächlich die Airdraft eine entscheidende Rolle zu spielen scheint.
Hier der Bildausschnitt:
Bild

Ergänzung:
Auf der CMA CGM Pregolia dagegen wirkt der Radarmast doch wesentlich höher. Man hat vermutlich schon bei der Konstruktion berücksichtigt, dass der NOK nicht befahren werden soll. Ich glaube, damals auch irgendwo ähnliches gelesen zu haben. Vielleicht hier im Forum?
Viele Grüße
KlausR

Meine Reiseberichte:
2015 + 2017 : https://de.wikivoyage.org/wiki/Reiseberichte
weitere: http://meine-frachtschiffreisen.de/ande ... ichte.html

Ulfship
Mitglied
Beiträge: 557
Registriert: Do 16. Sep 2010, 17:15
Wohnort: Bielefeld

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Ulfship »

Fabian hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 20:30
Ulfship hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 19:13
KlausR hat geschrieben:
Mo 7. Dez 2020, 15:10
...wobei allerdings die CMA CGM PREGOLIA mit ihren 195 m halt "nur" ein etwas groß geratener Feeder ist, der nicht mehr durch den NOK passt.
Ich weiß nicht, wieviel Airdraft die CMA CGM Pregolia hat. Bei der Länge und Breite darf sie im Kanal aber nur noch 7 m Tiefgang haben.
Wie kommst du auf 7 m? Laut dieser Tabelle der UCA darf die Pregolia im Kanal maximal 8,0 m Tiefgang haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass nach der Verbreiterung der Oststrecke auch die zulässigen Tiefgänge in Abhängigkeit der Breite etwas angehoben werden, habe dazu aber bisher nichts von offizieller Seite gehört. Nach der geplanten Vertiefung um einen Meter könnte der Kanal dann evtl. auch für Schiffe wie der Pregolia interessant werden, ohne deren Air Draft zu kennen ist das aber nur Spekulation.
Danke für den Link. Ich hatte nur das hier gefunden: https://www.wsa-kiel.wsv.de/Webs/WSA/WS ... _node.html
Gruß
Ulf

Meine Fotos auf Shipspotting: http://www.shipspotting.com/gallery/pho ... 618&page=1
Meine Fotos auf Vesseltracker: http://www.vesseltracker.com/de/Photogr ... =timestamp

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16457
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Tim S. »

mAm 09.02.2021 durfte die Jade-Dienst GmbH, zusammen mit der Jade Car Logistics GmbH, erstmalig die PELAGIC PIRANHA an der eigenen Kaikante begrüßen. Das 179 m lange Schiff war gekommen, um gut 400 Fahrzeuge und rollende Ladung für die Löschhäfen Misurata und Bengasi in Lybien aufzunehmen. Der Anlauf des 4.000 Pkw fassenden Autocarriers unter Malta Flagge war der Auftakt eines neuen Liniendienstes zwischen Wilhelmshaven und Nordafrika.
https://www.pressebox.de/inaktiv/jade-d ... id/1044157

Antworten