Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy

Antworten
Eckhard
Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy

Beitrag von Eckhard » Do 20. Jun 2019, 17:09

Hallo zusammen,

am Pfingstmontag ging es mit der COLOR FANTASY von Kiel nach Oslo. Es war meine erste Reise mit Color Line. Bei der Ankunft am Kieler Bahnhof erwartete uns die COLOR FANTASY am Norwegenkai. Leider war das Wetter grau. Ich werde mich hier allein auf die Schifffahrt fokussieren. Also schnell ein Handy-Photo:
Bild

okay, ranzoomen:
Bild

Also, Abmarsch zum Schiff. Auf der Gegenseite lag die STENA GERMANICA am Schwedenkai und wartete auf das spätere Beladen.
Bild

Bild

Nach dem Boarding schnell das Gepäck in die Kabine auf Deck 9 bringen und ein Blick aus dem Fenster:
Bild

Dann ging es auf das Hubschrauberdeck, um das Auslaufen zu verfolgen. Noch ein Foto der STENA GERMANICA:
Bild

Auf der anderen Seite lag die HDW HERCULES ...
Bild

und die Werft hat mehrere U-Boote im Bau:
Bild

Auf der Westseite der Förde lag MEIN SCHIFF 1:
Bild
Bild

In der Holtenauer Schleuse erkannte ich die ALBATROS ("Verrückt nach Meer"):
Bild

Weiter durch die Förde ging es an Laboe vorbei in die Kieler Bucht:
Bild

Da kam der erste Gegenverkehr (X-PRESS MULHACEN und BBC OCEAN)
Bild

Jetzt hatte ich Zeit für einen ersten Blick durchs Schiff, bisschen was essen und Einkaufen:
Bild

Kaum war ich in der Kabine, kam die VICTORIA SEAWAYS vorbei, da war nur schnell ein Handyfoto möglich:
Bild

Weiter ging es durch den Langelandsbelt ohne jeden Gegenverkehr bis steuerbords der Leuchtturm auf der Insel Omø auftauchte.
Bild

Jetzt wurde es spannend, wie die CF auf die Große-Belt-Brücke zusteuerte. Teilweise war die Brücke backbord querab. Dann ging es aber endlich hindurch:
Bild

Schnell noch ein Foto zurück:
Bild

Inzwischen war die Sonne rausgekommen:
Bild

Der Verkehr im Belt war weiterhin marginal, das erste interessante Schiff war die AZURA:
Bild

Im Sonnenuntergang kam noch der Tanker NAVION OSLO vorbei:
Bild

Am Horizont war der Windpark Anholt zusehen:
Bild

Nun wurde es dunkel:
Bild

Ich konnte am Horizont die STENA JUTLANDICA vorbeiziehen sehen, dann zog ich mich in meine Kabine zurück. Um 23:40 Uhr konnte ich noch die COLOR MAGIC vorbeikommen sehen, die verschmierte Kabinenscheibe ließ kein besseres Foto zu. Trotzdem war es um diese Zeit nicht richtig dunkel und wurde es auch nicht:
Bild

Soviel zum ersten Tag, Fortsetzung folgt.

Viele Grüße, Eckhard
Zuletzt geändert von Eckhard am So 23. Jun 2019, 09:24, insgesamt 2-mal geändert.

Eckhard
Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Kiel-Oslo und zurück - Color Fantasy - Teil 2

Beitrag von Eckhard » Do 20. Jun 2019, 17:58

Teil 2:

Als ich am nächsten Morgen wach wurde, waren wir schon am Færder Leuchtturm vorbei und fuhren in den Oslofjord ein.
Bild

Die ersten Inseln zogen vorbei
Bild

und wir kreuzten die Fährlinie Horten - Moss.
Bild

Dann ging es an der Festung Oscarsborg vorbei, von der aus 1940 der deutsche Kreuzer Blücher versenkt wurde. Er liegt noch heute auf dem Grund des Oslofjords in 90 Meter Tiefe.
Bild

Eine kleine Fähre überquerte hinter uns den Fjord:
Bild

Nun wurde der Fjord immer enger, aber die CF fuhr in unverminderter Geschwindigkeit beeindruckend im Zickzack um die Inseln:
Bild

Bild

Vor uns lief mit einigem Abstand die PEARL SEAWAYS aus Kopenhagen auf Oslo zu.
Bild

Bild

In Oslo konnte ich schon die REGAL PRINCESS ausmachen und dann war das Ziel schon erreicht.
Bild

Die kleine Insel Dyna mit dem Leuchtfeuer Dyna Fyr:
Bild

Bild

Nach dem Einchecken im Hotel ging es in die Stadt und zum Hafen.

