8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Antworten
Lion Prince
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:01

8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von Lion Prince » Mi 26. Jun 2019, 14:16

Im letzen Sommer war ich mit einem über 40 Jahre alten Oldtimer auf meiner persönliche Revival-Tour durch den Norden und das Baltikum unterwegs. Ein Ziel der Reise war es viele in den letzten 40 Jahren besuchte Orte auf einer Tour wieder zu besuchen und einige noch fehlende Fährverbindungen zu nutzen. 5 Wochen später hatte unser Auto 9000 km mehr auf dem Tacho und es waren 13 Fährfahrten auf 11 verschiedenen Routen absolviert.
Angeregt durch den Bericht von Johannes7 und seiner Tour „Kopenhagen - Rønne mit Povl Anker“, meine Fahrt mit dem Schwesterschiff.


Im August endeten die tropischen Wochen im Norden langsam, endlich kam der lang erwartete Regen. Das Wochenende bei Riga war von Dauerregen geprägt gewesen, doch noch einmal kam der Sommer zurück, allerdings nur kurz. Wir fuhren mit dem schlechten Wetter im Rücken nach Schweden, wo uns herrlicher Sonnenschein empfing. Doch der Blick zurück zeigte bedrohliche Wolkenbildung.

Bei noch herrlichem Sommerwetter erreichten wir das kleine Seebad Grisslehamn mit seinem pittoresken Hafen. Auf dem ersten Blick scheint hier die Zeit stehen geblieben zu sein und man fühlt sich in eine Zeit versetzt, in der gleich die Hauptakteure eines Buchs von Astrid Lindgren um die Ecke kommen müssten.
Bild
Doch auf dem zweiten Blick fällt auf, dass das alte Hotel oberhalb des Fähranlegers einem scheußlichen Luxusbunker gewichen ist. Schade, dass man das nicht schöner gelöst hat.
Bild
Nicht geändert hat sich die falurote Gangway mit ihren weißen Fensterrahmen, dass habe ich andernorts nie so gesehen.
Bild
Auch das Empfangsgebäude strahlt diese alte schwedische Gemütlichkeit aus. Die Eckerö Linjen hatte immer nur gebrauchte kleine Fähren, meist von der Meyer-Werft aus Papenburg auf ihrer Stammlinie. Nun fährt hier nur noch ein Schiff, dass deutlich größer ist als die früheren Einheiten. Hinter der Eckerö versteckt sich die Jens Kofoed, die nur wenig jünger ist als unser fahrbarer Untersatz, einst bei Aalborg Værft A/S gebaut.
Bild
Stolz präsentiert man im Büro die Eckerö, ex Jens Kofoed, in einer Vitrine als Modell (noch in der alten Lackierung)
Bild
Langsam erreicht uns die Wetterfront, die Wolken ziehen immer mehr zu, da erscheint die Eckerö endlich am Horizont.
Bild
Wie zu erwarten sieht die Eckerö sehr gepflegt aus. Hier funktioniert der Fährverkehr noch nach dem alten Rezept der 80er und 90er Jahre, der Gewinn wird mit den Einkäufen an Bord gemacht. Åland ist EU-Zollausland. Deshalb stehen auf dem Parkplatz auch eine Menge Busse aus allen Teilen von Schweden und es werden gleich eine große Zahl schwedische Rentner aus dem Schiff stürmen, in Richtung der Busse.
Bild

Bild
Die Zahl der PKW und LKW die vom Schiff kommen bzw. die mitfahren wollen ist dagegen, jetzt am Ende der Saison, überschaubar. Überschaubar ist auch der Preis der Überfahrt, für zwei Personen und PKW sind etwas weniger als 20 Euro fällig.
Bild

