Reisebericht: in 10 Tagen mit 9 Fähren durch die Ostsee, Juli/Aug. 19

Antworten
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Reisebericht: in 10 Tagen mit 9 Fähren durch die Ostsee, Juli/Aug. 19

Beitrag von shipfriend » Di 20. Aug 2019, 16:55

8€ am Tag hin und zurück!? Wahnsinn, da kann man unmöglich nein sagen!! Ohne Auto halt, nehme ich an.
Wie gesagt, sehr gerne möchte ich Viking Line auch noch kennen lernen.
Ich hoffe sehr, die Amorella bleibt bei Viking Line, auch, wenn 2021 der Neubau ihre stecke übernimmt. Sie kann ja dann einfach die Rosella ersetzen, oder zwischen Tallinn und Helsinki pendeln. Einen Verkauf würde ich sehr bedauern!!

Christian Costa
Site Admin
Beiträge: 975
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 00:09
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht: in 10 Tagen mit 9 Fähren durch die Ostsee, Juli/Aug. 19

Beitrag von Christian Costa » Mi 21. Aug 2019, 20:47

Ohne Auto - klar.
Mit riesigem Frühstück und Abendbuffet haben wir zu Dritt damals 150 EUR all in bezahlt - selbst Bier oder Wein waren mit drinnen.

Das Geld verdienen die Reeder im Duty Free Bereich.

Wie man hört soll Amorella auch in der Flotte bleiben. Hoffen wir es mal.

Ich bin auch gespannt, wie Destination Gotland mit ihren alten Schiffen verfährt. Vier werden sie sicherlich nicht brauchen. Auch drei denke ich eher nicht. Und mit den Maschinen und entsprechendem Verbrauch sind sie sicherlich auch nicht überall problemlos wirtschaftlich einzusetzen.
MfG & bis neulich
Christian

webmaster http://www.forum-schiff.de

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Reisebericht: in 10 Tagen mit 9 Fähren durch die Ostsee, Juli/Aug. 19

Beitrag von shipfriend » Fr 23. Aug 2019, 13:54

Da habt ihr an Bird aber doch ordentliche Summen ausgegeben. Aber man muss so etwas ja nicht kaufen. Und 8€ hin und zurück ist ja wirklich nichts.

Wenn das Schiff wirklich in der Flotte bleibt, umso besser, fände ich ihren Abgang doch sehr schade. Aber Helsinki-Tallinn oder Kapellskär-Mariehamn halte ich durchaus für denkbar.

Ich denke, Destination Gotland wird die 2 neuen und 2 älteren behalten, so kann man den Verkehr, gerade im Sommer, ausbauen, und vielleicht geht eine der großen dann auf die Västervik-Route.

Wenn sich die Reederei von einem Schiff trennt, rechne ich am ehesten mit der Gotlandia, der ersten Schnellfähre.

Christian Costa
Site Admin
Beiträge: 975
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 00:09
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Reisebericht: in 10 Tagen mit 9 Fähren durch die Ostsee, Juli/Aug. 19

Beitrag von Christian Costa » Mo 26. Aug 2019, 19:08

Och es ging. Für drei Erwachsene sind 50 Eur pro Nase all in jetzt inkl Fährticket nicht die Welt.
schließlich war es eine 12h Tour.

Ob sie in Gotland ernsthaft großartig ausbauen werden, wage ich zu bezweifeln. Allerdings gebe ich dir recht, dass es sicherlich die Schnellfähren zuerst treffen wird.
Ich bin gespannt.
MfG & bis neulich
Christian

webmaster http://www.forum-schiff.de

Antworten