Meine Frachtschiffreise #1

Antworten
Recki
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: So 21. Dez 2014, 13:06
Wohnort: HB

Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von Recki » Fr 18. Aug 2017, 21:55

Nach dem Plan
Recki hat geschrieben:
Mo 2. Mär 2015, 21:57
Auf diese Seite war ich mitlesenderweise schon vor längerer Zeit gestoßen, als ich das Thema Frachtschiffreise entdeckt hatte. Fasziniert mich sehr, will ich auch mal machen, wird aber wegen anderweitiger Verplanung zumindest dieses Jahr wohl nichts mehr werden.
folgt jetzt endlich die Umsetzung:

Für den Anfang habe ich erstmal die Kurztour gebucht. Nächste Woche fahre ich auf der HENRIKE SCHEPERS von Rotterdam nach Hull und zurück. Hin- und Rückfahrt erfolgen größtenteils tagsüber, das finde ich sehr schön, um dann auch unterwegs etwas zu sehen.

Mehr nach Rückkehr.

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von rainerx » Sa 19. Aug 2017, 10:04

ich wünsche Dir eine gute Reise und ich gehe davon aus, Du infizierst Dich mit dem Frachtschiffreisenvirus
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Recki
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: So 21. Dez 2014, 13:06
Wohnort: HB

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von Recki » Di 29. Aug 2017, 01:28

Zwei Tage vor Abfahrt ging es nachmittags aus dem Büro direkt in den Zug. Bei der DB war auch noch recht kurzfristig ein Europa-Sparpreis-Ticket von Bremen nach Rotterdam und zurück in jeweils in ca. 4:45 Stunden für ca. 80 EUR inklusive Platzreservierungen zu haben. Auf der Hinfahrt wurde es eine Stunde mehr, da der IC Berlin – Amsterdam wegen Vandalismusschäden auf der Schnellfahrstrecke Berlin – Hannover eine Umleitung fahren musste. Aber egal, das ist der Sinn einer früheren Anreise, dass solche Hindernisse keine weitergehenden Probleme schaffen.

Nach Übernachtung und ein wenig Sightseeing suchte ich dann am nächsten Tag nachmittags zunächst das Immigration Office der Zeehavenpolitie/Hafenpolizei auf. Als ich das Gebäude betreten wollte, kamen mir zwei Polizeibeamte entgegen, die mich fragten, wohin ich möchte. Nach Erklärung kam dann die Frage, ob ich auf der HENRIKE SCHEPERS mitfahre. Meine Verwunderung darüber klärte sich später nach der Einschiffung auf: ich war dort vom Kapitän schon angekündigt worden. Im Gegensatz zur Ausreise nach Non-Schengen am Flughafen tippte die Polizeibeamtin am Schalter dann auch Passdaten in den PC und gab mir den Reisepass mit den Worten „you are on board“ zurück. An der Einfahrtskontrolle zum Hafen gab der Sicherheitsmitarbeiter meinen Namen dann in den PC ein, und da er dort offensichtlich erschien, ging es weiter aufs Schiff: Über einen vielleicht 1,50 m breiten Weg, links ein Zaun zum Fahrbereich der Containerbrücken, rechts das Hafenbecken, an einem anderen Schiff vorbei. Dann war ich an der Henrike Schepers angekommen. Nach 2 – 3 Minuten konnte ich mich bemerkbar machen und ein Mitglied der Besatzung nahm mich in Empfang und mir den Koffer für den Weg über die Gangway ab. Es folgten dann noch Vorstellung, Abendessen und Sicherheitseinweisung.

Am nächsten Morgen ging es los. Nach viel Text lasse ich hier jetzt Bilder sprechen:

Bild
In der Nordsee

Bild
Rotterdam Reede

Bild
Rotterdam Hafen aus der Ferne

Bild
Windpark Race Bank mit Offshore Support Vessel ACTA ORION und Errichterschiff SEA CHALLENGER

Bild
Übergang von der Nordsee in den Humber

Bild
Britisches Lotsenboot HUMBER JUPITER, aber nicht für die HENRIKE SCHEPERS bestimmt: beide Kapitäne, die das Schiff im zweimonatlichen Wechsel befehligen, haben die Berechtigungen, in Rotterdam, Hull und Tilbury ohne Lotse zu fahren

Bild
Immingham

Bild
Immingham

Bild
Auf der gegenüberliegenden Seite britische Landschaft im Rosamunde-Pilcher-Stil

Bild
Abendliche Abfahrt Richtung Süden

Bild
Abendliche Abfahrt Richtung Süden

Bild
Sonnenuntergang

Bild
Sonnenuntergang

Bild
Hull in Sicht

Bild
Vor der Hafenschleuse in Hull: sieht eng aus, das Schiff ist quasi in Schrittgeschwindigkeit hereingeglitten, in der Schleuse war zur Seite geschätzt > 1 m Platz. Anschließend wurde das Schiff um ca. 90 Grad gedreht, um an den Liegeplatz zu fahren, wie bei allen An- und Ablegemanövern ohne Unterstützung durch Schlepper. Nach dem Festmachen entgegnete der Kapitän auf meine Bemerkung, dass ich dass sehr eindrucksvoll fand, nur lapidar, dass er nur seinen Job gemacht hat und das eine Mischung aus Erfahrung und Training ist.


