Containerreederei-Allianzen

Alle Beiträge können ohne Anmeldung gelesen werden, zur aktiven Teilnahme bitte anmelden.
Antworten
bonito
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 17:21

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von bonito » Di 1. Nov 2016, 17:21

Kaheiroe hat geschrieben:Die angegeben Allianz Ocean Alliance heißt wie Torben K angegeben hat " 2CEO " und besteht aus CMA CGM ( incl. APL ), COSCO/CSCL ( COSCO Container Line ) , Evergreen und OOCL. In den neuen Angaben von Alphaliner existiert APL schon nicht mehr, da bei CMA CGM inkludiert.

Hanjin wird teilweise als " koreanische Lösung " nach 2 M kommen.

NYK, K-Line, MOL und YM werden sich einer Allianz anschließen, alleine sind es nur 340 Schiffe.

HAPAG und UASC unter " The Alliance "

Es bleibt einzig und allein die Hamburg - Süd ( inoffiziell wird gemunkelt vielleicht zu 2 M ( Maersk )

Gruß Kaheiroe
Hallo Kaheiroe,
verstehe deine letzten Ausführungen nicht so ganz, evtl hast du deinen Satzt ja nicht komplett zu Ende geschrieben ? NYK, K-Line und MOL wollen zusammen gehen. Da diese drei Lineien eh ein Teil der "THE Alliance" mit HLC (UASC) und YML sein werden, dürfte sich hier nichts ändern, vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

Bei HANJIN weiß man nicht, was passiert. Die Dienste wurden schon von anderen Linien übernommen oder absorbiert. Was soll man da noch mit HANJIN ? Man würden denen nur ein Liniennetzt zur Verfügung stellen ohne adequate Gegenleistung und hätte einen zusätzlichen Mitbewerber.

Tja, und die SÜD ???? Nobody knows.

Gruß
Bonito

Finn Fuhrmann
Mitglied
Beiträge: 369
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:10

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Finn Fuhrmann » Do 3. Nov 2016, 18:16

Moin,
Die Ocean Alliance gibt Liniendienste bekannt! Von den 6 Asien-Europa-Liniendiensten laufen 5 Hamburg an. Interessant ist, der Dienst, der in die Ostsee geht.

https://www.cma-cgm.com/news/1361/ocean ... ut-network

Finn

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 1621
Registriert: Do 17. Jan 2013, 17:27

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Hamburch » Do 3. Nov 2016, 20:35

Finn Fuhrmann hat geschrieben:Moin,
Die Ocean Alliance gibt Liniendienste bekannt! Von den 6 Asien-Europa-Liniendiensten laufen 5 Hamburg an. Interessant ist, der Dienst, der in die Ostsee geht.

https://www.cma-cgm.com/news/1361/ocean ... ut-network

Finn
Auch wenn es bei den Mitgliedern der Allianz (vor allem meine ich CMA CGM und COSCO Shipping) zu erwarten war, dass Hamburg eine wichtige Rolle spielen wird, freue ich mich über die Nachricht. Ich bin gespannt, ob in Zukunft nur noch das CTB oder auch noch das CTT, das ja gerade für große Schiffe ausgestattet wird, angelaufen wird.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Benutzeravatar
MPG
Mitglied
Beiträge: 1429
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 18:00
Wohnort: Jork

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von MPG » Fr 4. Nov 2016, 11:43

Hamburch hat geschrieben:
Finn Fuhrmann hat geschrieben:Moin,
Die Ocean Alliance gibt Liniendienste bekannt! Von den 6 Asien-Europa-Liniendiensten laufen 5 Hamburg an. Interessant ist, der Dienst, der in die Ostsee geht.

https://www.cma-cgm.com/news/1361/ocean ... ut-network

Finn
Auch wenn es bei den Mitgliedern der Allianz (vor allem meine ich CMA CGM und COSCO Shipping) zu erwarten war, dass Hamburg eine wichtige Rolle spielen wird, freue ich mich über die Nachricht. Ich bin gespannt, ob in Zukunft nur noch das CTB oder auch noch das CTT, das ja gerade für große Schiffe ausgestattet wird, angelaufen wird.

Das CTA kann die nächst-größeren Schiffe nicht mehr abfertigen, weil die nicht mehr unter der Köhöbrandbrücke durchkommen werden.
Aber Eurogate gibt's ja auch noch.
Viele Grüße
Michael

Kaheiroe
Mitglied
Beiträge: 607
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 11:22

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Kaheiroe » Fr 4. Nov 2016, 18:12

1.) Im Moment gehen lediglich Schiffe 366m x 49 m durch den Köhlbrand nach CTA. ( Für größere und breitere Schiffe müsste das Fahrwasser ausgeweitet werden, zur Zeit nur Erlaubnis für die o.g. Größe ( neue Panmax ).
2.) Die Köhlbrandbrücke hat bei Niedrigwasser eine erlaubte Durchfahrtshöhe von 55,0 m.
3.) Die Auslagen der CTA-Containerbrücken reichen max. für 22 Container nebeneinander.

