Küstentörn mit der TT-Line

Antworten
gothmania
Beiträge: 1
Registriert: So 14. Mär 2010, 10:13
Wohnort: Lübeck

Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von gothmania » So 19. Mai 2019, 19:04

Samstag von Lübeck nach Rostock? Halt, da war doch was mit der TT-Line? Lass mal auf der Internet-Seite der TT-Line gucken! Und tatsächlich: es gibt einen sogenannten "Küstentörn"! Dieser Küstentörn von Travemünde nach Rostock oder auch in umgekehrter Rechnung findet unregelmäßig, aber mehrmals pro Woche statt. Fahrplan unter:

https://www.ttline.com/de/passage/reise ... e-rostock/

Uns drängte nichts, wir hatten Zeit, die A 20 kennt man eh in- und auswendig, also fahren wir dieses Mal mit der NILS HOLGERSON nach Rostock. Der Preis für PKW mit Insassen für eine Strecke liegt bei 34,50 € - viel preiswerter wird die Fahrt über die A20 auch nicht. Echt geile Idee - dieser Küstentörn!
Um 9.30 Uhr geht es ab Skandinavienkai los - 30 Minuten vorher sollte man eingecheckt haben. In der Nebensaison ist dies aber wohl nur ein Richtwert, auch deutlich später eintreffende Fahrzeuge durften noch an Bord. Gewöhnungsbedürftig der mittlerweile komplett automatisierte Check-In - also alle Unterlagen bereit halten! Der Check-In erfolgt mit Hilfe eines Scanners und dauert keine 2 Minuten. Man erhält für alle Insassen des PKW´s eine eigene Bordkarte, auf der die Parkspur aufgedruckt ist. Mit berth ist natürlich der Anleger gemeint - einige auf dem Skandinavienkai herumirrende Autos deuteten aber darauf hin, dass die Automatisierung auch Grenzen hat.
Wir durften praktisch ohne Wartezeit an Bord rollen - der Ladungsoffizier schaute allerdings etwas irritiert auf unser ROS-Schild an der Frontscheibe. Insgesamt waren nur 3 PKW auf dieser Reise dabei, die nur die Teilstrecke von Travemünde nach Rostock fuhren. Eine Spur war für Autos reserviert, die in Rostock von Bord fuhren -also ein knackiges Wendemanöver im Laderaum und in Gegenrichtung zu allen anderen Autos geparkt.
Über die NILS HOLGERSON muß ich nichts schreiben, die kennt jeder. Die Reise von Travemünde nach Rostock dauert runde 3,5 Stunden - genug, um das Schiff ausführlich zu besichtigen, den nicht gerade preiswerten Bordshop zu durchstöbern und im Restaurant am Bug mit fantastischer Sicht nach vorne eine Kleinigkeit zu essen.
Bei der Ankunft in Warnemünde bleibt noch genügend Zeit, um an Deck die Kreuzfahrer zu fotografieren oder die Baufortschritte auf den Werften zu begutachten. Durch das notwendige Wendemanöver der Nils Holgerson vor dem Anleger in Rostock hat man ausreichend Zeit, bevor man zum Autodeck runter muß.
Insgesamt eine tolle Idee, mit 34,50 € für Auto und Insassen eine absolut faire Preisgestaltung - und im Zuge der allgemeinen Klimahysterie spart man sogar noch den CO2-Ausstoß auf der A 20 von Lübeck nach Rostock. Lohnt!

Markus K
Mitglied
Beiträge: 770
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von Markus K » Di 21. Mai 2019, 11:53

Der Preis für diesen Küstentörn betrug ursprünglich nur 29,90 Euro. Also wurde er auch schon “angepasst“. Aber trotzdem ein tolles Angebot.
Wenn man bedenkt, das man für etwa den gleichen Preis nur das Captains Buffet am Abend auf der NH/PP bekommt ...

