Containerreederei-Allianzen

Alle Beiträge können ohne Anmeldung gelesen werden, zur aktiven Teilnahme bitte anmelden.
Antworten
bonito
Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 17:21

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von bonito » Sa 5. Nov 2016, 20:47

Klar geht es beim Köhlbrand um die die tatsächlichen Abmessungen und nicht um TEU, habe diese lediglich erwähnt weil die typischen 13500 TEU Schiffe derzeit die maximale Größe darstellen.

Torben K.
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 13:31

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Torben K. » So 6. Nov 2016, 11:35

Moin,

kleine Ergänzung, zum CTA gehen mit der (von Kaheiroe erwähnten) APL Temasek-Klasse und NYK Blue Jay-Klasse auch Schiffe bis 51m Breite, die sind nach allem was ich weiss auch nicht für den Panamakanal zugelassen, sondern nur bis wie Kaheiroe sagte, bis 49m (quelle-> https://www.lloydslist.com/ll/static/cl ... ax0315.pdf).

MfG Torben

Kaheiroe
Mitglied
Beiträge: 705
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 11:22

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Kaheiroe » So 6. Nov 2016, 11:58

APL Temasek-Klasse , NYK Blue Jay-Klasse und die MOL Quest-Klasse sind 51 m breit und gehen nach CTA, vollkommen richtig !

Maximale Schiffsbreite für den neuen Panamakanal 49,0 m, obwohl die neuen Schleusen 55 m breit sind.

Gruß Kaheiroe

Busfahrer
Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: Mi 1. Aug 2012, 20:12

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Busfahrer » So 6. Nov 2016, 20:24

Hier sind alle neuen Linien, der neuen Ocean Alliance von CMA CGM, Cosco, Evergreen und OOCL zu sehen:
http://www.cma-cgm.com/static/Communica ... 161103.pdf

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 1669
Registriert: Do 17. Jan 2013, 17:27

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Hamburch » So 6. Nov 2016, 21:03

Ich finde es auffällig, dass das von Wolfgang verlinkte PDF explizit CMA CGM, COSCO Shipping, Evergreen und OOCL aufführt und APL ausläßt. Vll überinterpretiere ich etwas, aber ich gehe davon aus, dass die Marke APL verschwinden wird.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Benutzeravatar
muschelschubser
Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 09:12

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von muschelschubser » Di 8. Nov 2016, 11:18

Beste Grüße
vom Muschelschubser

Kaheiroe
Mitglied
Beiträge: 705
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 11:22

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Kaheiroe » Do 1. Dez 2016, 11:07

Moin to @ll,

wie schon am 31.10.2016 " gemunkelt" geht die Hamburg-Süd an Maersk, auf der gestrigen Aufsichtsratssitzung wurde schon bekannt gegeben, dass Ötker sich von der Hamburg-Süd trennt, Vorverträge sind schon geschlossen !!!

Gruß Kaheiroe

Kaheiroe
Mitglied
Beiträge: 705
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 11:22

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Kaheiroe » Sa 3. Dez 2016, 22:49

ALLIANZENROULETTE IM HAMBURGER HAFEN

Moin to all,

jetzt ist es endlich soweit, es wird darüber nachgedacht, welche neu gegründeten Allianzen an welches Containerterminal gehen sollen bzw. können. ( nur für Interessierte : hierbei spielt die Auslage der Containerbrücken 22 oder 23 eine signifikante Rolle !)
Da gibt es sicherlich akute Probleme für die HHLA, wenn CMA, CSCL, COSCO, UASC ( HAPAG ) mit den ganz großen Megacarriern ( 400 m x 59 m ) die möglichen Terminals anlaufen sollen.
Hierzu der Artikel " Zuverlässig" vom 2.12.2016 unter www.hamburg-fuer-die-elbe.de

Gruß Kaheiroe

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 1669
Registriert: Do 17. Jan 2013, 17:27

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Hamburch » So 4. Dez 2016, 09:10

Moin Karlheinz,

vielen Dank für den interessanten Artikel.

Eine Frage möchte ich gerne stellen: in dem Artikel heißt es, "Was wird im Allianzenroulette z.B. am CTT passieren, wo noch heute die von COSCO geführte CKHYE-Allianz ihre Container umschlägt. Die ehemaligen CSCL- und heutigen COSCO-Riesen passen da trotz Ausbau des Inneren Hafens nicht rein."

Ich dachte, dass der Ausbau des Drehkreises und das Anschaffen der zunächst zwei, später fünf, neuen Brücken genau dieses ermöglichen sollen. So steht es zumindest auch auf der HP der HPA. "Der HHLA Container Terminal Burchardkai (CTB) verfügt bereits über acht große Brücken und damit über zwei weitere Liegeplätze in Hamburg für 20.000-TEU-Schiffe."
http://m.hhla.de/de/container/aktuell/2 ... llett.html

Und hier nochmal:"Für den CTT entstehen aus der Abtragung der Spitze erhebliche Vorteile. „Bei uns kann dann die neueste Generation der Großcontainerschiffe ohne Einschränkungen einlaufen und unsere Liegeplätze nutzen“, sagt CTT-Geschäftsführer Dr. Thomas Koch."
https://www.boxletter.de/de/boxletter-03-bahn-6/34
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Kaheiroe
Mitglied
Beiträge: 705
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 11:22

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Kaheiroe » So 4. Dez 2016, 22:11

CONTAINERTERMINAL TOLLERORT

Guten Abend, die jetzt im Norden fertig errichteten 2 leichten Containerbrücken ( Gewicht 1500 t ) von der Firma Liebherr haben eine Auslage von 74 m, d.h. sie können bis max. 24 Container an Deck nebeneinander bearbeiten. Da die gesamte Kai nicht erneuert wurde, können die neuen Containerbrücken entweder eine 40´oder 2x 20 ´ bearbeiten. ( nicht wie am CTB Twin forty System ). 3 weitere sind bestellt !
Der bisherige Drehkreis von 320 m vor dem Vorhafen ist durch die Abtragung von 120 m im Norden von CTT lediglich nur auf 450 m erweitert worden,
nautisch vernünftiger wäre ein Drehkreis von 600 m gewesen, aber die Experten von HPA usw. haben anders entschieden.
Wenn die 5 neuen Containerbrücken am CTT installiert sind, gibt es einen Liegeplatz mehr für die Megacarrier ( Ende 2017 ! ).
Die Aussage, dass die Megacarrier ohne Restriktion ein und auslaufen können ( Herr Dr. Koch ) stimmt nicht! Es wurden im Simulator Manöver der Lotsen gefahren, wobei festgestellt wurde, dass während der Vorflut 0-1,5 Std nach NW ( wegen des zu starken Stroms ) das Ein -und Auslaufen der Megacarrier nicht erlaubt ist.

Gruß Kaheiroe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste