Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Antworten
Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

Svitzer übernimmt die Port Towage Amsterdam zu 100% durch Übernahme von Iskes. Beide waren alleinige Partner in dem Konsortium.
https://www.rivieramm.com/news-content- ... roup-57292
Gruß, Volker

christian E
Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 10:58

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von christian E »

Dieter hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 15:22
Moin moin,

die haben den Schlepper ARION gekauft, Übernahme soll wohl mitte November sein und wollen fast nur noch mit ENAK arbeiten.
So wie es aussieht, ist die 41 Jahre alte ARION auf dem Weg zum neuen Eigentümer - hat heute nachmittag den letzten Aufliegeplatz am Schuchmannpier in Bremerhaven mit Kurs auf Hamburg verlassen und ist derzeit in Höhe Neuwerk. Auf der Homepage von Lührs Schifffahrt wird die ARION schon aufgezeigt:
http://www.luehrs-schifffahrt.de/schlepper-arion.html - wobei Bugsier bzw. Fairplay den in seiner Flottenliste auch noch führt:

https://www.fairplay-towage.group/uploads/arion.pdf

Christian

Jan M
Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:09
Wohnort: Hamburg

Fairplay goes Spain

Beitrag von Jan M »

moin moin,

Fairplay 29, Bugsier 19+20 u Claus sind umbenannt und unter spanischer Flagge:

FAIRPLAY 29 (IMO 9360594) -> FAIRPLAY NUBLO
CLAUS (IMO 9817250) -> FAIRPLAY TAMADABA
BUGSIER 19 (IMO 9158472)-> FAIRPLAY BENTAYGA
BUGSIER 20 (IMO 9158484)-> FAIRPLAY BANDAMA

https://www.linkedin.com/posts/besay-br ... 93408-Ny1v

gruß
Jan

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15699
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Tim S. »

Schlepperblatt Lekko erscheint nicht mehr:
https://www.schuttevaer.nl/nieuws/varen ... kko-stopt/

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

Tim S. hat geschrieben:
Di 7. Jan 2020, 10:32
Schlepperblatt Lekko erscheint nicht mehr:
https://www.schuttevaer.nl/nieuws/varen ... kko-stopt/
Nicht nur die Zeitschrift wird eingestellt. Auch die Stiftung, die Lekko heraus gegeben hat, wird aufgelöst.

Die beiden Chefredakteure von der niederländischen und internationalen Lekko überlegen zur Zeit, ein e-Magazin zu entwickeln. Es soll evt. sogar kostenlos werden.

Wer interessiert ist, ist aufgefordert, eine e-Mail mit Betreff E-MAGAZINE an tugdoc[@]gmail.com zu senden.
Gruß, Volker

Burkhard
Mitglied
Beiträge: 1115
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 20:48
Wohnort: Wedemark, gebürtiger Bremerhavener (und Wochenend-Bremerhavener)

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Burkhard »

na, das nenne ich ja ZUFALL! Ich hatte die Zeitschrift im letzten Jahr zum 01.01.2020 gekündigt! Oder aber war ich womöglich der Auslöser?

christian E
Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 10:58

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von christian E »

Reederei Wulf in Cuxhaven hat von der Bugsier den STIER übernommen, der zukünftig unter dem Namen WULF 3 verkehren wird! https://www.cnv-medien.de/news/cuxhaven ... lotte.html

Christian

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

Burkhard hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 00:16
na, das nenne ich ja ZUFALL! Ich hatte die Zeitschrift im letzten Jahr zum 01.01.2020 gekündigt! Oder aber war ich womöglich der Auslöser?
Ich denke, es gab viele Gründe. Einige sind im von Tim verlinkten Artikel genannt.

Erste Schritte zur Kosteneinsparung waren ja schon mit dem Zusammenlegen der internationalen und niederländischen Ausgabe gegangen worden. Ich könnte mir vorstellen, dass etliche mit dem neuen Format nicht glücklich waren. Dazu hat sich der Inhalt verändert. Die früheren ausführlichen technischen Berichte über neue Schlepper sind immer seltener geworden. Und ob ein 25 seitiger Bericht über Boluda jeden interessiert, bei dem 21 Seiten eine Auflistung der Schlepper sind, wage ich zu bezweifeln. Mich jedenfalls nicht. Das sind Infos, die ich mir auch aus dem Internet holen kann.

Für mich war Lekko sehr viel weniger interessant geworden.

Natürlich können wenige Personen nur so viel tun. Ich weiß selbst wie schwer es sein kann, an technische Informationen von neuen Schleppern zu kommen, ich habe es selbst einige Jahre für eine Website gemacht. Aber Lekko sollte Türen geöffnet haben. Aber wenn dann Leute fehlen......

Eigentlich ist es schade. Bleibt zu hoffen, dass das e-Magazin kommt.
Gruß, Volker

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

christian E hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 10:30
Reederei Wulf in Cuxhaven hat von der Bugsier den STIER übernommen, der zukünftig unter dem Namen WULF 3 verkehren wird! https://www.cnv-medien.de/news/cuxhaven ... lotte.html

Christian
Ich glaube, da hat die CN etwas durcheinander gebracht. Es gibt den STIER von 1990 mit 2720 PS und den BUGSIER 17 von 1992 mit 3060 PS. Beide hatten meines Wissens nie andere Namen.

Wulf hat laut Artikel einen Schlepper mit 3000 PS gekauft. Das wäre dann der BUGSIER 17, was auch mit dem Foto übereinstimmt.

Laut CN soll der Neue WULF 3 heißen. Was aus der alten "3" werden soll, steht da nicht. Der stammt immerhin von 1963 (ex. Castor des NDL, gebaut von Schichau) und hat 1993 auf der Mützelwerft die neuen Aufbauten erhalten. Nach 56 Jahren könnte also das Ende bevorstehen.
Gruß, Volker

Hein Blöd
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: Do 8. Apr 2010, 12:55

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Hein Blöd »

Moin,

TOW hat definitiv den Schlepper "Stier" gekauft. "Bugsier 17" fährt z. Zt. in Rostock und "Stier" liegt in CUX in der Werft.
Das Schiff auf dem Bild ist definitiv nicht die "Bugsier 17". Diese hatte nie Bremen als Heimathafen-

Grüße,

Antworten