Bild

Bild
Die Überfahrt bleibt ruhig und ob wohl der Himmel deutlich grau ist, findet sich eine große Zahl Vergnügungsreisender auf dem Sonnendeck ein und genießt das Programm der Band die dort spielt, noch aber sind die Kunden beim Einkaufen, das Vergnügundprogramm beginnt erst auf halbem Weg.
Bild
Obwohl wir nur im SB-Restaurant speisten, genossen wir ein vorzügliches Mal, kein Vergleich zur Abspeisung auf der Stena-Line von Ventspils nach Nynäshamn am Vorabend für den fast doppelten Preis. Auch das Personal bei Eckerö Linjen war immer freundlich und hilfsbereit. Allem Massentourismus zum Trotz herrscht hier eine familiäre Atmosphäre an Bord.
Bild
Wenn ich es nicht gewusst hätte, der Eckerö ist nicht anzumerken, dass sie als Auto seit fast 10 Jahren das H-Kennzeichen tragen dürfte. Ein optisch in jeder Hinsicht schönes und gepflegtes Schiff, das auf der traditionellen Postroute nach Åland verkehrt.
Bild

Bild

Bild
Nach zwei gemütlichen Stunden, die Uhr ist inzwischen 3 Stunden vorgewandert, erblicken wir das große, prachtvolle, von Carl Ludwig Engel 1828 entworfene Post- und Zollhaus, wir haben Åland erreicht.
Bild

Bild
Wir haben es geschafft, sogar etwas vor der Zeit legen wir in Berghamn an, so dass wir mit Sicherheit rechtzeitig die Föglöfähre erreichen können.
Bild
Schöne Tage in der Abgeschiedenheit der Aussenschären von Åland erwarten uns

Markus K
Mitglied
Beiträge: 770
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von Markus K » Mi 26. Jun 2019, 16:43

Moin Lion Prince,
vielen Dank für den tollen Reisebericht! :P
Nicht nur weil wir jetzt einen direkten Vergleich zu ihrer Schwester POVL ANKER haben, sondern auch weil das Schiff und das Fahrtgebiet bei uns ja recht selten zum Thema werden.
Liegt wahrscheinlich daran, das diese Strecke sowie auch die Verbindung der Wasa Line zwischen Umea und Vaasa weiter nördlich bei uns hier in Deutschland relativ unbekannt ist .... :?

Umso erfreulicher das du einmal dort mitgefahren bist und uns daran hast teilnehmen lassen! :)
Zuletzt geändert von Markus K am Do 27. Jun 2019, 06:27, insgesamt 1-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von shipfriend » Mi 26. Jun 2019, 21:51

Hallo Lion Prince,

Vielen Dank für den lesenswerten Bericht mit dem netten, kleinen Schiff!
Bei unserem kommenden Sommerurlaub im vier Wochen haben wir, neben 10 anderen Fährstrecken, die Eckerö von Eckerö nach Grisslehamn auch dabei - quasi als vorletzte Etappe. :)

BV1
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von BV1 » Mi 26. Jun 2019, 22:26

Vielen Dank fürs Mitnehmen in Form dieses sehr schönen Berichts! Die Eckerö ist wirklich ein schmuckes, kleines Schiffchen, das mir von deinen schönen Fotos her richtig sympathisch ist. Sehr erfreulich auch ihr anscheinend makelloser Pflegezustand! :)

Lion Prince
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:01

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von Lion Prince » Mi 26. Jun 2019, 22:33

Hallo Markus K und BV1 , vielen Dank für Eure lobenden Worte. Ja, es war bei mir auch eher Zufall und meiner Neugier geschuldet, dass ich auf die Linie Grisslehamn nach Eckerö gekommen bin. Ich habe einfach nur mal nachgeschaut ob da wirklich ein Schiff fährt, wie es auf der Karte verzeichnet war. Internet gab es ja in den 80ern noch nicht, da war es doch alles etwas abenteurlicher. Dann bin ich einige Jahre dort Stammgast gewesen.
Auch Vaasa nach Umeå bin ich in den 80ern gefahren, da lag im Supermarkt in Finnland ein Prospekt aus. Eigentlich wollte ich nach Sundsvall, aber die hatten schon Verladeschluß, da bin ich mit der Bottnia Express eben nach Holmsund bei Umeå gefahren. Hat leider nie mehr zu einer Wiederholung gereicht. Ist doch etwas ab von den üblichen Reisewegen.

Hallo shipfriend, 10 Fährstrecken hört sich interessant an, wo soll es denn hingehen? Weil Du nettes kleines Schiff schreibst, so klein ist die Eckerö eigentlich nicht, die erste Fahrt auf der Linie die ich gemacht habe, dass war ein wirklich kleines Schiff. Natürlich im Vergleich zu den Riesen auf den Linien über Mariehamn, da hast Du wieder Recht.

