05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Antworten
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von shipfriend »

Hallo an Alle,

nach längerer Zeit des Schweigens kommt von mir wieder ein Reisebericht.
Diesmal nicht von den Stockholmer Kreuzfahrt-Fähren, sondern von der CROWN und PEARL SEAWAYS von DFDS, die bekanntlich zwischen Kopenhagen, Frederikshavn und Oslo unterwegs sind, und die ich schon sehr lang ausprobieren wollte.

Die Reise sah wie folgt aus:

-22.05. SJ-Schnellzug Stockholm-Malmö, dort eine Nacht im „Hotel N‘ Hostel“, abendlicher Abstecher nach Helsingborg
-23.-25.05. Zug Malmö-Kopenhagen, Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit der CROWN SEAWAYS, Abreise 15:00, Liegezeit Oslo 10-15:00, Ankunft wieder in Kopenhagen 10:00
-25.-26.05. eine Nacht in Kopenhagen mit Aufenthalt im „Globalhagen Hostel“
-26.-28.05. Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit der PEARL SEAWAYS, Abreise 15:00, Liegezeit Oslo 10-15:00, Ankunft wieder in Kopenhagen 10:00 – zusammen mit einem guten Fähren-Freund
-28.05. vormittags in Kopenhagen, Nachmittag/Abend Rückreise per Zug nach Stockholm

22.05. – Anreise nach Malmö sowie Vorprogramm inkl. Shipspotting

Früh, gegen 08:21, ging der Schnellzug von Stockholm nach Malmö. Ich freute mich wieder mal auf die Stadt und die schöne Umgebung, gepaart aber mit leichter Wehmut, mein geschätztes Stockholm für fast eine Woche zu verlassen.
Die Anreise verlief entspannt und reibungslos, gegen 12:50 angekommen, anschließend ins Hotel N‘ Hostel eingecheckt. Das Prozedere zog sich etwas länger als erwartet, aber gegen 14:30 war ich etwa bereit, wieder meine Lieblingsplätze in Malmö zu erkunden: natürlich den Ribersborgstrand, sowie die Sundspromenaden, die mir bestes Wetter bescherten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gegen 15:45 etwa lief die FINNFELLOW aus, die seit einigen Monaten zwischen Malmö und Travemünde verkehrt und mir noch gut vor der Kamera fehlte – das wurde heute geändert:

Bild

Bild

Nach einem weiteren kurzen Spaziergang entlang den Promenaden ging’s ab nach Helsingborg, etwa eine Zugstunde entfernt.
Das Shipspotting-Highlight diesen Abend war natürlich die mächtige MSC GRANDIOSA mit 181.541 BRZ:

Bild

Bild

Ein paar maritime Impressionen aus Helsingborg dürfen dennoch nicht fehlen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Abends wurde der Zug zurück nach Malmö genommen. Für einen Spaziergang an der Promenade sollte die Zeit nicht mehr reichen, wäre zur Unterkunft etwas weit gewesen.
Am inneren Hafen aber genoss ich einen schönen Abend mit tollen Impressionen:

Bild

Bild

Bild

23.05. – auf nach Kopenhagen und über Nacht nach Oslo

Heute war es so weit: vormittags sollte mich der Zug über die Öresundbrücke von Malmö nach Kopenhagen bringen, um auf die lang ersehnte CROWN SEAWAYS von DFDS einzuchecken. Dieses Schiff stand schon lange auf meiner To-Do-Liste, ebenso wie die Route. Hinzu kam, dass die CROWN die Schwester der GABRIELLA von Viking Line ist, meinem Ex-Lieblingsschiff.

Bild

Nach einem entspannten Frühstück in der Unterkunft machte ich mich also am späten Vormittag auf den Weg, um gegen 12:00 in Kopenhagen etwa anzukommen. Vom Bahnhof Østerport bis zum DFDS-Terminal läuft man nochmal etwa 15 Minuten, alternativ fährt ein Bus.

