Jade-Weser Port

Antworten
Benutzeravatar
Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Peter Hartung » Sa 22. Dez 2012, 11:34

Moin!

Am Jade-Weser-Port tobt der Bär. Jetzt gibt es sogar schon 3 (in Worten drei) Schiffsanläufe in der Woche.

Der NDR hat mal eine erste Zwischenbilanz gezogen:

http://www.ndr.de/mediathek/index.html? ... londs13179

Danach auf "Mediathek starten" klicken.

mfg Peter Hartung
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

RonnyM
Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 14:20
Wohnort: Wesermünde/Walsrode

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von RonnyM » Sa 22. Dez 2012, 16:22

...naja Peter, erst die ständigen Verzögerungen zur Inbetriebnahme, da werden die Reeder vorsichtig sein Schlicktown in die Linie einzubinden. Aber der Bär lauert :D

Grüße Ronny

Benutzeravatar
Micha
Mitglied
Beiträge: 606
Registriert: Di 17. Mär 2009, 17:12
Kontaktdaten:

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Micha » So 12. Mai 2013, 23:25

Hallo

So ganz unbemerkt hat heute nachmittag die Estelle Maersk am JWP fest gemacht.
Sie kam direkt aus Rotterdam.
Morgen früh geht's dann weiter nach Danzig, Bremerhaven wird in Richtung Ostsee ausgelassen.
In Ostrichtung (Asien) wird Bremerhaven angelaufen.

Laut den aktuellen Fahrplänen wird dies aber der vorerst einzigste Anlauf vom JWP bleiben.

Gruß Micha
Meine Frachtschiffreisen & mehr auf meiner Website : http://www.micha2009.de

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14684
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Tim S. » Mo 13. Mai 2013, 10:57

Nach diesen Berichten ist es noch wegen der Kollision der CONMAR AVENUE und MAERSK KALMAR wg. anhaltender Tiefgangsbeschränkung auf Weser:
http://www.wzonline.de/nachrichten/news ... rport.html
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/wese ... 01993.html

Edu
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: So 23. Sep 2012, 12:11

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Edu » Di 14. Mai 2013, 18:37

Am Jade Weser Port gibt es eine Ansiedlung in der Logistic Zone. Neben Nordfrost ist es die zweite Ansiedlung direkt hinter der Kaje.

http://www.pressebox.de/inaktiv/jadewes ... xid/595768
Bild
M/S Sternenfels, Deutsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft "HANSA" Bremen

Paapa

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Paapa » Do 30. Mai 2013, 20:57


Wilhelmshaven wartet auf Container-Riesen

http://www.ndr.de/regional/niedersachse ... t1005.html

paapa

Lars.B
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Dez 2012, 14:15

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Lars.B » Do 30. Mai 2013, 21:10

Auch wenn die Elbe und die Außenweser vertieft werden dürfen ( was ich hoffe ) wird die Zeit kommen wo wir den Jade-Weser Port dringend brauchen um den hoffentlich wieder steigenden Warenverkehr bewältigen zu können.......

Garsvik
Mitglied
Beiträge: 738
Registriert: Fr 19. Nov 2010, 14:00

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Garsvik » Do 30. Mai 2013, 21:26

Man sollte sich immer vor Augen halten, daß die Wassermenge nicht mehr wird - wird die Elbe um einen Meter vertieft, ist primär der Wasserspiegel tiefer. Nur wenn dadurch der Fluß schmaler wird, ist die Wassertiefe in der Fahrrinne hinterher größer. Vermutlich bringt ein Baggern um einen Meter eine erhöhte Wassertiefe in der Fahrrinne von einem halben Meter? Den Fluß schmaler machen, bis nur noch die Fahrrinne überbleibt (z.B. ein Betonkanal) würde die maximale Wassertiefe ermöglichen - aber das will hoffentlich niemand.

Garsvik

Jochen
Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 15:49

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Jochen » Do 30. Mai 2013, 21:41

hoffentlich wieder steigenden Warenverkehr bewältigen zu können.....

Nur geht dummerweise die Tendenz der sogenannten internationalen Arbeitsteilung, der viel beschworenen Globalisierung, genau in die andere Richtung: VW etwa baut neue Werke in China, die Nähe zum Konsumenten (und zum politischen Bestimmer) ist gefragt. Das ist überall zu beobachten und auch sinnvoll, die oft beschworenen neuen Ladungsmengen kamen und kommen nur durch den geistigen Kurzschluß zustande, Entwicklungen der Vergangenheit einfach in die Zukunft zu verlängern. Außerdem wird der Protektionismus zunehmen denn so allmählich setzt sich die Erkenntnis durch, der freie Handel begünstige doch recht einseitig die mächtigen Staaten. Asien holt auf, aber vor der eigenen Haustür, Deutschland hat mit seinem Exportmodell die längste Zeit auf Kosten anderer Staaten gelebt und wird sich umorientieren müssen. Das aber wird bitter werden und unter der Zwangswährung Euro noch mehr.

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 2532
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Jade-Weser Port

Beitrag von Hamburch » Do 30. Mai 2013, 22:46

Garsvik hat geschrieben:Man sollte sich immer vor Augen halten, daß die Wassermenge nicht mehr wird - wird die Elbe um einen Meter vertieft, ist primär der Wasserspiegel tiefer. Nur wenn dadurch der Fluß schmaler wird, ist die Wassertiefe in der Fahrrinne hinterher größer. Vermutlich bringt ein Baggern um einen Meter eine erhöhte Wassertiefe in der Fahrrinne von einem halben Meter? Den Fluß schmaler machen, bis nur noch die Fahrrinne überbleibt (z.B. ein Betonkanal) würde die maximale Wassertiefe ermöglichen - aber das will hoffentlich niemand.

Garsvik
Der hamburger Hafen ist tideoffen und unterliegt dem Einfluss des Meeresspiegels. Ein Meter Elbvertiefung senkt meines Erachtens den Meeresspiegel nicht um einen halben Meter. Ein Meter Elbvertiefung bedeutet eine ein Meter tiefere Fahrrinne.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Antworten