Wir waren auf der Tour von Deutschland nach Schweden weiter nach Estland und dann von Lettland zurück nach Schweden dann nach Åland und weiter nach Finnland wieder nach Schweden und dann nach Dänemark unterwegs. Eigentlich sollte noch Norwegen dazu kommen, aber das Wetter war dort nicht so toll, das haben wir dann gestrichen.

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von shipfriend » Do 27. Jun 2019, 21:43

Lion Prince hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 22:33
Hallo shipfriend, 10 Fährstrecken hört sich interessant an, wo soll es denn hingehen? Weil Du nettes kleines Schiff schreibst, so klein ist die Eckerö eigentlich nicht, die erste Fahrt auf der Linie die ich gemacht habe, dass war ein wirklich kleines Schiff. Natürlich im Vergleich zu den Riesen auf den Linien über Mariehamn, da hast Du wieder Recht.
Hallo Lion Prince,

10 Nächte Skandinavien/Baltikum mit verschiedenen Fähren wird's sein:
1) Rostock - Trelleborg mit der Skane
2) Oskarshamn - Visby mit Gotland oder Visby, das Schiff ist bei der Buchung nicht bekannt gegeben worden (beide Schiffe werden intern "SF1500" genannt)
3) Visby - Nynäshamn nach 2 Tagen auf Gotland, mit der neuen Visborg! Darauf freuen wir uns besonders! 8-)
4) Stockholm - Helsinki und zurück mit der Silja Serenade
5) Stockholm - Riga und zurück mit der Romantika
6) Stockholm - Tallinn und zurück mit der Baltic Queen
7) Stockholm - Mariehamn mit der Baltic Princess
8) Eckerö - Grisslehamn mit der Eckerö
9) Trelleborg - Sassnitz mit der Sassnitz

OK, es sind nur 9 Fährstrecken, um genau zu sein, wir freuen uns schon sehr auf den Trip.
In Stockholm sind natürlich 2 Nächte Hotel eingeplant,in Visby ebenso - in den Hauptstädten haben wir ja sonst den ganzen Tag, die Fähren liegen ja von 10-17:00 etwa im Hafen. ;)

Vor 12 Jahren haben wir schon die tägliche Fährparade in Mariehamn gesehen, die ist schon sehr beeindruckend!

Ein Reisebericht wird sicher sehr willkommen sein, den werde ich natürlich schreiben.

Lion Prince
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:01

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von Lion Prince » Do 27. Jun 2019, 22:49

Da hier in den Antworten auf meinen Beitrag die Ekerö mehrfach als kleine Fähre betitelt wurde, habe ich mir mal einen Vergleich zusammengestellt.
Als ich 1982 erstmals von Grisslehamn nach Åland fuhr, war ich mit diesen Fähren unterwegs
Eckerö:
gebaut 1971 bei Jos L Meyer Werft, Papenburg/Ems
Baunummer. 564.
Abmessungen. 86,04 x 16,33 x 4,19 m
950 Passagiere
180 PKW
http://www.faktaomfartyg.se/eckero_1971_b_1.htm

In der Sommersaison fuhr zusätzlich die
Roslagen
gebaut 1964 bei Trondheim Mek. Verksted, Aker Trondelag A/S, Trondheim, Norwegen
Baunummer. 555.
Abmessungen: 72,97 x 13,27 x 3,90 m
600 Passagiere
90 PKW
http://www.faktaomfartyg.se/roslagen_1964_b_4.htm

Diese Fähren empfand ich als klein, denn damals waren die Großfähren gerade der neuste Schrei und viel größer sind die heutigen dann auch nicht und die heute üblichen Kombifähren bieten nur mehr Lademeter.

Schon die "neue" Roslagen mit der ich auf der Strecke in den 90er Jahren unterwegs war deutlich größer und komfortabler.
gebaut 1972 bei Jos L Meyer Werft, Papenburg/Ems
Baunummer. 565.
Abmessungen. 108,70 x 17,24 x 4,60 m
1320 Passagiere
210 PKW

Im Vergleich ist die heutige Eckerö nur wenig größer.
Abmessungen. 121,19 x 24,50 x 5,52 m
1500 Passagiere
256 PKW

Seit 1979/80 verkehrten auf der Linie Kapellskär-Mariehamn-Nådendal die Großfähren Rosella und Turella der Viking-Line
Die Rosella fährt noch heute auf der Strecke Kapellskär-Mariehamn von Viking-Line
Abmessungen. 136,11 x 24,24 x 5,40 m
1700 Passagiere / 1800 Passagiere
350 PKW / 425 PKW

Als weiterer Vergleich die heute auf der Kapellskär-Långnäs-Nådendal verkehrende Finnlines Kombifähre Finnfellow
Abmessungen. 188,12 x 28,70 x 6,31 m
188 Passagiere
3079 Lademeter

Zwar sind die Kombifähren in den Gesamtabmessungen deutlich größer, aber für den Passagier eher nicht, da nur die Lademeter zugenommen haben. Die Teile die den Passagieren dienen sind kleiner geworden, der Komfort also tendenziell geriger geworden.

Lion Prince
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:01

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von Lion Prince » Fr 28. Jun 2019, 01:26

shipfriend hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 21:43
Lion Prince hat geschrieben:
Mi 26. Jun 2019, 22:33
Hallo shipfriend, 10 Fährstrecken hört sich interessant an, wo soll es denn hingehen? Weil Du nettes kleines Schiff schreibst, so klein ist die Eckerö eigentlich nicht, die erste Fahrt auf der Linie die ich gemacht habe, dass war ein wirklich kleines Schiff. Natürlich im Vergleich zu den Riesen auf den Linien über Mariehamn, da hast Du wieder Recht.
Hallo Lion Prince,

10 Nächte Skandinavien/Baltikum mit verschiedenen Fähren wird's sein:
1) Rostock - Trelleborg mit der Skane
2) Oskarshamn - Visby mit Gotland oder Visby, das Schiff ist bei der Buchung nicht bekannt gegeben worden (beide Schiffe werden intern "SF1500" genannt)
3) Visby - Nynäshamn nach 2 Tagen auf Gotland, mit der neuen Visborg! Darauf freuen wir uns besonders! 8-)
4) Stockholm - Helsinki und zurück mit der Silja Serenade
5) Stockholm - Riga und zurück mit der Romantika
6) Stockholm - Tallinn und zurück mit der Baltic Queen
7) Stockholm - Mariehamn mit der Baltic Princess
8) Eckerö - Grisslehamn mit der Eckerö
9) Trelleborg - Sassnitz mit der Sassnitz

OK, es sind nur 9 Fährstrecken, um genau zu sein, wir freuen uns schon sehr auf den Trip.
In Stockholm sind natürlich 2 Nächte Hotel eingeplant,in Visby ebenso - in den Hauptstädten haben wir ja sonst den ganzen Tag, die Fähren liegen ja von 10-17:00 etwa im Hafen. ;)

Vor 12 Jahren haben wir schon die tägliche Fährparade in Mariehamn gesehen, die ist schon sehr beeindruckend!

Ein Reisebericht wird sicher sehr willkommen sein, den werde ich natürlich schreiben.
Hallo shipfriend,
danke für Deine Darlegung der Reiseroute. Was ich nicht ganz verstehe ist, warum Du immer wieder nach Stockholm zurück fährst. Ebenfalls nicht nachvolziehen kann ich, dass Du die, nach meiner Ansicht, schönste Strecke von Stockholm nach Åbo, in Mariehamn bereits beendest, wo doch da der grandiose Teil erst nach Mariehamn beginnt.

Ich hatte vor knapp 2 Jahren einen Auftrag eine vergleichbare Reise für eine Gruppe zu organisieren. Solche Doppelungen wie bei Dir mit Stockholm durften allerdings nicht vorkommen.
Am Schluss sah die Reise dann so aus: Travemünde - Helsingfors, dann Helsingfors - St. Petersburg - Tallinn - Stockholm, weiter Stockholm - Riga und dann mit dem Bus nach Klaipeda und Klaipeda - Kiel. Mehr war im gegeben Zeitrahmen nicht sinnvoll anders machbar.

Auf jedenfall wünsche ich Dir eine schöne Reise und freue mich auf Deinen Bericht.
Zu Åland fällt mir noch ein, ich bin mit dem Auto früher immer nach Granö gefahren, da kommen die Fähren alle auf dem Weg von und nach Mariehamn vorbei. Auch Långnäs oder der Fähranleger von Överö ist am Mittag ein perfekter Ort zum Fähren beobachten.