Das Check-in am Automaten erfolgte reibungslos, Boarding um 12:45, Abreise 15:00.
Der Anweisung zum Trotz, meine Kabine sei erst 14:45 fertig, konnte ich diese trotzdem schon beziehen und das Gepäck ablegen. Glück muss man haben. :D

So konnte ich gleich den ersten Rundgang über das Schiff machen. Alles machte einen hochwertigen und einladenden Eindruck. Meines Erachtens setzt sich die CROWN nochmals von ihren Viking-Schwestern AMORELLA und GABRIELLA ab.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gegen 15:00 setzen wir uns bei strahlendem Sonnenschein in Bewegung. Nettes Gimmick: die dänische Nationalhymne spielt beim Auslaufen.

Bild

Bild

Nach der Ausfahrt aus Kopenhagen zogen Malmö, sowie die schöne Landschaft von Skåne auf der schwedischen Seite an uns vorbei, inklusive der schönen Insel Ven. Auf der dänischen Seite passierten wir Kronborg. Im Laufe des Abends passierten wir die noch Kullaberg und Mölle, zwei echte Highlights in Südschweden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Crown Seaways tuckerte mit ihren 14-15 Knoten sehr gemächlich, denn der Zwischenstopp in Frederikshavn wurde wetterbedingt abgesagt. Das war mir bei herrlichsten Bedingungen an Deck egal.

Bild

Bild

Bild

Diese genossen sämtliche andere Passagiere auf dem Oberdeck auch – aus guten Gründen, wie sich nun zeigt:

Bild

Bild

Bild

Ins Bett wollte ich eigentlich nicht – aber Nachtruhe war irgendwann angesagt…

24.05. – ein Wiedersehen in Oslo

Wecker gegen 07:30 gestellt, ab an Deck, um die Passage durch den Oslofjord zu erleben, war man doch länger nicht mehr hier.
Mit uns im Schlepptau: COLOR FANTASY, die zum Überholen ansetzte:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gegen 10:00 erreichten wir planmäßig Oslo, mit uns im Hafen: VIKING JUPITER und SILVER WHISPER, die von mir fotografiert werden wollten.
Also ab an Land, zunächst zu den Aker Bryggen. Die an der Festung liegende VIKING JUPITER ließ sich gut fotografieren.

Bild

Natürlich sollten nicht nur Schiffsbilder drin sein… ;-)

Bild

Bild

Bild

Später ging’s zur Akershus Festung, inklusive Blick und Bilder auf den Hafenbereich.

Bild

Bild

Bild

Anschließens ging’s westlich in Richtung Oper, wo auch die SILVER WHISPER sowie meine CROWN SEAWAYS sehr fotogen lagen.

Bild

Bild

Die Umgebung inklusive Munch-Museum wurde auch angeschaut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Am frühen Nachmittag ging’s an Bord, 15:00 wurde in Richtung Kopenhagen abgelegt, leider im strömenden Regen.
Machte in dem Falle nichts, denn die CROWN hat genug regen- und windgeschützte Bereiche an Deck.
So konnte die Ausfahrt trotzdem genossen werden, zumal der strömende Regen nicht den ganzen Abend über anhielt. So konnte man später wieder aufs weitläufige Oberdeck, wo der ganze Abend unter bewegter See genossen wurde.

Bild

Bild

Bild

Beeindruckende Lichtspiele erwarteten uns abends auf See:

Bild

Bild

Nach einem obligatorischen Cocktail an der Bar abends ging es zu Bett.

25.05. – zurück in Kopenhagen

Der Wecker dürfte wieder gegen 07:30 geklingelt haben, sodass ich mich vor dem Frühstück zunächst auf das Sonnendeck begab. Nachdem wir das Schloss Kronborg auf der dänischen Seite passierten, ab zum Frühstück, anschließend wieder an Deck. Kopenhagen war schon von Weitem zu sehen, und damit die SKY PRINCESS, die am Oceankaj lag.
Wir passierten sie während der Einfahrt nach Kopenhagen.

Bild

Am Langelinie-Kai lag noch die kleine NATIONAL GEOGRAPHIC EXPLORER:

Bild

Pünktlich 10:00 angekommen, wurde das Schiff verlassen. Die CROWN SEAWAYS wird mir lange in guter Erinnerung bleiben!!

