CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Antworten
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von rainerx » Do 19. Okt 2017, 19:23

Aktueller Standort ist westlich von Sri Lanka, Heute Nacht werden wir die Malediven etwa 40 NM nördlich kreuzen.
Kurs Horn von Afrika, welches wir in 3,5 Tagen erreichen, nautische Angaben am unteren Bildrand.
Bild


Passend kam die Piraten Warnung heute von der Überwachungszentrale Kuala Lumpur.
Bild
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von rainerx » Fr 20. Okt 2017, 12:39

Piratenabwehr

nun werden auch die Wasserschläuche in Stellung gebracht

Bild






nein, ein Scherz, das Feuerlöschsystem wird auf Funktion geprüft
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von rainerx » Sa 21. Okt 2017, 10:05

Grillparty auf dem Indischen Ozean

Gestern früh hat es erbärmlich geregnet, am Abend dann trockenes Wetter bei 30°C.
Ein großes Schiff hat auch die dementsprechenden Möglichkeiten. Der Captain wählte die Backbordseite, gleichseitig die Leeseite. Keine lauten Geräusche von Ventilatoren, um die Maschine zu kühlen, denn Brückenhaus und Maschine sind 150m voneinander getrennt.
Eigentlich ungewöhnlich, an einem Freitag zu grillen, da der Samstag Arbeitstag ist. Alkohol spielt auf diesem Schiff eine untergeordnete Rolle, kaum wird Bier oder Wein getrunken. Nur eine einzige Flasche Hochprozentiges stand auf dem Tisch.
Zu essen gab es reichlich, Top war das Spanferkel, bereits vorab gegart.
Bild


Daneben Gambas, Calamares, längs geschnitten, nicht in Ringe.
Hühnchen, Steaks, Würstchen und Cevapcici, auch eine Spezialität in Rumänien, der Heimat der Führungsmannschaft. Daneben Reis und allerlei teilweise scharfe Gewürze.
Bild


Zum Abschluss durfte die Torte nicht fehlen.
Bild
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von rainerx » So 22. Okt 2017, 20:27

Sonntag in der Arabischen See, sonniges Wetter, 30°C, leichter Fahrtwind, ansonsten glatte See. Die fliegenden Fische fühlen sich in ihrer Ruhe gestört und stoben in alle Richtungen. Sie können sogar schneller, schneller als das Schiff mit 17,5 kn, stoßen sich den Kopf, wenn die nächste Welle in der Flugbahn liegt.
Bild

Die Crew arbeitet bis Mittag. Am Nachmittag ist Basketball angesagt. Auf dem Achterdeck ist ein 1-Korb-Feld
Bild

Bild


Sonntag im Restaurante CMA CGM GEORG FORSTER
Bild


ein zartes Sonntagssteak, das Gemüse auf den Punkt gegart, ein Lob auf den Koch
Bild

Für uns drei Passagiere spendiert die Reederei zum Abendessen 1 Flasche Rotwein. Es muß ja auch nicht immer ein französischer sein, jetzt im Ausschank ein Cabernet Sauvignon aus Chile.
Bild

das Mahl wird heute abgerundet mit einem Banana Split.
Bild

Zu den Hauptmahlzeiten zusätzlich Salat.

Wasser gibt es nicht nur zu den Mahlzeiten, sondern auch gratis kistenweise auf die Kammer
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Basel Express
Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: So 5. Mär 2017, 17:28
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von Basel Express » Mo 23. Okt 2017, 19:38

Danke vielmals für die Bilder, da bekommt man glatt wieder Sehnsucht.

Bei uns wurde der Basketballkorb leider nie benutzt, aber somit wäre das auch geklärt, was unternommen wird, damit die Dinger nicht im Wasser landen.
Gibt es auf der Georg Forster auch das CMA CMG eigene Wasser mit dem Schwesterschiff auf dem Ettiket? (Den Schornstein hat man allerdings dort wegretuschiert).

Gruss
Philipp
Fahrt auf der CMA CGM Alexander von Humboldt: http://sea-trial.de.tl/
https://www.youtube.com/user/Haigerlocher/videos

Vorsicht, ich bin Landratte!

rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von rainerx » Di 24. Okt 2017, 06:04

Die Sache mit dem Wasser(Trinkwasser in Flaschen)

Kein Wasser mit Schiffsloge. Wasser aus Johor Malaysia
Bild

Seit 2 Tagen steht Wasser aus den Arabischen Emiraten auf dem Tisch. Das Erdöl geht zur Neige, der Wüstenstaat, bestehend vorwiegend aus Sand, produziert Wasser, wahrscheinlich aus Meerwasser und nachträglicher Mineralisierung, zB Eifeldolomit, daß auch die Schifffahrt verwendet.
Bild
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Der Golf von Aden

Beitrag von rainerx » Di 24. Okt 2017, 06:06

Ein Seegebiet von ca 500NM Länge und 120-160 NM Breite. Im Norden der Jemen, im Süden Somalia.
Bild


Der gesamte Verkehr zwischen Europa und Asien fährt hier durch. Ein Schlaraffenland für Piraten. Hier können sie sich lukrative Brocken aussuchen. Wie auch Einbrecher vorgehen, vermeiden Piraten Risiko und schnappen sich kleine, langsame, niedrigbordige Schiffe.