Ich werde mir dieses Jahr zum Abschluss meiner Saison Anfang September, einen Kurztripp mit Birka nach Mariehamn gönnen, bevor es nach Deutschland zurück geht.
Vielleicht stelle ich noch die nächste Etappe meiner Reise ein, mal sehen ob ich mir genug Zeit dafür freimachen kann.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von Johannes7 » Fr 28. Jun 2019, 08:13

Vielen Dank für den knackigen Reisebericht von der Eckerö.
Schön zu sehen, dass sie trotz des Alters doch top in Schuß zu sein scheint. Lang lebe diese alten Schiffe :shock: !
shipfriend hat geschrieben:
Do 27. Jun 2019, 21:43
[...]
10 Nächte Skandinavien/Baltikum mit verschiedenen Fähren wird's sein:
1) Rostock - Trelleborg mit der Skane
2) Oskarshamn - Visby mit Gotland oder Visby, das Schiff ist bei der Buchung nicht bekannt gegeben worden (beide Schiffe werden intern "SF1500" genannt)
3) Visby - Nynäshamn nach 2 Tagen auf Gotland, mit der neuen Visborg! Darauf freuen wir uns besonders! 8-)
4) Stockholm - Helsinki und zurück mit der Silja Serenade
5) Stockholm - Riga und zurück mit der Romantika
6) Stockholm - Tallinn und zurück mit der Baltic Queen
7) Stockholm - Mariehamn mit der Baltic Princess
8) Eckerö - Grisslehamn mit der Eckerö
9) Trelleborg - Sassnitz mit der Sassnitz
[...]
Ein Reisebericht wird sicher sehr willkommen sein, den werde ich natürlich schreiben.
Wow! Das wird ja eine Reise. Ich freue mich schon jetzt auf die Berichte :mrgreen: ! Das stachelt wieder an.

Na ich werd´ im Juli wieder übers WE "zügig" mit der Königslinie fahren.
Somal der Malmö-Express für zwei Wochen ausserplanmäßig bis Berlin-Lichtenberg fährt und man das miterleben möchte. Wie in alten Zeiten :geek: !
Welch tolle Verschmelzung zweier Interessen. Seit Jahren immer wieder schön und immer wieder anders.

Grüße.
Johannes

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: 8. Fährfahrt. Mit der Eckerö (ex Jens Kofoed) von Grisslehamn nach Eckerö (Åland)

Beitrag von shipfriend » Fr 28. Jun 2019, 23:15

Hallo Lion Prince,

Dass wir den sehr schönen Teil bis Turku verpassen, wissen wir, und bedauern wir etwas, aber der Schärengarten vor Stockholm ist doch auch über jeden Zweifel erhaben!
Wir fahren immer wieder nach Stockholm, weil wir dort das Auto stehen lassen, und den Komfort der Minikreuzfahrten genießen - diese sind ohne Auto erheblich günstiger.

Du hattest ja damals eine sehr attraktive Gruppenreise organisiert, hätte ich auch mitgemacht. 8-)
Vor 12 Jahren haben wir die Aland-Inseln in ihrer Schönheit schon betrachten können, wir freuen uns, dort zumindest einen Tag wieder sein zu können - einen Abstecher nach Langnäs oder Granö wird sicherlich drin sein!

Hallo Johannes7,

wir freuen uns schon sehr auf diesen Trip, mal etwas anders als Kreuzfahrten, die zumindest ich auch sehr gern mache, seit 14 Jahren schon leidenschaftlich.

Die Königslinie werden wir, wie ich bereits schrieb, als letzte Etappe unserer Sommerreise erleben. Mal sehen, wie die gute alte Sassnitz so drauf ist, ich kenne sie noch unter Scandlines-Betrieb aus dem Jahre 2001.
Á propos Malmö: 2 Tage, bevor wir unseren Sommertrip am 24.07. starten, kommen wir aus Malmö zurück - dort fahre ich vom 20.-22.07. mit 2 Freunden hin - bis nach Trelleborg und zurück bringt uns die Huckleberry Finn von TT-Line. :)

Antworten