Anschließend Tagesticket für die Stadt gekauft und ab ins Globalhagen Hostel, wo ich eine Nacht verbrachte – es ging.
Der Vormittag wurde im „Kongens Have“ inklusive Rosenborg-Schloss, unweit von meiner Unterkunft verbracht, erwartete ich nachmittags noch ein wichtiges Telefonat.

Bild

Hiernach wurde die Stadt, bei teils wechselhaftem Wetter, die Stadt unsicher gemacht. Natürlich widmete ich mich maritimen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

Bild

Bild

Man entschloss sich, die gelben Wasserbusse auszuprobieren – eine gute Entscheidung, um Kopenhagen von der Wasserseite aus zu sehen. Viele verschiedene Schiffstypen, u. A. die LE CHAMPLAIN passierten wir:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich fuhr bis zum Orientkaj, um anschließend zum Oceankaj zu fahren – vom dortigen Aussichtspunkt wollte ich die SKY PRINCESS beim Auslaufen fotografieren.
Regen und Laternen im Weg sollten mir das Leben schwer machen, paar Fotos waren dennoch drin. Nicht nur vom Schiff, sondern auch der Umgebung inklusive Öresundbrücke:

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Rückweg wurde abends, bei tollen Bedingungen, mit dem Wasserbus angetreten. Ein tolles Erlebnis – man muss doch nicht immer nur die Touripfade ablaufen… ;-)

Bild

Bild

Die LE CHAMPLAIN lief in Richtung Travemünde aus:

Bild

Bild

Bild

Schöne Kulissen vom Wasser aus ergaben sich:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Abends spazierte man noch etwas durch die Stadt, bevor ich mich nach einem Absacker an der Hostel-Bar ins Bett begab.

26.05. – auf der Pearl nach Oslo

Recht früh, gegen 07:30 ging’s auf die Beine – Nacht war ok, aber bis die Caféteria im Hostel (nur vegetarisches) Frühstück anbot, wollte ich nicht warten – also weiterziehen und in der nächsten kleinen Bude halt machen.
Danach ab nach Nyhavn, etwa eine Stunde Kanalrundfahrt für umgerechnet annehmbare 6.50€ stand auf dem Plan – eine schöne Idee, wie sich herausstellte. Das Wetter war wechselhaft, aber bis auf den einen oder anderen kleinen Schauer annehmbar.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Tour ging von 10-11:00.
Nach einem Snack zum Mittag begab ich mich per Metro und Bus zum DFDS-Terminal, um auf meinen Fährfreund Olli zu warten.
Wir beide hatten uns bereits im Winter die PEARL SEAWAYS über Himmelfahrt gebucht und freuten uns sehr drauf.

Bild

Gegen 13:15 trafen wir uns und checkten ein.
Leichte Startschwierigkeiten sollten uns nach der Einschiffung heimsuchen: Kabinen erst gegen 15:00 bezugsbereit, wodurch etliche Passagiere mit Gepäck in den Gängen oder an Deck warteten. Klar, kann man nichts machen, aber das sollte DFSDS anders lösen: Einschiffung erst später freigeben, wenn alle Kabinen gereinigt sind? Oder ggf. das Prozedere überarbeiten? Bei Silja Line, Viking Line, Color Line und co. mit vergleichbaren Konzepten und Fahrzeiten klappt das doch auch.
Genug getadelt, 15:00 war unsere geräumige Außenkabine bezugsfertig. Wir begaben uns aufs Außendeck, um 15:00 die Ausfahrt zu beobachten. Denkste.
Aufgrund eines technischen Fehlers verzögerte sich unsere Abfahrt um zwei Stunden, glaube mit der rechten Seilwinde stimmte etwas nicht. Wir nahmen es gelassen.
Ein erster Rundgang über das Schiff stand an. Die Außendecks haben mich gleich voll überzeugt: ein weitläufiges Oberdeck, gepaart mit einem terrassenartigen Aufbau am Heck, und allerhand wind- und regengeschützte Bereiche. Absolut perfekt. Auch innen vermochte die PEARL SEAWAYS zu überzeugen – die Bilder stammen von verschiedenen Zeitpunkten der Reise:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gegen 17:30 legten wir bei bewegter See ab, wir lieben diese Bedingungen. Trotzdem sollten wir Frederikshavn über Nacht anlaufen, was wir mit der CROWN bei ruhigeren Bedingungen nicht taten. Man muss nicht alles verstehen… ;-)
Hebel on the table war angesagt, um die Verspätung auszugleichen. Statt 10:00 kamen wir nächsten Tag gegen 11:00 in Oslo an. Geht doch in Ordnung so.
Die Ausfahrt und die abendliche Passage genossen wir in vollen Zügen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der stürmische, aber sonnige Abend an Deck war doch unbeschreiblich:

Bild

Bild

Bild

Bild

Olli machte sich allmählich bettfertig, ich genehmigte mir noch einen kleinen Rundgang durch das Schiff, bevor auch ich dann die Nachtruhe antrat…

27.05. – erneut in Oslo

Gegen 07:30 dürften wir aufgestanden sein, um uns vor dem Frühstück noch eine Runde an Deck zu genehmigen.
Wir waren kurz vor der Einfahrt des Oslofjordes, die COLOR VIKING konnten wir gerade so von Weitem erspähen:

Bild

Die Passage durch den Oslofjord genossen wir wieder, sie kommt schon nah an die Passage der Stockholmer Schären heran:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein kurzer Regenschauer setzte ein, ideale Zeit für das Frühstück mit tollem Angebot – etwas mehr als auf der CROWN wurde geboten.
Anschließend ab wieder an Deck, Oslo war schon gut zu sehen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Aufgrund der norwegischen Einreisebestimmungen mussten wir zur Passkontrolle kurz von Bord, um danach gleich wieder aufs Schiff zu gehen.
So konnten wir uns die Pearl nochmal fast menschenleer von innen anschauen, ebenso wie das Ablegemanöver der COLOR MAGIC um 14:00.

Bild

Bild

Wir legten aufgrund der gestrigen Verspätung 16:00 statt 15:00 ab, fuhren aber die Verspätung raus.
Bei zwar grauem, aber weitestgehend trockenem Wetter genossen wir die Ausfahrt, die See wurde bewegter, allerdings klarte es hier und da immer mal auf…

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die dicken Wolken bildeten am Abend beeindruckende Lichtspiele – das gab, vermischt mit der bewegten See, durchaus beeindruckende Kulissen ab.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bis zum Einbruch der Dunkelheit blieben wir an Deck.

Bild

Bild

Bild

28.05. – zurück in Kopenhagen und Abschied

Standardzeit 07:30: Wecker klingeln, ab an Deck für den ersten morgendlichen Rundgang. Die See war nach wie vor bewegt, wie man an der kleinen JEPPE und anderen Schiffen sehen konnte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Anschließend wieder zum Frühstück, um dem guten Angebot noch einmal zu frönen, bevor wir die Einfahrt nach Kopenhagen von Deck aus bestaunten. Bei der bewegten See musste die COSTA DIADEMA mithilfe von Schleppern anlegen. Die EUROPA 2 lag am Langelinie-Kai.

Bild

Bild

Pünktlich gegen 10:00 angekommen, räumten wir die Kabine und gingen von Bord. Olli brachte mich noch zur Metrostation, bevor sich unsere Wege trennten. Damit war unsere lang ersehnte Tour auf der Pearl vorbei, und wir fahren definitiv wieder zusammen.

Erst 14:00 etwa ging mein Zug über Malmö zurück nach Stockholm.
Da bot sich ein letzter kleiner Spaziergang am Wasser in Kopenhagen an.

Bild

Bild

Nachmittags wurde die Heimreise angetreten, ich freute mich wieder auf mein geschätztes Stockholm.

Eine tolle Zeit lag hinter mir und uns: endlich beide Schiffe auf der Route Kopenhagen-Frederikshavn-Oslo kennen und schätzen gelernt, sowie mit meinem Fährenfreund eine schöne Zeit gehabt. Beides bedarf Wiederholung. Danke fürs Lesen.
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten, 10 Reedereien
-Fährfahrten mit >10 Reedereien
-Favoriten: Silja Symphony/Serenade; Pearl Seaways; Viking Grace
Instagram @max_shipspotting, @max_travelphotos
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2653
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von Johannes7 »

Nabend Max,

ich danke Dir für den ausführlichen Bericht.
Die Sonnenuntergänge und Dämmerungen sehen wunderbar aus.
Ja, die Natur bietet uns auf der See meistens die schönsten Bilder.

Ich hätte bei der zweiten Fahrt ab KBH nicht gedacht, dass das noch DFDS ist, bei diesem Pool da.
Altes (leidiges) Thema: schade um das alte DFDS-Logo :-/.

Grüße. Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von shipfriend »

Hej Johannes,

danke dir, Dämmerungen und Sonnenuntergänge waren auch unglaublich.
Beim Logo gebe ich dir Recht.
Bei der PEARL SEAWAYS merkt man, dass sie eine Zeit lang als reines Kreuzfahrtschiff fungierte, u. A. eben am Pool.
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten, 10 Reedereien
-Fährfahrten mit >10 Reedereien
-Favoriten: Silja Symphony/Serenade; Pearl Seaways; Viking Grace
Instagram @max_shipspotting, @max_travelphotos
Benutzeravatar
BV1
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von BV1 »

Hallo shipfriend,

"Oslo" im Titel eines Reiseberichts - ob darin nicht vielleicht auch mein Lieblingsschiff seinen Platz gefunden hat ...? ;) Und tatsächlich, wunderschön erwischt hast du sie, die Color Fantasy - und ebenso die Magic! :)
Dafür und für die all die anderen sehr schönen Eindrücke mein herzliches Dankeschön! Auch freut es mich für dich, dass sich die Reise für dich wieder einmal auf ganzer Linie gelohnt hat. Beide Schiffe haben ja auch wirklich schöne Außenbereiche, wobei mir die Anordnung der Tische auf der Pearl Seaways dann doch noch etwas besser gefällt, zumal man dort auch zu jeder Jahreszeit gleich die dazu passende Sitzgelegenheit hat. Auch den Swimmingpool finde ich, da für eine Fähre doch eher ungewöhnlich, durchaus beeindruckend.

Nochmals vielen Dank für den kurzweiligen Bericht und vielen Grüße
BV1
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von shipfriend »

Hej BV1,

Freut mich, dass es wieder mal gefiel und dass du gleich auf die Color Fantasy angesprungen bist. :D
Aber weil sie deine Favoritin ist: ist sie bei dir noch vor Magic?
Die Pearl/Crown Seaways haben sich sehr gelohnt und sind eine schöne Alternative zu den Colors. Ich gebe aber mein Votum auch auf die Pearl Seaways, weil das Oberdeck, wie du auch festgestellt hast, nochmal toller ist, auf der Crown wird es nachts geschlossen.
Dennoch haben mich beide Schiffe sehr überzeugt und würde beide sofort wieder buchen.
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten, 10 Reedereien
-Fährfahrten mit >10 Reedereien
-Favoriten: Silja Symphony/Serenade; Pearl Seaways; Viking Grace
Instagram @max_shipspotting, @max_travelphotos
Benutzeravatar
BV1
Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von BV1 »

Hallo shipfriend,

die Magic gefällt mir durchaus auch - schon allein, weil sie der Fantasy so unglaublich ähnlich sieht. :D Allerdings empfinde ich, da sich mein Bordleben größtenteils an Deck abspielt, die getönte Windschutzverglasung rund um das oberste Deck doch als ziemlich störend, wohingegen die Fantasy da einfach optimal auf meine Vorlieben abgestimmt ist. ;) Aus diesem Grund kann die Magic aus meiner Sicht nicht ganz an sie heranreichen.

Zu dem nachts geschlossenen Deck auf der Crown Seaways: Ojemine, hoffentlich kommen die bei Color Line niemals auf solche Ideen ... wo es doch für mich nichts Schöneres gibt, als die nächtliche Stimmung einsamer Schiffsdecks! :)
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von shipfriend »

Ok, dass der Windschutz auf der Magic ein Nachteil ist, das glaube ich, das höre ich auch öfter.
Meine jetzigen Favoritinnen (Silja Serenade/Symphony) sind bei mir quasi gleichauf im Rang, wenngleich das Herz etwas mehr noch für die Symphony schlägt. ;)

Zum geschlossenen Oberdeck auf der Crown: Damit ist nur das oberste Deck vorm Schornstein gemeint, das ist nachts geschlossen. Die weiteren Außenbereiche um den Schornstein, unter den Rettungsbooten etc. sind weiterhin begehbar. Also noch genug Platz und man kommt auch nachts an Deck.
Aber ich bin da so wie du, dass ich fast zu jeder Zeit draußen stehe... :D
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten, 10 Reedereien
-Fährfahrten mit >10 Reedereien
-Favoriten: Silja Symphony/Serenade; Pearl Seaways; Viking Grace
Instagram @max_shipspotting, @max_travelphotos
Tabnys
Beiträge: 1
Registriert: Di 12. Jun 2018, 14:25
Wohnort: Hamburg

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von Tabnys »

Hallo Max,

danke für deinen ausführlichen Bericht zu einer Doppeltour mit den beiden DFDS Linern.

Dieses Jahr wollte ich mit beiden Schiffen fahren und bin vom 24. - 26. Juni von Kopenhagen nach Oslo mit der Crown Seaways und nach einer Übernachtung in Oslo zurück mit der Pearl Seaways gefahren. Auf der Hinfahrt hatte die Crown Seaways noch auf eine verspätete Reisegruppe gewartet und die Abfahrt erfolgte erst gegen 16:40 Uhr anstatt um 15:00 Uhr. Richtig aufgeholt wurde die Verspätung nicht, da in Frederikshavn erst gegen 00:30 Uhr/1:00 Uhr geladen wurde, nachdem die Crown Seaways auf die entgegenkommende Pearl Seaways vor Frederikshavn mit sehr langsamer Fahrt warten musste. Gegen 11:00 Uhr erfolgte dann das Anlegen in Oslo. Die Passagiere mit fahrbarem Untersatz wirkten teilweise genervt, dauerte doch die Zollkontrolle bis nach 12 Uhr und einige hatten wohl noch etwas "Strecke" zu fahren. Die Rückfahrt mit der Pearl Seaways ging pünktlich um 15 Uhr in Oslo los. Auch hier erfolgte das Boarding ab 13 Uhr, die Kabinen waren aber erst ab 15 Uhr bezugsfertig. Viele Reisende mussten in den öffentlichen Bereichen warten (auf der Hinfahrt mit der Crown Seaways war das nicht der Fall). Ich war insgesamt sehr beeindruckt, wie gut ausgestattet und gepflegt die Schiffe sind. Dennoch gefällt mir die Crown Seaways etwas besser, da sie etwas kompakter ist und im Vergleich zur Pearl Seaways vom Konzept der Anordnung der Passagierbereiche etwas gelungener ist. Aber das ist nur mein subjektiver Eindruck. Es sind beides sehr schöne Schiffe, es ist eine tolle Route und durchaus eine schöne Alternative zu Color Line.

Viele Grüße

Nils
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: 05/22: Doppelcruise Kopenhagen-Oslo-Kopenhagen mit DFDS

Beitrag von shipfriend »

Hallo zurück,

erstaunlich ist ja, dass auf der Crown Seaways bei euch die Kabinen schon bezugsfertig waren, ebenso wie bei mir, obwohl ich bei der Einschiffung andere Infos bekam.
Die Ausstattung und Aufmachung beider Schiffe hat mir auch sehr gefallen. Dass die Crown kompakter ist, da gebe ich dir Recht, sie wirkt dadurch gemütlicher. Ich mochte schlussendlich dennoch die Pearl etwas mehr: fast perfekte Außendecks und das weitläufige Interieur haben mir nochmal mehr zugesagt. Buchen würde ich beide aber sofort wieder.
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten, 10 Reedereien
-Fährfahrten mit >10 Reedereien
-Favoriten: Silja Symphony/Serenade; Pearl Seaways; Viking Grace
Instagram @max_shipspotting, @max_travelphotos
Antworten