Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Antworten
mücke
Mitglied
Beiträge: 880
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 09:50
Wohnort: 26209 Hatten

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von mücke » Sa 5. Okt 2019, 23:28

Moin,

ich habe mal ne Frage:
Auf der Seite der Fairplay-Towage Group sind diverse Schlepper in der Flottenliste. Neben den Bugsier- und Fairplayschleppern
befinden sich dort auch 2 Svitzer-Schlepper, MERCURIUS von Iskes, die J.Johannsen Schlepper und noch ein paar andere. Kann mir einer
erklären wie das zu Stande kommt?
https://www.fairplay-towage.group/de/flotte/
Gruß vom Lande
Niklas

(Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright!)

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 2559
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Hamburch » So 6. Okt 2019, 10:08

Svitzer ordert 2 neue 60t ASD Schlepper (TundRA 3000) bei der türkischen Werft Med Marine. Die Schlepper sollen u.a. die seit Jahren in Esbjerg liegende Svitzer Helios ersetzen.

https://www.thb.info/rubriken/single-vi ... epper.html
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr » So 6. Okt 2019, 10:13

Ich gehe davon aus, dass diese Schlepper eingechartert sind. Nachdem das Schleppkonsortium in HH aufgelöst worden war, haben Petersen & Alpers sowie Louis Meyer ihre Schlepper nicht mehr unabhängig eingestzt, sondern verchartert. Johannsen hat viele seiner Schlepper auch verchartert, wie auch Iskes und Schramm.

Umgekehrt hat Fairplay die 21 und 24 von Beginn an in Rotterdam langfristig an Smit verchartert. Die Charter läuft bis heute. Die beiden Schlepper tauchen jetzt in der Boluda Flottenliste auf. Bei ihnen war festgeschrieben, dass sie das Fairplay Farbkleid behalten müssen.

Übrigens ist auch ein Bugsier Schlepper von Svitzer für einen englischen Hafen eingechartert worden, da sich, wenn ich recht erinnere, ein Neubau verzögerte. Man konkurriert hart, aber man nimmt eben auch jedes Geschäft mit.

Mit gecharterten Schleppern lässt sich vermutlich besser auf Schwankungen im Geschäft reagieren. Ich vermute auch, dass sich die Charter steuerlich so als Betriebsausgaben abschreiben lässt, wie sie anfällt, während es für Eigentum andere Regeln gibt. Und die sind vermutlich ungünstiger, da häufig Assets gebaut werden, um dann verkauft und zurück geleased zu werden.

Aber da hat hoffentlich jemand mehr Ahnung als ich.
Gruß, Volker

PS: Der ASD 2411 JAN wurde von Louis Meyer direkt für eine Charter bei Fairplay gebaut. Für viele kleine Schleppreedereien rechnet eine Vercharterung sich vermutlich auch besser, aber zumindestens sicherer, als den Schlepper auf dem Spotmarkt einzusetzen.
Zuletzt geändert von Volker Landwehr am So 6. Okt 2019, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 2559
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Hamburch » So 6. Okt 2019, 10:16

mücke hat geschrieben:
Sa 5. Okt 2019, 23:28
Moin,

ich habe mal ne Frage:
Auf der Seite der Fairplay-Towage Group sind diverse Schlepper in der Flottenliste. Neben den Bugsier- und Fairplayschleppern
befinden sich dort auch 2 Svitzer-Schlepper, MERCURIUS von Iskes, die J.Johannsen Schlepper und noch ein paar andere. Kann mir einer
erklären wie das zu Stande kommt?
https://www.fairplay-towage.group/de/flotte/
Da die Mercurius und die Svitzer Marken ihre Liegeplätze am Anleger im Pistolenhaven haben, genau wie die anderen Fairplay Schlepper, gehe ich von einer Charter aus.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Elsflether
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 16:15

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Elsflether » Mi 6. Nov 2019, 13:58

Moin moin,

Weiß jemand warum momentan fast alle Schlepper von Lührs Schifffahrt zum Verkauf stehen?

Taifun für 250 000€
Mistral für 450 000€
Zyklon für 400 000€
Monsun für 95 000€
Brise für 75 000€
Twister für 850 000€

https://m.apolloduck.com/boats-for-sale ... 43&scid=18

Weiß jemand mehr?
Zuletzt geändert von Elsflether am Mi 6. Nov 2019, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.

christian E
Mitglied
Beiträge: 446
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 10:58

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von christian E » Mi 6. Nov 2019, 14:04

Habe leider dazu auch noch keine Infos :shock: - ENAK konnte ich aber in der Auflistung nicht finden!

Christian

Dieter
Mitglied
Beiträge: 4615
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 14:49

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Dieter » Mi 6. Nov 2019, 15:22

Moin moin,

die haben den Schlepper ARION gekauft, Übernahme soll wohl mitte November sein und wollen fast nur noch mit ENAK arbeiten.
Viele Grüße von der Weser

Dieter

Ueber 7100 Schiffsvideos: https://www.youtube.com/user/DiFooII
NEU NEU:GORCH FOCK Werftverholung 30.10.2019: https://youtu.be/VcD-YSUqmEQ

Burkhard
Mitglied
Beiträge: 1067
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 20:48
Wohnort: Wedemark, gebürtiger Bremerhavener (und Wochenend-Bremerhavener)

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Burkhard » Mi 6. Nov 2019, 15:52

... die beiden sind ja auch ein unzertrennliches Gespann.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr » So 10. Nov 2019, 10:18

Riviera Maritime Media berichtet, dass MAN ein neues hybrides Antriebskonzept für einen Robert Allen Ltd RAstar Schlepper entwickelt hat.

Es basiert auf MAN 175D schnell laufenden Dieselmotoren, Batterie-Energiespeichern, Schottel Ruderpropellern Typ SRP 490 mit Elektromotoren und ist für den Einbau in den RAstar 3000H gedacht: https://www.rivieramm.com/news-content- ... iled-56742

Der Schlepper soll einen Pfahlzug von 80 t erreichen. Durch den Batterie-Booster konnte ein 12 Zylinder 12V175D statt eines 16 Zylindermotors 16V175D eingebaut werden. Geschwindigkeit nur mit Batterie-Antrieb ist 9 kn.
Gruß, Volker

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr » Di 12. Nov 2019, 10:25

Die niederländische Reederei Van Wijngaarden Marine Services lässt zur Zeit bei der Damen Werft in Gorinchem einen Multicat 3013 bauen. Der Multicat wird 30,30 m lang und 13,40 m breit. Der Antrieb erfolgt durch 3 x Caterpillar C32.TTA Acert mit je 746 kW/1015 PS @1800 U/min über Reintjes Getriebe 5,947:1 auf 3 Festpropeller mit 1,70 m Durchmesser für 38T Pfahlzug.

Piet Sinkes DAILY COLLECTION OF MARITIME PRESS CLIPPINGS 2019 – 316 enthalten ab Seite 2 einen detailierten Bericht mit Baufotos: http://maasmondmaritime.com/en/clippingnews/
Leider ist der Bericht nur heute zu sehen und die Suche auf der Website taugt nichts.

Die Webseite der Reederei hat ein interessantes Foto auf dem Slip: https://www.wijngaarden.com/en/fleet/kilstroom-uc/
Dazu gibt es ein pdf mit der Spezification und GA-Zeichnung: https://www.wijngaarden.com/assets/file ... m-uc-1.pdf
So wie eine Zeichnung des Krans: https://www.wijngaarden.com/assets/file ... -pages.pdf
Gruß, Volker

Antworten