Die REGAL PRINCESS verdeckte einen großen Teil des Blicks von der Festung Akershus.
Bild

Trotzdem konnte ich die AIDADIVA einlaufen sehen, die einen Tag früher als geplant ankam und über Nacht blieb.
Bild

Vom Dach des Opernhauses konnte ich nochmal die PEARL SEAWAYS sehen, davor lag das Ex-Traumschiff DEUTSCHLAND.
Bild

Zum Abendessen ging es ins Viertel Aker brygge, wo die AIDADIVA übernachtete. Auf ein echtes Bier habe ich aus Kostengründen verzichtet.
Bild

Soviel zum zweiten Tag, Fortsetzung folgt.

Gruß Eckhard
Zuletzt geändert von Eckhard am So 23. Jun 2019, 09:26, insgesamt 3-mal geändert.

BV1
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy

Beitrag von BV1 » Fr 21. Jun 2019, 21:40

Hallo Eckhard,

ganz vielen Dank für diesen wunderschönen und interessanten Teilbericht! :)
Die Tour Kiel-Oslo-Kiel (in meinem Fall die sogenannten Minikreuzfahrten ohne längeren Aufenthalt in Oslo) mache ich immer wieder sehr gerne und werde auch nicht müde, Reiseberichte darüber zu lesen. Auf deine Fortsetzung freue ich mich schon! ;)

Tritschi Creutz
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 22:20

Re: Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy

Beitrag von Tritschi Creutz » Fr 21. Jun 2019, 22:02

Immer gerne wieder....Es ist einfach eine Traumreise.
Viele Grüße...die Tritschi

Eckhard
Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy - Teil 3

Beitrag von Eckhard » Sa 22. Jun 2019, 17:24

Teil 3

Vielen Dank für das positive Feedback, dann mach ich mal weiter.

Ich erspare euch die meisten Fotos der Stadt, auch wenn ich den Besuch Oslos nur empfehlen kann und auf jeden Fall wiederkommen werde. Ich zeige euch nur ein paar wenige Fotos mit maritimen Bezug.

Ein Blick vom Holmenkollen auf die Stadt darf nicht fehlen, man sieht neben der AIDADIVA und der COLOR MAGIC links noch ein Kreuzfahrtschiff, dessen Namen ich mir nicht gemerkt habe:
Bild

Im Stadtviertel Aker brygge kann man auch den Anker der BLÜCHER besichtigen, die ich schon erwähnt hatte. Nur die Anker, die Schrauben und ein Flugzeug wurden von dem Kreuzer geborgen:
Bild

Direkt vor dem Hafen findet sich ein kleiner Leuchtturm, der aber im Regen schlecht zu sehen war
Bild

Nach zwei Nächten in Oslo ging es wieder auf die COLOR FANTASY, die inzwischen einen Umlauf gefahren war. Bei der Ankunft waren wir vom Anleger in die Stadt gelaufen, wegen des Regens nahmen wir diesmal die Straßenbahn bis in den Stadtteil Skillebekk, von da waren es noch ca. 300 m zu Fuß. Die CF wurde bereits mit Fahrzeugen beladen:
Bild

Bild

Nach dem Boarding gings wieder auf das Hubschrauberdeck, wo man das Color Line Terminal gut überblicken konnte:
Bild

Außerdem konnte man noch einen Kran sehen, der zuvor eine Containerbar auf das Hubschrauberdeck gehoben hatte.
Bild

Dann wurden schon die Leinen losgeworfen und die CF drehte langsam im Wendebecken. Noch schnell ein Foto in den Hafen, wo die ROTTERDAM und die DFDS-Fähre nach Kopenhagen im Nebel kaum zu erkennen waren:
Bild

Als wir wieder die kleine Insel Dyna passiert hatten, sah ich, dass sich hinter ihr zwei Polizeiboote versteckt hatten:
Bild

Diese schossen augenblicklich heran. Was wollten die von uns?
Bild

Bild

Beide kamen nun längsseits an Steuerbord, ohne dass die CF die Fahrt reduzierte.
Bild

Von dem größeren Boot stiegen drei Personen in die CF über, dabei konnte ich erkennen, dass eine mit einer Kamera filmte. Die Boote blieben längsseits, nach kurzer Zeit kamen die Personen zurück. Beide Boote entfernten sich wieder, aber wiederholten das ganze Manöver dann mehrmals. Wegen der Kamera nehme ich an, dass es sich nur um Promotion oder eine Übung handelte.