Die UASC- Schiffe wie Barzan könnten gar nicht nach CTA !

Gruß Kaheiroe

bonito
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 17:21

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von bonito » Fr 4. Nov 2016, 20:45

Das wird bestimmt noch spannend, wer an welches Terminal geht. Eurogate derzeit ohne Hanjin und demnächst ohne UASC, geht die Ocean Alliance mit CMA zum CTT oder CTB oder eben zum Eurogate wo ja noch China Shipping ist, wer geht mit welchen Diensten zum CTA usw. Wir werden es sehen.

bonito
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 17:21

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von bonito » Fr 4. Nov 2016, 22:18

Man kann ja mal den Spekulationsmodus einschalten :
MSC und Maersk bleiben beim Eurogate, evtl noch mit Hyundai (Hyundai und 2M ist noch ein Extrakapitel, bisher gibt es meines Wissens nur eine Absichtserklärung)
THE Alliance wird wohl versuchen, seine Dienste an einem Terminal zu konzentrieren. CTA würde daher ausfallen. Durch die Verbindung Stadt Hamburg-HHLA-Hapag-Lloyd ist es unwahrscheinlich, dass THE Alliance von der HHLA geht und daher zum CTB wechselt.
Frage ist, ob CTT die Kapazität hätte, 5 Dienste der Ocean Alliance abzufertigen. Oder Ocean Alliance geht zum CTB und The Alliance zu CTT aber wer geht zum Eurogate ? Und was passiert mit CTA ? Das Karussell dreht sich gewaltig. In einigen Monaten sind wir hoffentlich schlauer.

Benutzeravatar
muschelschubser
Mitglied
Beiträge: 329
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 09:12

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von muschelschubser » Sa 5. Nov 2016, 07:18

bonito hat geschrieben:Man kann ja mal den Spekulationsmodus einschalten :
THE Alliance wird wohl versuchen, seine Dienste an einem Terminal zu konzentrieren. CTA würde daher ausfallen. Durch die Verbindung Stadt Hamburg-HHLA-Hapag-Lloyd ist es unwahrscheinlich, dass THE Alliance von der HHLA geht und daher zum CTB wechselt.
Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass Hapag-Lloyd vom (teils in Eigenbesitz befindlichen) CTA, verschwinden würde, nur um die Dienste an einem Terminal zu bündeln. Man arbeitet doch aktuell auch mit zwei Terminals (CTA und CTB) und ich würde fast schon darauf wetten wollen, dass dieses auch so bleibt.
Lassen wir uns überraschen was kommt.
Beste Grüße
vom Muschelschubser

bonito
Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 17:21

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von bonito » Sa 5. Nov 2016, 16:31

Habe mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt. Klar wird Hapag- Lloyd zusehen, dass weiterhin Dienste zum CTA gehen. Ich könnte mir nur vorstellen, dass die Fernost Dienste komplett an ein anderes Terminal gehen da ja die Schiffe über 13500 TEU eh nicht mehr durch die Brücke kommen und dafür andere Dienste zum CTA gehen. Ist aber nur spekulation. Wir werden sehen.

Kaheiroe
Mitglied
Beiträge: 607
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 11:22

Re: Containerreederei-Allianzen

Beitrag von Kaheiroe » Sa 5. Nov 2016, 17:32

Wie in meinem letzten Beitrag vom 4.11. schon geschrieben sind die Abmessungen zur Zeit für das Befahren des Köhlbrands die Größe der Schiffe, nämlich bezüglich Länge , Breite ,Tiefgang und Höhe Kiel- Masttop, nicht TEU !!!!
Im Simulator sind auch schon Schiffe bis 400 m gefahren worden, nur die Genehmigung der Behörde ( HPA ) fehlt bisher.
Bei den Postpanmax -Schiffen ( 366m x 48,2 m ) ist stets die wesentliche Frage 1.) Tiefgang und 2.) um wieviel m der Airdraft durch Klappen bzw. Umlegen des Radarmastes reduziert werden kann ? Gute Passagemöglichkeiten ca. 2-4 Stunden nach Hochwasser. Das Wasser fällt pro Stunde ca .o,5 m. Für jeden Megacarrier wird das explizit von HPA, Kapitän und Lotsen berechnet.
Bei der Hamburg Express bringt das Klappen 1,39 m; bei APL Temasek 3,9 m und bei Hyundai 3,03 m

Gruß Kaheiroe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste