CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Antworten
Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Die letzte Chance auf Big Wind

Beitrag von rainerx » Mi 8. Nov 2017, 15:47

Mein Freund Erich, seines Zeichen auch Kapitän, jetzt Rentner, möchte das Verhalten im Sturm dieser Megaschiffe wissen. Leider kein Sturm in der Biskaya, nun konzentriert es sich auf die Nordsee, auch hier kein Sturm, gerade mal 8 kn, entspricht knapp 3 Bf.
Bild


12:30 kommen 2 Lotsen(wegen der Größe des Schiffes an Bord und wir verlassen Dünkirchen. Vorbei an einer Erzverladeanlage, die Dillinger Hütte betreibt in Dünkirchen eine Hütte.
Dahinter ist ein Kernkraftwerk mit 6 Blöcken
Bild


Auf Grund von Untiefen vor der Küste müssen wir ein Umweg von 11NM machen.
Bild


Im Trennungsgebiet vor Calais liegt ein Feuerschiff
Bild


Die beiden Piloten werden mit dem Helikopter von der Brücke abgeborgen.
Bild


Knapp 300 NM sind es bis Pilot Station Außenelbe. Angemeldet ist die CC Georg Forster morgen um 14:00. Das ergibt eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 13kn.
Bis zum Liegeplatz am Burchardkai dauert es 7 h, also 21:00 fest.
Wer an der Unterelbe wohnt, erlebt das Einlaufen in die Elbe noch bei Tageslicht.
Gruß

Rainer




die letzte Reise 2016

http://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=6693

Rundreise im Chineschem Meer

Benutzeravatar
MPG
Mitglied
Beiträge: 1575
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 19:00
Wohnort: Jork

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von MPG » Do 9. Nov 2017, 15:35

aktuell 15:30 kurz vor Cuxhaven. Das wird wohl leider nix mit Foto vor Lühe. Da isses dann wohl schon duster.
Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
made
Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 08:00
Wohnort: Stadland Rodenkirchen

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von made » Do 9. Nov 2017, 19:12

Moin,
vielen Dank dass wir an deiner Reise teilhaben durften.

Es war ein super Reisebericht gewesen.

Busfahrer
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: Mi 1. Aug 2012, 22:12

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von Busfahrer » Do 9. Nov 2017, 19:52

Ankunft um 19:48 Uhr in Hamburg am Rüschpark
Kein tolles Foto, aber besser als gar nichts.
Ich habe mal kurz zum Hotelfenster heraus fotografiert.

Bild

Vielen Dank für den tollen Bericht aus den letzten Tagen.

Viele Grüße,
Wolfgang

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Der letzte Tag, auf der Elbe nach Hamburg

Beitrag von rainerx » Do 9. Nov 2017, 22:00

Die CC Georg Forster setzt die Gastlandflagge, diesiges Wetter
Bild


2 Lotsen kommen auf der Außenelbe an Bord
Bild




Wartezeiten verbringen die Lotsen auf dem Mutterschiff, ausgestattet mit Kammern und Möglichkeit der vollen Verpflegung
Bild


Cuxhaven bei schlechter Sicht
Bild


Spezialschiff, glättetmittels Spülrohre den Grund der Elbe
Bild

Die Elblotsen kommen an Bord
Bild


Welcome Höft, keiner begrüßt uns, daraufhin hat der Kapitän 3x lang getutet 19:15, vielleicht hat es jemand gehört
Bild


Dann kommen die Hafenlotsen an Bord, die das Schiff auf der Elbe drehen.
2 Polizeiboote sperren währen der Zeit die Elbe.
Bild


Rückwärts einparken am Burchardkai, während dieser Zeit werden die Brückenausleger des nachbarschiffes hochgeklappt
Bild

In Hamburg liegt das Schiff 3 Tage. 4860 Container werden entladen. Von den 2480 to Gefährliche Ladung sind 824 to Feuerwerkskörper aus China, Silvester ist bald.
1820 Container werden geladen.
Gruß

Rainer




die letzte Reise 2016

http://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=6693

Rundreise im Chineschem Meer

Busfahrer
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: Mi 1. Aug 2012, 22:12

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von Busfahrer » Do 9. Nov 2017, 22:43

Ach ihr wart das. Das Tuten habe ich in Hamburg gehört, wo ich im Moment bin.
Ich wohne ja im Hotel am Rüschpark, da wart ihr gut zu hören und das bei
geschlossenem Fenster. Also war es nicht ganz vergeblich :D
Ich habe auch mal kurz zur Georg Forster herübergewunken, hat aber nichts geholfen.
Aber es war ja auch sehr dunkel.
Danke nochmals für den tollen Bericht, wir waren ja fast "live" dabei, dank der fast
täglichen Berichte.
Ich wünsche dir eine gute Heimfahrt.