Eindrücke vom Schiff:

Bild
Cargodeck: links Nordsee (Freibord 2 m), oben Container, rechts Container

Bild
Ankerkette

Bild
Leinen

Bild
Container

Recki
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: So 21. Dez 2014, 13:06
Wohnort: HB

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von Recki » Di 29. Aug 2017, 01:38

Einige Schiffsbegegnungen (Hin- und Rückfahrt), die Nordsee ist nicht immer so voll, wie es zum Beispiel auf marinetraffic.com erscheint:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Am nächsten Tag ging es mittags schon wieder zurück.

Bild
In der Hafenschleuse mussten wir warten, bis ein kleines Tankschiff passiert hatte.

Bild
Dann ging es weiter.

Bild
Nochmal ein Blick auf Hull

Bild
Rosamunde Pilcher reloaded

Bild
Immingham

Bild
Immingham Reede

Bild
Windpark

Bild
Fahrwasser

Bild
nochmal Fahrwasser

Bild
Schiff am Horizont

Bild
Sonnenuntergang

In den frühen Morgenstunden des folgenden Tages kamen wir wieder in Rotterdam an, zum Schluss mit einer Wende um ca. 135 Grad und „rückwärts einparken“ auf dem hintersten Liegeplatz im Beatrixhaven.

Der Tagesablauf wird neben dem Dienst für die Besatzung in gewisser Weise durch das Essen bestimmt: 07.00 Uhr Frühstück, 12.00 Uhr Mittagessen, 17.00 Uhr Abendessen. Was mich erstaunt hat: die Zeit geht auch unglaublich schnell vorbei, wenn man als Passagier an Bord ist. Ich durfte mich ohne Einschränkungen auf der Brücke aufhalten, da denkt man irgendwann gar nicht mehr an die Uhrzeit, wenn um einen herum nur das Meer ist. Ist von daher auch eine schöne Sache, um gedanklich herunterzukommen, wenn man viel gearbeitet hat. Ich werde das nächstes Jahr wieder machen.

Benutzeravatar
Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2704
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von Sassnitzer » Di 29. Aug 2017, 05:10

Moin Moin,

super Bilder, vielen Dank fürs mitnehmen.
Viele Grüße

Sassnitzer

Jansa_le
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Sep 2017, 14:39

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von Jansa_le » Di 5. Sep 2017, 14:42

hey, interessanter Beitrag. Überlege mir auch schon seit Längerem auch mal sowas zu machen.

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von rainerx » Mi 6. Sep 2017, 16:24

danke für den interessanten Bericht und die aussagekräftigen Bilder
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Recki
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: So 21. Dez 2014, 13:06
Wohnort: HB

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von Recki » Mi 13. Sep 2017, 22:20

Vielen Dank für das Lob. :)

Ich bin gedanklich schon in 2018. Dafür könnte ich mir Skandinavien oder Ostsee mit Fahrt durch den NOK vorstellen, Fahrtdauer 5-7 Tage. Anregungen und Hinweise dazu sind sehr willkommen.

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von rainerx » Sa 16. Sep 2017, 11:22

moin Recki,

Finnland im Winter kann ich empfehlen mit (Land)Eisgang im Bottenvik
Bild

anbei mein Blog von der Reise, leider nur rückwärts zu lesen.

http://eisfahrtnachfinnland.blogspot.de/
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
KlausR
Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 21:43
Wohnort: Hamburg

Re: Meine Frachtschiffreise #1

Beitrag von KlausR » Sa 14. Okt 2017, 17:23

Moin Recki,
Dein Tripp mit der HENRIKE SCHEPERS hat Dich vermutlich infiziert wenn Du jetzt schon über 2018 nachdenkst. Zu den von Dir geplanten Touren in die Ostsee kannst Du gerne als Vorbereitung und zum Träumen mal meine Reiseberichte lesen, die ich zwar nicht hier gespeichert habe, die aber hier im Forum verlinkt sind. Der Einfachheit halber hier die nochmals Links (in chronologischer Reihenfolge):
Juli 2015 :arrow: : Reisebericht (ALEXANDER B)
August 2016 :arrow: : Reisebericht (DORNBUSCH)
März 2017 :arrow: : Reisebericht (CONMAR GULF)
Juni 2017 :arrow: : Reisebericht (KATHARINA SCHEPERS)
Sept. 2017 :arrow: : Reisebericht (HEINRICH SCHEPERS)

Übrigens: alle meine Reisen in 2016 und 2017 habe ich ohne Reisebüro selber organisiert. Das macht zwar ein wenig mehr Arbeit, dafür spart man aber einiges an Geld. ;)

Viel Spaß
KlausR

p.s.: Vielleicht interessiert Dich das auch noch: Frachtschiffreise, eine Infoseite rund um Frachtschiffreisen mit vielen Links.

Antworten