Ich habe die Fahrt auch schon 3x gemacht, aber jeweils am Nachmittag von Rostock nach Travemünde. So gesehen sind ja auch zwei Hafenrundfahrten inklusive.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

shipfriend
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von shipfriend » Do 30. Mai 2019, 22:17

Wir machen diesen Törn auch am 08. Juni, also in gut einer Woche und freuen uns schon sehr. :)

romflens
Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: So 30. Sep 2012, 17:23
Wohnort: Flensburg

Re: Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von romflens » Fr 31. Mai 2019, 06:30

Muss man zwingend ein Fahrzeug mithaben, z.B. Fahrrad oder reicht es wenn man es nur bezahlt?
Gruß aus Flensburg
Kai

Bilder sind meine eigenen oder mit schriftlicher Genehmigung des Eigentümers

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von Johannes7 » Fr 7. Jun 2019, 19:01

Vor Jahren machte ich einmal diese Stichfahrt ab Trelleborg nach Travemünde.
Während der Revierfahrt war die PRINS JOACHIM die ganze Zeit hinter uns ;-)!

Also die Buchungsmaske besteht darauf, dass man mit einem Auto die Reise bucht. Nicht einmal mit einem Fahrrad ist dieser Spaß möglich.

Wobei ich eins schon merkwürdig finde.
Bild
Hier wird der Shuttlebus für die Fähre aus Trelleborg mit Weiterfahrt nach Travemünde angezeigt.
Höchstwahrscheinlich ist das der Bus, der die Passagiere abholt. Klar. Aber der könnte doch ebenso Fußgänger nach Travemünde mitnehmen!
In Gegenrichtung ebenfalls. Das ist mir ein Mysterium ...

Grüße und schöne Pfingsten in die Runde,
Johannes

Christian Costa
Site Admin
Beiträge: 975
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 00:09
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von Christian Costa » Fr 7. Jun 2019, 22:10

Ich habe die Tour vor Jahren mal gemacht und damals waere für ein solches Spektakel mit dem Bus keine Zeit gewesen.
Wir paar Autos aus Travemünde fuhren sofort runter und es war noch richtig viel Platz auf dem LKW Deck.
Wir sind dann zur Hohen Düne gefahren. Und als wir dort am Seekanal ankamen, war Peter Pan schon unterwegs und komplett voll.

Da willst du gegen den Verkehr nicht noch Passagiere rein und raus fahren...
MfG & bis neulich
Christian

webmaster http://www.forum-schiff.de

Martin Witte
Site Admin
Beiträge: 1567
Registriert: Do 10. Jan 2008, 21:57
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von Martin Witte » Sa 8. Jun 2019, 10:24

Moin,

leigt das ggf. an der Fahrtrichtung der Tour?
Johannes bezieht sich auf die Fähre die auf TRE - HRO - TRA fährt. Offenabr gibt es hier sowieso einen Shuttlebus für fahrzeuglose Paxe aus Richtung Schweden.

Christian bezieht sich auf die Strecke TRA - HRO - TRE. Auch bei dieser Route müsste es einen Terminalbus für Fußgänger nach Schweden geben.

Entscheidend ist wahrscheinlich die Frage, wann der Terminalbus auf das Schiff darf/kann und wieder runter muss (ggf. als erstes oder letztes) und hier das Problem mit den beiden Teilstrecken liegt.

Viele Grüße
Martin

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Küstentörn mit der TT-Line

Beitrag von Johannes7 » Sa 8. Jun 2019, 13:27

Ja, genau.

Die Zeiten wären folgende:
15:30 Uhr --- Ankunft der Fähre aus TRE, zeitgleiche Abfahrt des leeren Terminalbusses zur Fähre.
16:00 Uhr --- Abfahrt der Fähre nach TRA.

Diese morgendliche Abfahrt ab TRE via ROS nach TRA ist auch für Fußgänger buchbar. Also wird wohl mit einem Terminalbus geplant.
Bei den alten TT-Linern TS & HF erfolgt für Fußpassagiere die Ein- und Ausschiffung über die Gangway. So hab ichs vor Jahren erlebt.
Allerdings weiss bin ich mir jetzt nicht sicher, ob die anderen Schiffen auch an diesen Turm mit der Gangway passen ...

Für die Gegenrichtung gilt es ebenfalls. Wenn der Dampfer aus TRA kommt, könnte man als Fußgänger in ROS zu- (bzw. aus TRA ;-)!) absteigen.

Theoretisch würde es genügen, dann man über die Fahrzeugrampe aussteigt.
In Ventspils wird das tagtaglich so gehandhabt und in Swinemünde & Nynäshamn (bei einigen Fähren) ebenfalls.

Grüße.
Johannes

Antworten