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Abschied

Beitrag von rainerx » Di 14. Nov 2017, 18:31

Freitag, der 10. November in Hamburg. Nach 24 Tagen sind auch die Container vor meinem Fenster verschwunden.
Bild

Letzter Blick von der Brücke, letzter Blick aus 55m über Wasserspiegel auf den Hafen und die Köhlbrandbrücke. Vertrauter Hafen, vertrauter diesiger Tag im November. Der freie Platz am Ende des Hafenbeckens wird in den nächsten Minuten von einem Maersk Triple E Schiff belegt sein.
Bild

Auch mein Koffer kommt die Gangway hinunter, leider etwas lediert, geschlürt über ca 100 Stufen.
Bild
Gruß

Rainer




die letzte Reise 2016

http://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=6693

Rundreise im Chineschem Meer

mooringman
Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: Di 26. Okt 2010, 18:04

Re: CMA CGM GEORG FORSTER, 18 000 TEU von Singapur nach Hamburg

Beitrag von mooringman » Fr 24. Nov 2017, 02:17

Danke für diesen tollen sehr interessanten Reisebericht !

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Fazit

Beitrag von rainerx » Fr 24. Nov 2017, 17:30

Wieder einmal eine interessante Reise, einfach riesig, auf einem Containerschiff der Megaklasse, 8800NM Singapur-Hamburg.
Das Wetter, die Wärme im Indischem Ozean, von Sand gepräte Luft im Rotem Meer und Suez Kanal.
Frische Winde im Mittelmeer. Wellengang, nicht gerade das Wetter für Flüchtlinge aus Lybien. Im Fall, wenn wir welche sichten.......laut Kapitän wird über Funk eine Meldung an die Coast Guard abgesetzt.

Auch die Gesellschaft CMA CGM, beeindruckend ist die Organisation, die Abläufe an Bord, exakte Terminplanung,der Sicherheitsstandart.......Leitkultur pur.
Käpitän und Chief-Ing haben Permanent Verträge über 3 Monate auf dem Schiff. Nach Ablauf der Freizeit kehren sie auf dieses Schiff zurück, kennen alle Zicken und Schwächen, besonders wichtig im technischem Bereich.

Internet an Bord, eingerichtet für die Kommunikation der Seeleute, Anbieter ist AIRBUS, Defence and Space. Durchaus brauchbar. Auf jedem Deck ein Hotspot. Ich habe 40 US$ ausgegeben, um den Bericht und Bilder online von Bord zu senden. Nicht abbestellte mails und die Kommunikation waren auch dabei. Updates habe ich vorab abbestellt. 1MB kosten 10 USCent.

Das Essen, französische Leitkultur, der philippinische Koch, als Chiefcook in der Personalliste gelistet, war für mich, nach 10 Seereisen auf Containerschiffen, das Beste, was ich je erlebt habe. Saftige, zarte Steaks, bissfestes Gemüse, knackiger Salat und körniger Reis. Dazu immer Baguette, frisch aufgebacken im Körbchen. Dazu ein Flasche Wein nur für die Passagiere zum Abendessen, jeden Abend, im Preis enthalten. Die Offiziere am Nebentisch trinken Wasser, doch ein kleiner Untershied zwischen Arbeiten und Freizeit.

Danke an alle, die den Bericht positiv beurkundet haben.

Danke auch an Kapitän Pavel Toader und seiner Crew, wir Passagiere wurden gut aufgenommen, alle Fragen wurden beantwortet, die Gastfreundschaft französisch herzlich, letztendlich, auch eine Leitkultur der Reederei. Ich gehe mal davon aus, daß ein Passagier von Singapur nach Hamburg mehr bezahlt, als ein 40“Container, na ja, er steht draußen und ich bekomme 3 Mahlzeiten am Tag.

Bild
Gruß

Rainer




die letzte Reise 2016

http://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=6693

Rundreise im Chineschem Meer

Antworten