Das Wolken hingen weiterhin sehr tief, man konnte sie fast anfassen. Daher war die Umgebung im Oslofjord kaum zu sehen.
Bild

Vor Slagen lagen zwei Tanker auf Reede:
Bild

Ich ging mit meiner Tochter erstmal ins tolle Schwimmbad und kurz vor dem Leuchtturm Færder verzogen sich die Wolken komplett. Also schnell wieder raus aufs Deck. Auf dem Foto sieht man die neue Containerbar zwischen den Aufgängen, leider war sie noch nicht geöffnet:
Bild

Ich genoss das tolle Wetter auf dem Sonnendeck:
Bild

Bild

Bild

Diesmal war deutlich mehr Schiffsverkehr, je näher wir dem Belt kamen, desto mehr Schiffe begleiteten oder begegneten uns (eine kleine Auswahl):
Bild
FICARIA SEAWAYS

Bild
PULPCA

Bild

Bild
STENA JUTLANDICA(?)

Bild

Am Horizont konnte ich die BALMORAL (mit einer dicken Abgaswolke) und die SAPPHIRE PRINCESS erspähen, zum Fotografieren waren sie zu weit weg:
Bild

Wir ließen den Abend in der Observation Lounge oberhalb der Kommandobrücke auf Deck 15 ausklingen, wo man voraus in der Dunkelheit die Lichter vieler Schiffe sehen konnte. Erneut warteten wir die Begegnung mit der COLOR MAGIC in Höhe der Insel Anholt ab, dann gings in die Koje.

Fortsetzung folgt.

Viele Grüße,
Eckhard
Zuletzt geändert von Eckhard am So 23. Jun 2019, 01:43, insgesamt 1-mal geändert.

BV1
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy

Beitrag von BV1 » Sa 22. Jun 2019, 18:09

Lieber Eckhard,

vielen herzlichen Dank für diesen weiteren wunderschönen Teilbericht! Dir sind wirklich traumhaft schöne Aufnahmen gelungen! :)
Und mit der Platzierung einer neuen Bar zwischen den Treppenaufgängen auf Deck 12 sowie der Polizeiübung (mal angenommen, es war eine Übung) nach dem Ablegen in Oslo hast du ja auch einige nicht ganz so gewöhnliche Ereignisse miterleben können. Als ich das letzte Mal Anfang Mai mit der Fantasy gefahren bin, war der Eisstand, der sich zuvor auf Deck 12 befunden hatte, gerade erst entfernt worden, und ich hatte mich noch gefragt, was wohl an dessen Stelle dort hinkommen würde. Zumindest optisch hat mir dein Bericht diese Frage nun beantwortet. Auch dafür vielen Dank! ;)

Nun bin ich gespannt, was als du als nächstes zu berichten hast... :)

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy - Teil 3

Beitrag von Johannes7 » Sa 22. Jun 2019, 19:32

Nabend Eckhard,

vielen Dank fürs Mitreisen lassen.
Die Cruiseferries erinnern mich an die Silja Linie zw. Helsinki & Stockholm.
Eckhard hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 17:24
Teil 3
[...]
Bild
[...]
Viele Grüße,
Eckhard
Der Holzhandlauf auf der Reling - sehr schön!
Aber diese Decksbeplankung ist doch nicht echt oder?

Grüße.
Johannes

BV1
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy

Beitrag von BV1 » Sa 22. Jun 2019, 19:58

Hallo Johannes7,

nein, da hast du vollkommen Recht. Das ist ein Kunststoffbelag, der einer Teakholzbeplankung optisch nur nachempfunden ist. Dieser Belag ist auch noch relativ neu. Soweit ich weiß, wurde letztes Jahr im Mai damit begonnen, den alten Decksbelag gegen diesen auszutauschen. Vorher sah es auf Deck 13 so aus wie auf dem Hubschrauberlandeplatz.