Zum Schutz wurde ein Korridor geschaffen, um die Schiffe zu Konvois zu bündeln. Kriegsschiffen der ATALANTA Mission schützende Schifffahrt an den Flanken.

Wie auf dem Kartenausschnitt zu sehen, halten sich auch fast alle daran, nur nicht MV MAIRA XL und CC GEOR FORSTER. Nun entsprechen die beiden Schiffe nicht bevorzugte Beute der Piraten zu sein. Fast 20 kn Speed und 15m Bordhöhe bieten Schutz.
Das Achterschiff ist um fast 8m niedriger und dort hat der Captain 4 Feuerwehrschläuche mit Spritzdüsen installieren lassen, eine Seite zuvor habe ich darüber berichtet. Die Absicht, den Druck des Feuerlöschsystems zu prüfen, ist schlichtweg falsch. Nun stellt sich die Frage, wozu? Wollte er Mannschaft und oder Passagiere beruhigen? Stärke zeigen gegenüber den Piraten? Ich habe den Captain nicht gefragt, ich wollte keine ausweichende Antwort.

Einige Schiffe fahren mit bewaffneten Sicherheitsleuten, kenntlich gemacht durch die Angabe in der Spalte Dest:, wo normalerweise der Zielort steht.
Bild

Um 22:00 durchfahren wir den Korridor, ohne den Kurs zu ändern. Irgendwo befindet sich ein indisches Kriegsschiff, mal gehört über VHF Kanal 16, nicht auf dem Plotter auszumachen, sie schalten AIS aus.

Ein schöner Tag geht zu Ende, leider den Sonnenuntergang verpasst, zur Zeit des Abendessens.
Bild

Auch der Mond, hier noch prächtig, geht um 21:30 unter.
Bild
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Basel Express
Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: So 5. Mär 2017, 17:28
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von Basel Express » Di 24. Okt 2017, 20:05

Danke für den Bericht!

Bei uns gab es mehrere verschiedene Wasser.

Eins davon war dieses hier, stand immer auf dem Tisch der Passagiere:

Bild

Gruss
Philipp
Fahrt auf der CMA CGM Alexander von Humboldt: http://sea-trial.de.tl/
https://www.youtube.com/user/Haigerlocher/videos

Vorsicht, ich bin Landratte!

rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von rainerx » Di 24. Okt 2017, 21:20

Die Besatzung der CC Georg Forster
Bild


Der Kapitän fährt 3 Monate, 3 Monate als Dozent für die Ausbildung von Seeleuten in Constanza auf diesen großen Schiffen und 3 Monate frei. Er ist der Einzige an Bord, der eine permanent Vertrag hat. Alle Anderen werden solange bezahlt, wie sie an Bord sind, ansonsten nicht.
Die Offiziere haben normalerweise einen 6 Monate Vertrag. Wie lange sie frei haben möchten, bestimmen sie selbst, normalerweise 2-3 Monate.
Alle anderen haben einen 9 Monats Vertrag.
Der Chief Officer geht nicht Wache, er kümmert sich um die 18000 TEU. Ihm obliegt die Organisation über Zuladung, Entladung und letztlich die Stabilität des Schiffes. Dafür sorgt das Heeling System, Wasserballast so zu verteilen, um die unterschiedlichen Gewichte der Container auszugleichen. Es kann auch Brennstoff gespart werden, indem in großen Wassertiefen, zB im Indische Ozean der Bug um 1 m abgesenkt wird.

Seine Wache übernimmt hier ein weiterer 2. Offizier.
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von rainerx » Mi 25. Okt 2017, 22:39

Das Rote Meer, 1200NM lang, bis zum Abzweig bei Gamsa 160NM breit. Die Durchfahrt dauert 3 Tage. Es ist heiß, gestern und heute, Wasser- und Lufttemperatur beragen 33°C.
Sie See ist glatt, wenig Wind, nur der Fahrtwind bringt etwas Kühlung. Fast lautlos gleitet die CC Georg Forster durchs Wasser.
Wenig Schiffsverkehr, die Wachen haben keinen Stress. Bewegung tut gut, ich laufe 5 Runden heute, gut 4km.

Seit Malaysia haben wir einen blinden Passagier an Bord, er findet auch etwas Fressbares.
Bild

Er hat einen weißen Faden am Fuß, als ob er ausgebüxt ist.
Bis jetzt hat er überlebt, ein Falke kreist manchmal über das Schiff.
Bild

und wieder geht ein schöner Tag zu Ende, die Sonnen versinkt im Dunst
Bild
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Antworten