Die hölzernen Handläufe finde ich auch toll. Und überhaupt die klassische, offene Reling überall - einfach großartig! ;)

Eckhard
Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy - Teil 4

Beitrag von Eckhard » Sa 22. Jun 2019, 22:13

Hallo zusammen,

ja, die COLOR FANTASY (und wahrscheinlich auch die COLOR MAGIC) ist wirklich schön ausgestattet. Ich habe innen fast keine Fotos gemacht, aber sie unterscheidet sich deutlich von anderen Fähren. Daher ist sie eher ein Kreuzfahrtschiff. Das Sonnendeck (13) mit Holzbänken, den (imitierten) Decksplanken, den Lampen etc. ist richtig toll. Ich habe noch keine Fähre gesehen, die so aussah.
Bild

Dann will ich euch den Schluss meiner Reise nicht länger vorenthalten. Ich hatte gehofft, etwas früher wach zu werden und vielleicht nochmal die Große-Belt-Brücke zu sehen. Als ich wach wurde, zog ich den Vorhang auf und sah steuerbords das:
Bild

Der Blick zur Uhr sagte 7:19 Uhr und bestätigte, dass ich lange geschlafen hatte und wir die Brücke schon lange hinter uns gelassen hatten. Dann erkannte ich auch den Leuchtturm Keldsnor an der Südspitze Langelands. Wir waren also schon fast aus dem Langelandsbelt raus. Also schnell einen Tee schlürfen und dann aber an Deck, zumal das Wetter wieder super war.

Die Kieler Bucht war schnell durchquert und schon passierten wir die ersten Schiffe auf der Reede vor Kiel. Im Hintergrund sieht man die Bausünden von Damp:
Bild

Steuerbords näherte sich der Kieler Leuchtturm, der gerade von einem Lotsenboot angesteuert wurde:
Bild

Wir liefen weiter mit voller Kraft in die Kieler Förde ein ...
Bild

... und passierten Laboe an Backbord:
Bild

Vor Laboe war ein Sperrgebiet für Taucherarbeiten in der Fahrwassermitte ausgewiesen, so dass wir auf der Westseite mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit vorbei fuhren. Vor dem Leuchtturm Friedrichsort musste die CF daher Kurven fahren, die mich an den Oslofjord erinnerten (naja, fast). Beim Marine-Munitionsdepot lag auch ein britisches Kriegsschiff:
Bild

Kaum hatten wir den Tirpitzhafen passiert, hatte ich ein Déjà-vu: Wieder tauchte die Polizei neben uns mit zwei Booten auf (wobei die sicher nicht mit den norwegischen Booten mithalten könnten). Auch diesmal wurden wieder Fotos gemacht, aber sie kamen nicht längsseits. Die COLOR FANTASY ist offensichtlich ein schöner Hintergrund für Fotos:
Bild

Nun kam das Kreuzfahrtterminal von Kiel in Sicht (diesmal ohne Schiff und Aktivisten, wie am Vorabend unserer Abfahrt):
Bild

Dort warten zwei Tender auf die AIDACARA, die am Folgetag erwartet wurde:
Bild

Die CF wendete nun nocheinmal, um rückwärts zum Norwegenkai zu fahren:
Bild

Und dann hatten wir leider schon unser Ziel erreicht. Kurz vor uns war die STENA GERMANICA eingelaufen und wurde gerade entladen:
Bild

Beim Verlassen des Schiffs konnte ich sehen, dass die Landstromanlage, die einige Tage zuvor feierlich eingeweiht wurde, noch nicht benutzt wird. (Color Line hat das auch in der Presse bestätigt.)
Bild

Ein letzter Blick zurück, da weht jetzt auch die norwegische Fahne - Farvel!
Bild

Wir hatten große Freude auf dieser Reise, waren begeistert von der COLOR FANTASY und auch von Oslo, auch wenn sich das Wetter dort eher von der grauen und nassen Seite gezeigt hatte. Wir waren uns einig: Das machen wir nochmal!


Viele Grüße,
Eckhard
Zuletzt geändert von Eckhard am So 23. Jun 2019, 09:21, insgesamt 3-mal geändert.

BV1
Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Kiel - Oslo und zurück - Color Fantasy

Beitrag von BV1 » Sa 22. Jun 2019, 22:57

Nochmals vielen, vielen Dank für diesen kurzweiligen und wirklich wunderschönen Bericht in Wort und Bild! :)

Ich glaube, von der Color Fantasy muss man einfach überwältigt sein. Mir ging es auf meiner ersten Fahrt mit ihr, die mittlerweile schon vierzehn Jahre zurückliegt, ganz genauso. Und meine Begeisterung hat in all den Jahren nicht nachgelassen, so dass ich diese Tour nach wie vor immer wieder mache, je nachdem, wie es zeitlich passt. :D

Grundsätzlich steht die drei Jahre jüngere Color Magic ihrer Schwester in nichts nach. Allerdings gibt es doch einen für mich bedeutsamen Unterschied: Auf der Magic ist Deck 13 von einer übermannshohen, dunkel getönten Windschutzverglasung eingefasst, für die ich mich einfach nicht erwärmen kann. Die Fantasy ist deshalb ganz eindeutig mein Favorit.

Antworten